Ich hab mir meine Dreads letztes Jahr bei Dreadfactory in Hamburg machen lassen. Bin auch noch immer mit dem Ergebnis sehr zufrieden.. es war allerdings wirklich sehr teuer also um die 250€ und die, die sie mir gemacht hat ist leider nicht mehr bei denen, zu den anderen die da sind kann ich dir leider nix sagen.. Meine Haare waren etwas länger als Schulterlang und ziemlich dünn.

Fals du auch nach alternativen zu Dreadfactory suchst, kannst du dich auch gerne mal bei mir melden.

LG Janina

...zur Antwort

Wenn du sie einffach nicht häkelst dann wird das mit der Zeit schon. Durch häufiger waschen hast du den Effekt auch schneller. Pflegen solltest du sie schon, ich würde es dann aber nur mit der Tighten Roots Methode machen (die ansätze halt) häkeln kannst du dann ganz weglassen.

...zur Antwort

Grade jetzt am Anfang würd ich die Dreads nicht so oft waschen weil sie dann nicht so gut verfilzen. 1 mal die Woche reicht eigentlich vollkommen aus. Ich wasche meine Haare immer mit Totem Meersalz Shampoo, das trocknet einerseits die Haare aus beruhigt andererseits aber die Kopfhaut. Ansonsten kannst du sie auch zusätzlich mit Kieselerde behandeln. Einfach Kieselerdepulver und Wasser zu nem Brei vermischen, komplett in die Dreads und 20-30 Minuten einwirken lassen (wenn es nicht mehr nass ist, wird dann ziemlich staubig). Ordentlich auswaschen und du merkst schon soforrt einen Effekt. Mach es aber nicht zu oft, weil das die Haare echt krass austrocknet und verfilzt. Ich hab es am Anfang alle 2-3 gemacht, jetzt mach ich nur noch ab und zu meine Ansätze damit. Naja und wenn du willst das sie wirklich richtig fest werden dann musst du häkeln.

LG Janina

...zur Antwort