Chef droht mit Kündigung weil ich "zu langsam" arbeite, rechtens (Kaufland)?

Hallo,

Frage steht ja eigentlich oben. Habe vor 5 Wochen bei Kaufland angefangen. War 2 mal im Backshop und ansonsten nur in der Drogerie. Heute hatte ich eine Platte mit Sachen drauf die ich noch nie eingeräumt habe. Die Chefin ist schon den ganzen Tag um mich herum geschlichen und hat mir immer unter die Nase gerieben das ich 2 Paletten schaffen muss, mit einem Unterton... wenn ich es nicht schaffe hat das Konsequenzen.

Natürlich habe ich die 2 Paletten nicht geschafft, arbeite ja auch erst seid 5 Wochen dort und habe diese Sachen noch nie eingeräumt. Außerdem wurde ich ins kalte Wasser geschmissen, ich wurde hingestellt und es wurde gesagt mach mal. Ohne mich irgendwie einzuweisen, etwas zu erklären oder geschweige denn einzuarbeiten.

Sie hat dann gesagt sie guckt sich das ganze bis Ende August an, und kündigt mich dann... .

Darf die das denn einfach so? Kann ich was dagegen tun? Immerhin macht sich auch keiner die Mühe mir zu helfen, würde ich dort nicht einkaufen gehen wäre ich total verloren. Ich habe so wie so das Gefühl die Dame hat es auf mich abgesehen, egal was ich mache, ich mache alles falsch. Sie sucht regelrecht Fehler. Teilweise wird man dann auch richtig zur Schnecke gemacht... vor den Kunden.

Ich wollte den Erfahrungsberichten im Internet nicht so recht glauben da die Mitarbeiter und auch die Chefin eigentlich immer sehr nett waren (als ich da nur eingekauft habe), auch zur Inventur habe ich eigentlich gute Erfahrungen mit Kaufland gemacht...

Bitte nur ernst gemeinte Antworten. Danke

Kündigung, Kaufland
9 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.