Acht Stunden Wartezeit noch normal?

Hallo an alle! Also da ich allgemein in Sachen Erste Hilfe in Krankenhäusern wenig Erfahrung habe, wollte ich mal hier ein paar Leute befragen. Und zwar geht es darum, dass eine Bekannte von mir gerade im Krankenhaus in der ersten Hilfe wartet. Ich war dabei, als sie reingekommen ist und das war heute um 12 Uhr mittags. Sie wurde in den zweitdringensten Rang eingeteilt. Sie hat mich vorhin angerufen (dachte, sie wäre schon auf dem Heimweg) und hat gesagt, dass sie immer noch wartet. In den sechs Stunden, in denen sie jetzt dort ist, haben sie ihr lediglich Blut abgenommen und jetzt muss sie auf die Ergebnisse warten, was wiederum etwa zwei Stunden dauern wird, wie sie ihr gesagt haben. Das heißt, sie muss, falls sie nach den Blutproben nicht auf noch was warten muss, insgesamt acht Stunden fast ausschlißlich mit Warten verbringen. Jetzt zu meiner Frage: Ist das noch normal oder darf man sich da schon beschweren? Ich meine, heute morgen waren zwar relativ viele Leute in der ersten Hilfe, allerdings ist mir jetzt nicht vorgekommen, als ob die Angestellten sich besonders beeilen würden. Ich will ja niemandem unterstellen, dass sie langsam arbeiten, aber acht Stunden Warten finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht ganz normal. Aber wie gesagt, ich habe mit Krankenhäusern nicht viel Erfahrung. Hab mit jemandem mal gewartet, die im drittdringendsten Rang war und da waren es "nur" drei Stunden. Wie lange habt ihr so gewartet, wenn ihr in die erste Hilfe musstet? Sorry, die Frage klingt vielleicht etwas blöd, aber irgendwie ärgert mich das gewaltig.

Wartezeit, Krankenhaus
6 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.