Ich weiß zwar nicht genau, was gestörte Kommunikation ist, aber die Geschichte "Fünfzehn" kenne ich auch, und irgendwie kann ich's mir auch ein bisschen denken. Also vielleicht "Die Tochter"? Vielleicht nicht, was du suchst, aber irgndwie kommunizieren die Eltern dort nicht richtig mit der Tochter bzw. andersrum.

...zur Antwort

Wir haben mal eine ganz ähnliche Sprachreise gemacht, allerdings wussten wir, wie viele Leute da waren und wie alt sie jeweils waren. Aber ein paar unserer Geschenke wären vielleicht auch für dich geeignet:

Meine Freundin brachte einen Raumduft mit, ich selbst hatte Glück und eine Dose in Herzform mit dem Schriftzug "Danke" drauf und verschiedenen Tees drin gefunden. Anstonsten geht auch alles andere mit "Danke", denn ein Wort kann man auch mal übersetzen, und es ist als Dank dafür, dass sie einen aufnehmen. Vielleicht auch ein paar selbstgebackene Kekse, die man in England nicht kennt? Also am Besten irgendein richtig deutsches Gebäck.

Selbst wenn die Beziehung zwischen Engländern und Deutschen im Zweiten Weltkrieg nicht so dolle war, haben heute nur noch die wenigsten eine direkte Abneigung gegen uns. Als wir dawaren und sagten: "We are students from Germany" haben uns eigentlich alle immernoch bereitwillig geholfen, waren nett und auch neugierig, wie man auf dem Kontinent so lebt. Ich möchte dir fast versprechen, dass diese Klassenfahrt toll wird, denn bei mir war es eine absolut wunderschöne und unvergessliche Woche! Ich wünsche dir viel Spaß!!!

...zur Antwort
Ja

Eigentlich ist ja das Fleisch alleine der Burger, nicht das Brot und das andere Zeug noch dazu. Der Begriff hat sich halt so eingebürgert. Freunde von mir wurden in England gefragt, ob sie einen Burger wollen, sagten ja, weil sie richtig hungrig waren, und bekamen dann nur eine winzige Frikadelle ;)

...zur Antwort

Das ist eigentlich nicht ok, aber die Mutter wird ihre Gründe haben, die vielleicht ziemlich privat sind. Außerdem wird uns zwar jetzt gesagt, dass das gar nicht schlimm ist, aber in den 50ern hatte man noch Angst, dadurch zu erblinden oder man anders bestraft wird.

Ihre Mutter ist eben mit ziemlich anderen Grundsätzen aufgewachsen, und vielleicht fand sie es auch einfach eklig. Kann man auch verstehen, weil man ja schon weiß, dass die eigene Tochter es macht, aber dabei sein will man doch trotzdem nicht! Möglicherweise war es einfach eine Spontanhandlung von ihr. Redet mal mit ihr, ich bin sicher, sie wird euch verstehen können!

...zur Antwort

Versuch, der Person aufs Nasenbein zu gucken. Das wirkt genauso, wie wenn du in die Augen schaust, und die Person merkt keinen Unterschied, es ist aber wesentlich einfacher! (Ich weiß eh immer nicht, in welches Auge ich schauen soll...) Mach das nur nicht zu lange, sonst wirkt es zu sehr nach Anstarren. Man kann sich aber auf jeden Fall daran gewöhnen. Und wenn du mal richtig verknallt bist, fällt es dir plötzlich ganz leicht ihm/ihr tiiief in die Augen zu sehen ;)

...zur Antwort

Hilfe meine Mutter ist Psychisch krank!

Hallo zusammen,

ich bin hier weil ihr meine letzte Change seit. Ich weiß nicht mehr weiter. Am besten ich erkläre um was es geht:

Meiner Mutter ist phsychisch krank seit ich denken kann... Sie schlug meinen Bruder und mich Sie wollte mit mir im Auto einen Unfall bauen damit wir endlich zusammen sterben. Unsere Kindheit war also nicht besonders schön. Seit 8 Jahren fängt Sie an sich Geschichten auszudenken bzw einzubilden. Sie erzählt Sie uns offen und ist auch sehr davon überzeugt als Beispiel: Ein Mann ist verliebt in Sie und es gibt verschwörungen in dem Dorf in dem wir wohnen aber nur sie weiß Bescheid. Nun Sie hat wahnsinnig Verfolgungsangst. Sie zeigt in regelmäßigen Abständen meine Nachbarn, Bekannte bei der Polizei an. Sie denk mein Bruder und mein Vater wollen sie umbringen. Das heißt sie lebt eigentlich in ständiger Angst. Sie denkt unsere Nachbarin verfolgt sie und das Kind von unserer Nachbarin schreit absichtlich (sie übergibt sich oft wenn das Kind schreit weil sie denkt es macht es absichtlich und bekommt Panik)... Nur zu mir hat sie noch vertrauen. Sie starrt stundenlang an die Wand, schreibt auf wer und wie die Leute ihre Seele zerstören wollen usw...

So ich denke ihr habt einen kleinen Einblick was mein Problem ist. Das haben wir schon dagegen unternommen: Sie war 8 Jahre bei der Therapie (ohne Erfolg), mein Bruder und ich waren bei der Phsychologin auch ohne Erfolg, und beim Hausarzt der will uns auch nicht helfen. Sie hat einen Test gemacht ob Sie krank ist... "leider" viel er so aus das sie einfach nur in Therapie müsste und nicht so "empfindlich" sein soll... Jedoch muss ich dazu sagen das sie sich kurzzeitlich sehr gut vor anderne Menschen verstellen kann... So bitte bitte bitte ich bin für jeden Tipp / Ratschlag dankbar bitte helft uns ich weiß nicht mehr weiter. Vielen lieben Dank im voraus.

...zur Frage

Liebe Kianaflora,

eigentlich hätte der Hausarzt das Problem schon erkennen müssen. Da er das aber anscheinend nicht hat, solltest du jemandem, der was davon versteht, die ganze Lage so schildern wie uns. Ich kann dich nämlich genau verstehen, und kann mir auch gut vorstellen, dass es bei euch nicht so weiter gehen kann.

Auch wenn ich gerne würde, kann ich dir kein Patentrezept geben. Empfehlen könnte ich dir nur, einen Psychologen in eurer Nähe ausfindig zu machen und ihm am Besten einen langen ausführlichen Brief zu schreiben, in dem du offen und ehrlich alles, was bei euch zu Hause abgeht, beschreibst. Sag auch, dass deine Mutter schon in einer Therapie war, denn das war ja anscheinend die falsche, weil sie nichts gebracht hat. Der Psychologe, an den du geschrieben hast, kann dir vielleicht nicht selbst helfen, da er z.B. eher auf einem anderen Gebiet arbeitet. Aber er wird dir sicher weiterhelfen, dir vielleicht einen anderen empfehlen, der sich mit den Problemen deiner Mutter besser auskennt. Wegschicken wird er dich ganz bestimmt nicht, denn er ist ja Psychologe, weil er Menschen helfen möchte, und - böse aber wahr - er will ja auch Geld verdienen.

Ich hoffe, dass dir mein Ratschlag weiterhelfen kann, und wünsche dir und deiner Familie auf jeden Fall ganz viel Glück!!

Liebe Grüße, Cheesecake

...zur Antwort

Kommt eh viel besser, wenn du dir keine Pornos anguckst ;) Besonders schlimm ist es nämlich, wenn ein Junge 'ne Freundin hat und sich trotzdem Pornos anschaut. Für den Jungen ist das vielleicht ganz normal, aber seine Freundin, die fühlt sich ja so beleidigt. Als würde sie ihm nicht gut genug sein... Dann ist sie so deprimiert und fragt sich, wieso er sich das trotzdem noch anschaut, kommt zu dem Schluss, dass sie zu dick ist, will abnehmen, bekommt Magersucht und verhungert.... Und ihr armer Freund fragt sich, warum. Er hat sich ja schließlich nur Pornos angeguckt und nie was gegen sie gesagt.

Naja, siehst du, ich bin auf jeden Fall bekloppter als du! Ist doch super, dass dir sowas nicht passieren kann ;)

(Ist es denn normal, wenn man als Junge Frauen sexy findet, die deutlich älter als man selbst ist??)

...zur Antwort