Wenn du einen englischen Text schreiben sollst, schreibe nie erst auf Deutsch und übersetz das! Das hört sich immer total Deutsch an und dauert länger als wenn du gleich versuchst auf Englisch zu schreiben.

Ich persönlich würde auch eher längere Sätze schreiben, oder mehrere Sätze miteinander verbinden. Das klingt einfach schöner als nur kurze Sätze. Und verbinden kannst du die Sätze mit "linking words" (z.B. furthermore, additionally, finally). Auch eine EInleitung wäre schön (My presentation is about San Francisco), enden kannst du mit "Thank you for listening, have you got any questions". Aber Stellwerk hat schon recht, das sind keine 5 Minuten, vielleicht solltest du einzelnen Aspekte noch weiter beschreiben.

Und überhaupt, ich weiß nicht wie das eure Lehrer sehen, aber wir durften in der Schule leider nie als Präsentation einfach einen fertigen Text vorlesen, sondern mussten uns Stichpunkte machen und frei vortragen :)

...zur Antwort

Falls mal jemand anderes in eine ähnliche Situation kommt, Spenden haben sich bei uns auf jedenfall gelohnt! Danke für die Antworten.

...zur Antwort

"And I ain't gonna not belive" -> würde ich mit "Ich werde nicht nicht glauben", also "Ich glaube daran (dass Gute sachen wie das Scheinen der Sonne passieren werden)"

"No telling how, all these will work out, but I've come to far to go back now" -> Würde ich in entwa so übersetzen "Es ist noch nicht abzusehen wie all dies hier funktioneren wird, aber ich bin zu weit gekommen um jetzt zurück zu gehen/aufzugeben"

Die erste Zeile kann ich nicht wirklich übersetzen, die einzige Möglichkeit ist folgende: "Immer und überall ist der Druck da zu brechen oder aufzugeben| dabei muss ich der Angst begegnen, dass die Wahrheit die ich entdeckt habe ist| dass es noch nicht abzusehen ist wie all dies hier funktionieren wird..."

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen :)

...zur Antwort