Wie Patronus schon sagt: Man sollte nicht alles für bare Münze nehmen. Es gibt historische Fakten, die in der griechischen Mythologie durch hinzugefügte Personen (fiktiv oder real) erweitert wurden. So haben Homer, Platon etc. ihre Geschichten ausgebaut. Die Mythologie an sich ist allerdings noch viel älter und wurde je nach Verfasser auch anders interpretiert. Ich selbst mag die Vorstellung an etwas "Höherem" und bin daher sehr interessiert an dem Thema. Es liegt an einem selbst, wo man die Grenze zwischen Realität und Fiktion zieht.

...zur Antwort

Da diese Person anscheinend i-welche Gefühle, ob mal postiv und jetzt negativ oder generell negativ, ausgelöst hat. So wirst du sie leider nie vergessen und somit auch nicht ignorieren können

...zur Antwort

Der "tote" Mann ist der Mörder. Er hat sich einen Platz in der ersten Reihe gesucht. Er sagt ihnen Quasi: "Wenn ihr das gemacht hättet, was ich euch gesagt habe, dann hättet ihr überlebt!" Der fußlose Doktor wird (hochstwahrscheinlich) von dem Mörder umgebracht.

...zur Antwort

Ok, dann jetzt mal ernst: Für ne Katholische Jugendgemeinschaft fände ich persönlich was latainisches cool. Wie wärs zum Beispiel mit: INP (In Nomine Patris)

...zur Antwort