Soziales Unbehagen (Inkompetenz?)

Hallo Gemeinde, wahrscheinlich kennt ihr das auch wenn man mit einer Person zusammen ist, aber man einfach nicht weiß worüber man sich mit der jeweiligen Person unterhalten soll. Bei mir ist dieses Problem ziemlich ausgeprägt, Ich kann mich einfach schlecht mit anderen Menschen (egal ob weiblich oder männlich) unterhalten. Es könnte der Eindruck entstehen dass ich ziemlich schüchtern oder ein Außenseiter wäre, dies ist allerdings überhaupt nicht der Fall. Ich kenne recht viele Leute und bin auch öfter mit Freunden aus und lerne neue Leute kennen. Und hier fängt es dann auch an kompliziert zu werden, sobald ich nicht mehr mit nur einer Person zusammen bin, also wir mindestens zu dritt sind, fange ich an mich wohler zu fühlen, mehr sogar in großen Gruppen und kann mich dann auch leicht an Gesprächen beteiligen und bringe selbst die Leute zum Lachen. Bin ich dann plötzlich allerdings wieder allein mit jemanden, herrscht erneut Stille, ich versuche immer etwas zu sagen bzw überlege ich es mir, allerdings fällt mir dann so gar nichts ein. Deshalb habe ich auch allmählich das Gefühl, dass selbst die Leute mich zwar mögen, sich aber auch unwohl fühlen wenn sie allein mit mir sind, wahrscheinlich weil sich meine Anspannung einfach auf die andere Person überträgt. Dies ist führt auch dazu dass ich mich einfach nicht dazu überreden kann mit Mädchen/Frauen auf ein Date zu gehen. Ich will jetzt nicht überheblich oder arrogant klingen, allerdings bin ich auch wahrlich kein hässliches Entlein und ich selbst werde auch von Frauen gefragt ob wir uns mal treffen können, was ich meistens dann ablehne weil ich schon vorher Angst vor diesem Schweigen habe. Ich denke einfach dass ich schlecht ein Gespräch beginnen kann wenn ich in einer Gruppe bin fängt meistens jemand anderes mit dem Reden an und ich beteilige mich dann erst auch ordentlich. All das führt dazu dass ich mit kaum jemanden eine intensive Bindung eingehen kann, wie gesagt ich habe viele Freunde und Bekannte allerdings finde ich dass aufgrund dieses Problems die freundschaftlichen Bindungen nicht wirklich stark sind. Über Tipps oder ähnliches würde ich mich freuen. Lohnt es sich deshalb zum Psychologen oder Therapeuten zu gehen ?.. Danke

Therapie, Freunde, Psychologie, Psyche, Soziales
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.