Schmerzen beim Sex zu haben ist auf keinen Fall etwas, was du hinnehmen musst, meistens kann man etwas dagegen tun. Bei jungen Frauen ist es zum Beispiel häufig ein Vaginismus, der Schmerzen verursacht. Das ist ein unwillkürlicher Krampf der Beckenbodenmuskulatur. Die Schmerzen treten beim Eindringen auf und lassen auch während des Aktes nicht nach. Ob es ein Brennen, Stechen oder Drücken ist, ist allerdings sehr unterschiedlich. Hier gibt es noch ein paar Infos. http://www.sexuelle-stoerungen-der-frau.de/vaginismus.html

Aber auch Krankheiten oder die falsche Pille oder einfach eine trockene Scheide können Schmerzen verursachen. Oder die falsche Stellung. Du scheinst noch recht jung zu sein. Geh zum FA, lass dich untersuchen, und rede mit deinem Freund.

...zur Antwort

Ich finde es auch nicht viel, was du gegessen hast. Und bis auf das Nutella hört sich dein Frühstück auch noch ganz gesund an, immerhin war es Vollkorn.

Der Trick beim schlank und fit bleiben ist außerdem nicht, möglichst wenig Kalorien zu dir zu nehmen, sondern das Richtige zu essen. Etwas weiter untern schreibst du, du möchtest keine Nüsse essen, weil diese zu viele Kalorien hätten. Stimmt, Nüsse haben viele Kalorien, aber sie haben eben auch sehr gesunde Fette, die zum Beispiel sehr wichtig für das Gehirn sind und den restlichen Stoffwechsel. Eine kleine Hand voll Nüsse macht also satt und ist gesund. Das gleiche gilt für Vollkornprodukte: ja, sie haben mehr Kalorien als ähnliche Weißmehrprodukte, aber dafür machen sie länger satt und treiben den Blutzuckerspiegel nicht so hoch. Ein gleichmäßiger Blutzuckerspiegel verhindert, dass der überschüssige Zucker als Fett in den Depots landet. Hungerst du dagegen den Großteil des Tagen, versetzt du deinen Organismus sozusagen in Panik, so dass du erstens irgendwann Heißhunger bekommst und dein Körper dann bei der nächsten Mahlzeit alle Kalorien zusammenrafft, die er bekommen kann. Also wieder einlagert.

Also, Vollkornprodukte bevorzugen,
viel gutes Eiweiß essen, hierzu zählen nicht nur Fleisch und Eier, sondern auch Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Bohnen, Linsen (gegen das Pupsen einfach Kümmel dazu oder den guten Fenchen Anis Kümmel Tee hinterher ;-) )
viel Gemüse (und Obst, Verhältnis 80:20) essen, hat viele Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe, hält dich also gesund und macht satt.

Außerdem bist du in der Pubertät, dein Körper verändert sich. Das ist so und das ist gut so, auch wenn dir die Veränderungen jetzt Angst und Sorgen machen. Die Kurven gehören halt zum Leben einer Frau dazu.

Statt nun die ganze Zeit in der Schule zu hocken und dir Gedanken über dein Frühstück zu machen und einen Essensplan für den Rest des Tages auszuhecken und dir dann den Rest des Tages über nichts anderes Gedanken machen zu können als diesen Plan, um ja nicht zu viel zu essen, solltest du lieber den Tag genießen. Und auch das Essen.

...zur Antwort

Oh je, es gibt so viele Ursachen für Schmerzen beim Sex... An deiner Stelle würde ich zum Sexualtherapeuten gehen. Ich war in einer ähnlichen Situation, auch nicht Schmerzen unklarer Herkunft und mein FA war recht ratlos.

...zur Antwort

Mensch, die Frage ist ja kurz gehalten ;-) Aber ja, Verkrampfung kann zu Schmerzen führen. Bei Frauen kann das bis zum Vaginismus führen, praktisch ein unbewusster Krampf, der immer wieder auftaucht, wenn man Sex hat. http://www.sexuelle-stoerungen-der-frau.de/vaginismus.html

Hab eben auch schon in einem anderen Thread drüber geschrieben: http://www.gutefrage.net/frage/warum-empfinde-ich-sex-als-unangenehm

(Oder wie verlinke ich das eleganter? Ich weiß es nicht -_-)

...zur Antwort

Ist meine Freundin prüde, faul oder unerfahren im Bett?

Hallo zusammen,

ich habe gestern in einem langen Gespräch mit meiner Freundin über unser Sex Leben einige Hintergrundinformationen erfahren zu denen ich eure Meinung hören wollte.

Ich versuche erstmal zu beschreiben wie das bei uns ausschaut.

Im Bett ist Sie auf jedenfall ein sehr devoter Part. Sie vertritt die Ansicht "Ich mag es wenn Mann sich nimmt was ihm gefällt". So weit so gut, aaaaber: Bis zu einem gewissen Punkt ist die devote Rolle ok (auch wenn ich in den letzten Beziehungen hyperaktive se* Monster hatte - was ich übrings besser finde). Ich muss Sie allerdings anleiten und von selbst kommen da eher zögerliche Bewegungen oder Äußerungen was sie mag. Wenn ich sie das ein oder andere mal anleite, spüre ich eine gewisse Unerfahrenheit (in der art und weise wie sie es tut) und auch eine Gehemmtheit. Es gibt auch das ein oder andere wo Sie angeblich mal schlechte Erfahrung gemacht hat und ich jetzt darunter leiden muss. -_-

Ich habe Sie darauf angesprochen und Fazit war, das sie in Ihren 9 Jahren vor mir, angeblich nur sehr wenig und wenn, unangenehme Erfahrungen gemacht hat. Auch was die Häufigkeit angeht, bin ich da wohl der Ausreißer. Mir kam es bei Ihren Erzählungen so vor, als wenn Sie sich in den Beziehung vorher oft sehr zurückgenommen hat und nicht Ihre Bedürfnisse ausgelebt hat. Also quasi Devot geblieben ist, weil Sie der Meinung war den Mann so halten zu können.

Die Frage die ich mir bei dem ganzen stelle ist: Erzählt Sie mir einen vom Pferd? Die Vorstellung das eine sehr hübsche Frau(29) so schlechte bis keine Erfahrungen gemacht hat, irritiert mich. Manchmal denke ich das dieses Verhalten einfach nur reine faulheit und bequemlichkeit ist, die Sie so argumentiert. Ist ja auch schöner wenn man nichts tun muss. -.- Mir fällt die Vorstellung schwer, das ich innerlich nach etwas verlange, aber es nicht zeige oder auspreche.Logischerweise müsste man dann annehmen, das dort kein Verlangen ist, wo das Verhalten ausbleibt.

Und selbst wenn Sie die Wahrheit spricht - was kann ich tun um das aufzulockern. So fehlt mir einfach etwas.

Ich freue mich über eure Meinungen

...zur Frage

Hm, ich denke, nicht, dass das unbedingt etwas mit Faulheit zu tun hat. Ich glaube eher, dass deine Freundin wirklich nicht so genaue Vorstellungen darüber hat, was sie möchte. Der Sexualtrieb ist bei den Menschen einfach unterschiedlich stark ausgeprägt. Und wenn er bei ihr nicht ganz so stark, ist, dann macht sie sich auch weniger Gedanken um Sex... Wie beim Essen, der eine isst einfach alles, was auf den Tisch kommt, der andere weiß immer ganz genau, was er gerade will ;-)

Sprecht vielleicht mal konkret darüber, was ihr gerne im Bett ausprobieren wollt, Stellung, Ort, Spielzeug, was auch immer. Überlegt gemeinsam, dann kommt von ihr bestimmt auch mal was. Das kann ja durchaus auch erotisch sein, sich auszumalen, was man alles mit dem Partner machen könnte. Und dann tut ihr genau das und guckt, wie's gefällt...

...zur Antwort

Hallo Milelele, für mich klingen deine Symptome so, als könntest du Vaginismus haben. Das ist ein unwillkürlicher Scheidenkrampf, wohl vom Beckenboden her, der ziemlich große Schmerzen verursacht. Sprich das Thema doch mal bei deinem Frauenarzt an. Sonst gibts hier auch ein paar Infos zum Thema: http://www.sexuelle-stoerungen-der-frau.de/vaginismus.html Die Diagnose ist wohl recht schwierig, aber wenn es das ist, kann Vaginismus gut behandelt werden. Kommst du bei deinem FA nicht weiter, gibt es auch noch Sexualtherapeuten, die mehr auf das Thema Schmerzen spezialisiert sind.

Es ist auf jeden Fall nicht normal, dass du Schmerzen hast. Und bis du sicher weißt, wo sie her kommen, findet doch Dinge im Bett, die dir auch Spaß machen. Rede auf jeden Fall mit deinem Freund darüber, dann könnt ihr zusammen ausprobieren, was das ist.

...zur Antwort