Haben ausländische Besucher ein registriertes Strafregister?

Ich habe eine im Ausland lebende und nicht deutsche Staatsangehörigkeit besitzende Verwandte, die bereits zweimal ein deutsches Visum von jeweils 90 Tagen erhalten hat. Beim zweiten Mal hat sie die Aufenhaltsfrist um 11 Tage überschritten. Als sie dann wieder in ihre Heimat zurückfliegen wollte, wurde sie am Flughafen in Berlin gestoppt und darauf hingewiesen dass sie gegen das Aufenthaltsgesetz Paragraph 95 verstoßen hat und hat ein Schreiben in die Hand gedrückt bekommen und hat die Wohnanschrift ihres verstrittenen Ex-Mannes angegeben, an die das Strafschreiben mit der Geldstrafe und den genauen Informationen geschickt werden soll.

Jetzt die Frage: Die Frau lebt im Ausland und würde jetzt gerne wissen, wie hoch die Geldstrafe ist. Nur hat sie die Möglichleit nicht ihr Strafregister einzusehen, sofern sie überhaupt als Besucherin eins besitzt (sie war bisher nur 2x in Deutschland). An Das Schreiben welches ihr ExMann höchstwahrscheinlich erhalten hat, werden wir nicht so leicht rankommen da sie mit ihm verstritten ist.

Kann ich als Verwandter, der in Deutschland lebt, ihr helfen, in dem ich ihr Strafregister durch ihre Zustimmung bzw. Bevollmächtigung oder irgendwie anders einsehen kann?

Nochmal: Sie ist momentan im Ausland , ich in Deutschland. Wir wollen gerne das gleiche Schreiben nochmal an eine andere Adresse geschickt habe oder zumindest irgendwie bei der Bundespolizeiinspektion Auskunft nehmen kann?

Bitte das ist sehr wichtig! Nur ernst gemeinte Antworten bitte, Danke im Voraus!

Recht aufenthaltsgenehmigung Aufenthaltstitel Bundespolizei geldstrafe Aufenthaltsgesetz Aufenthaltsfrist bundespolizeiinspektion
1 Antwort
Führungszeugnis als fremder einsehen?

Ich habe eine im Ausland lebende Tante, die einen in Deutschland lebenden Mann über längeren Zeitraum kennengelernt und geheiratet hat. Der Mann besaß zu dem Zeitpunkt die Deutsche Staatsangehörigkeit, die Frau nicht.

Sie hatten Absicht zusammen in Deutschland zu leben, und haben dementsprechend standesamtlich geheiratet. Da die Frau noch keinen Aufhenthaltstitel besitzen kann und erstmal die ganzen Formalitäten geregelt werden mussten, wurde ihr schon zum zweiten Mal ein privates Visum von 90 Tagen gewährt.

Das Problem ist nun dass sie die vorgegebene Aufhenthaltsfrist um 11 Tage überschritten hat. Als sie dann wieder in ihr Heimatland zurückfliegen wollte, wurde sie am Flughafen gestoppt und ihr würde gemäß ein des Aufenthaltsgesetzes #95 Nr. 1 Abs. 2 einen Strafbrief in die handgedrückt. Sie hat also gemäß des Gesetzes eine Geldstrafe bekommen. Sie wurde von den Beamten am Flughafen gebeten, eine Adresse anzugeben, zu der ihr ein Schreiben mit dem Bußgeld und den genauen Informationen zu, und so hat sie die Wohnanschrift ihres Mannes, unter der sie innerhalb des Aufenthaltszeitraumes hauptsächlich ubtergebracht war, angegeben. Inzwischen hat sie sich von ihm getrennt, das war vorkurzem. Sie hat jetzt kaum Kontakt zu ihm und ist in Streit mit ihm auseinander gegangen. Das Schreiben hat ihr Mann nun erhalten. Sie bereut es seine Adresse angegeben zu haben.

Sie befindet sich jetzt in ihrer Heimat und ihr Mann (Ex) in deutschland. Das heißt sowblpmmt nicht so leicht an das schreiben und rausrücken würde ihr Mann das Schreiben auch nicht so einfach. Zumal sie auch nicht in Deutschland ist.

Meine Frage jetzt: Ist es möglich eine das gleiche Schreiben von der Bundespolizeiinspektion erneut an eine neue Adresse zuschicken zu lassen? Wenn ja wie? Kann ein Verwandter, in dem falle ich, dieses dann unter ihrem Auftrag stellen bzw. irgendwie einsehen, wie hoch die Geldstrafe ist?

Ich weiß dass der Begriff "Führungszeugnis" vielleicht nicht ganz passend ist, aber anders wüsste ich es nicht auszudrücken.

Recht aufenthaltsgenehmigung Bundespräsident Integration Aufenthaltsgesetz Bevollmächtigung Aufenthaltsfrist geldstrafe musik download
3 Antworten
Gesunde Lebenseinstellung und Angewohnheiten?

Hallo,

Alter: 20

ich habe nach längerer Zeit wieder mit Sport begonnen, leichtes Kraft -und Ausdauertraining im Fitnessstudio. Ich bin bereits erfahren und kenne mich grundlegend und auch teils vertieft mit gesunder Ernährung aus und habe auch gute Angewohnheiten und Routinen, die ich nahezu täglich durchlaufe, halt aber nichts Besonderes: Ich trinke täglich 3-5 Liter Wasser und sehr selten Softdrinks wie Cola, Fanta etc. oder irgendwelche künstlichen und gezuckerten Fruchtsäfte (vielleicht 1-2 Gläser im Monat), wenn dann Direktsäfte oder frisch Gepresstes, ich laufe täglich 1-2 Stunden im Park oder entlang der Spree, um abzuschalten und frische Luft zu schnappen und Bewegung zu bekommen, esse viel Obst und Gemüse, passe größtenteils auf dass ich eine relativ hochwertige und ausgewogene Ernährung habe, nutze kein Zucker oder Salz.

Hört sich alles schön und gut an, aber ich denke da geht noch EINIGES. Ich will gerne mehr über die Ernährung wissen. Wissen, was mein Körper grundsätzlich an Mineralien und Vitaminen braucht (kenne da halt einige grundlegende Sachen) aber ich möchte auch mehr über Mikronährstoffe wissen, von denen man sonst weniger von hört und vernachlässigt. Kennt ihr da gute Seiten?

Außerdem will ich gerne wissen, ob ihr im Internet Seiten kennt, die wirklich informativ sind und Auskunft geben, wann ich beispielsweise bei Bauchschmerzen oder schwachem Stuhlgang "was" essen oder tun sollte? Bücher könnt ihr mir auch empfehlen aber eher Website bitte.

Also möchte ich mir prinzipiell weiteres Wissen über gesunde Ernährung und Lebenseinstellungen sowie Tipps und Tricks aneignen.

Das ist bitte ernst :)

Ich schätze jede Antwort, danke im voraus!!!!

Mit freundlichen Grüßen

Leben Gesundheit Ernährung Lebensmittel Ernährungsberatung Ernährungsumstellung Gesundheit und Medizin Sport und Fitness Sport und Fitnesskaufmann Gesundes Leben gesund
1 Antwort