Ins EU-Ausland reisen, aber Eltern erlauben nicht. Was tun?

Mein Kollege & Ich (m/18) haben schon seit vor Corona gewünscht eine Radtour zu machen. Durch Corona war das aber bisher nicht möglich.
Jetzt wo die Reisewarnungen für viele EU-Länder aufgehoben wurden, haben wir uns das Ijsselmeer (Niederlande) als Ziel ausgesucht. Wir möchten innerhalb einer Woche um das Ijsselmeer (mit Umwegen) rumfahren.

Das Problem: meine Eltern erlauben es mir nicht.
Ihre Angst ich könnte Corona bekommen ist zu hoch.
Ich habe ihnen versucht zu erklären dass auf unserer Route keine von Corona schwer betroffenen Gegenden sind, außer Amsterdam (welches mäßig getroffen ist). Und da meine Familie in einer Stadt wohnt, welche deutlich mehr Infizierte hat als Amsterdam, wäre es unlogisch mich hier in der Heimatstadt auf die Straße zu lassen aber nicht nach Amsterdam zu reisen.

Bereits vor einigen Wochen haben meine Eltern mir einen bezahlten 2 Wochen 5-Sterne Urlaub auf Kreta nicht erlaubt, weil sie die gleiche Angst haben. (Ein Freund hat diese in seiner Firma gewonnen)
"Was wäre wenn Du dich dort infizierst und nicht zurück kannst?"
- Griechenland hat c. 4.000 Infizierte und auf Kreta gibt es gar keine.
Ich kann diese Sorge zwar verstehen, immerhin werden viele Flüge gestrichen, aber ich kann sie überhaupt nicht nachvollziehen.

Als Ersatz habe ich aber meinen Eltern vorgeschlagen die Radtour zu machen. Da haben sie erstmal das OK gegeben. Doch jetzt wo es ist Zeit ist die Tour zu planen (Campingplatz reservieren, Tickets kaufen etc.) sagen sie plötzlich nein.
"Was ist wenn die Grenzen dicht gemacht werden?"
- Die Grenzen zwischen DE und NLD waren bisher keinen einzigen Tag zu und es gibt keine Reisewarnung.

Ich habe hier gerade ein Deja-Vu:
Vor einem Jahr bin ich nach Tansania gereist. Und als diese Reise vor 2 Jahren geplant wurde, haben meine Eltern ähnliches gesagt:
"was ist wenn du Malaria bekommst?"
"Du kennst Die Leute und die Kultur da nicht" etc etc.
Meine Eltern konnten doch ihre Meinung ändern, als (zufälligerweise) mein Hausarzt davon berichtete, dass dieser ebenfalls in Tansania war und das für 3 Jahre. Dieser versicherte meinen Eltern dass es kein Risiko gibt.
Nach der Reise waren meiner Eltern sehr froh dass ich diese gemacht habe und freuten sich dass ich diese Erfahrung sammeln konnte.

Ein älterer Freund hat mir dazu geschrieben:

Wenn ich du wäre: einfach in den Zug steigen und tschüss.
Die werden schreien und schimpfen, aber dich schon nicht rauswerfen

Meinungen?
Bitte freundlich bleiben, danke

Edit: Ich wohne noch zuhause und bin von diesen größtenteils finanziell abhängig. Ich hab mein Abi gerade vor paar Wochen bestanden. Ist es zu viel verlangt jz mir einen Urlaub zu gönnen? ich glaube nicht.

Edit 2: Theoretisch könnte ich meine Eltern anlügen. Sagen dass die Tour innerhalb Deutschland ist und ne Fake-Route ausdenken. Immerhin bin ich 18, ich bin auf dem Papier nicht auf meine Eltern angewiesen. Während die denken ich bin irgendwo in Deutschland, fahr ich mit dem Zug einfach nach Holland.

Familie, Eltern, Corona, Reisen und Urlaub
6 Antworten
Wellensittiche über Nacht ins bad?

Moin.

Ich habe nun seit circa 3 Monaten zwei Wellensittiche. Ich bin somit kein erfahrener Wellensittich-Halter.
Bisher war es so, dass ich den Käfig meiner Vögel ab 21uhr zu 3/4 mit einer Baumwolldocke abdecke, damit diese nicht von mir gestört werden. Ich bin selber sowieso spätestens um 23 bis 00uhr schlafen gegangen, da ich noch zur Schule ging. Nun habe ich aber mein Abitur geschrieben und muss dementsprechend nicht mehr früh aufstehen. Was bedeutet dass ich natürlich auch länger wach bin. Im Moment ist es bei mir üblich erst um 3uhr morgens mich so langsam ins Bett zu bewegen. Da ich am PC rumdaddel und mit Kollegen talke, ist dies auf Dauer natürlich nicht gesund für meine Wellis, WENN ich sie wachhalte. Ich bin mir aber nicht sicher ob sie durchpennen oder wachbleiben. wie gesagt ist das mein 1. Mal mit Wellis.

Da ich mit meiner Familie wohne und alle anderen Zimmer ebenfalls besetzt sind, kann ich kein generelles Vogel-Zimmer gönnen (was ein Traum wäre..)
Ich könnte die Wellis Abends in das Wohnzimmer verschieben mit ihrem Käfig, aber dort sitzt an manchen Tagen mein Vater bis teilweise 1uhr in die Nacht und pennt vor der Glotze ein (Schichtdienst). Das wäre also auch keine sinnvolle Lösung.

Einziger freier "Raum" wäre das Gäste-WC. Das Gäste-WC wird sowieso von uns Nachts nie genutzt (welches sich positiver Weise neben meinem Zimmer befindet [mein Zimmer ist auf der anderen Seite der Wohnung als die anderen Schlafzimmer]). Im Gäste-WC gibt es aber keine Fenster, nur einen Luftschacht (kein Schimmel oder sonstiges. Ich weiß dass das schnell passieren kann ohne Fenster). Wäre das schlimm? "Schlechte" Belüftung?

Wie würde sich das überhaupt auf die Wellis auswirken, wenn ich die Nachts dort schlafen lasse und morgens wieder ins Zimmer hole? Wäre ja wohl das kleinere Übel, oder? irgendwas beachten? Vögel erstmal tagsüber an den Raum gewöhnen lassen? Ist es moralisch vertretbar die Vögel Nachts ins Bad zu verlegen?

Also sobald es möglich ist, werde ich meine Vögel ein eigenes Zimmer gönnen, wo sie 24/7 Freiflug haben.

EDIT: mir ist klar dass das ne lächerliche Lösung wäre. Ich habe in meinem Zimmer mein Schreibtisch ans andere Ende des Zimmers verlegt und so aufgestellt, dass die Bildschirme NICHT zu den Wellis strahlen. Seit dem pennen meine Wellis durch, auch wenn ich in Zimmerlautstärke mal mit Kollegen am PC rede.

Tiere, Haustiere, Vögel, nachtruhe, Sittiche, Wellensittich, Platzmangel
4 Antworten
Hilfe! Was bedeutet "Nachweis über das Ende der Schulausbildung"?

Hab ein Brief von der Familienkasse erhalten, es geht um das Kindergeld nach meinem Abitur. Folgendes verstehe ich nicht. Da steht: "Bitte laden Sie folgende Dokumente hoch: Nachweis über das Ende der Schulausbildung". Diese Angaben müssen in 4 Wochen abgeschickt werden. Ich bin aber mitten im Abitur und bekomme mein Abschlusszeugnis in 6 Wochen. Ich verstehe nicht was die von mir verlangen.. wie soll ich denn beweisen dass ich meinen Abschluss habe, wenn ich gerade dabei bin diesen zu machen?? Meine Schulausbildung ist doch gar nicht beendet!

Dazu möchte ich mich nach dem Erhalt meines Abschlusszeugnisses für ein Duales Studium bewerben, welches erst August 2021 anfängt. Aber im Antrag stehen nur diese Optionen zur Verfügung:

Nach der Schulausbildung trifft für das Kind folgender Sachverhalt zu:

Arbeitsplatzsuchend

Berufsausbildung

berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Frewilligendienst

Praktikum

Schulausbildung

Studium / Duales Studium

sonstige Ausbildungsmaßnahme

Es wird kein weiterer Antrag auf Kindergeld gestellt

Einige Auswahlen wie Praktikum oder kein Antrag sind natürlich nicht meine Fälle, aber wie soll ich denn angeben dass ich "Studiumplatzsuchend" sein werde? Einen Arbeitsplatz suche ich ja nicht.. Generell haben in meinem Umkreis nur die wenigsten einen festen Ausbildungs- oder Studiumplatz. Ich verstehe das nicht.

Wie soll ich denn einen Nachweis über das Ende meiner Schulausbildung zeigen und wie soll ich angeben dass ich "Studiumplatzsuchend" bin? Ich bitte um Hilfe.

Schule, Familienkasse, Kindergeldanspruch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.