Inkasso Alektum. Von 400€ auf 1110€?

Guten Tag,

Ich habe ein großes Problem und wollte einfach wissen ob jemand auch schon die Erfahrungen gemacht hat und jemand weiß wie ich da vorgehen sollte.

Habe eine Rechnung nicht zahlen können weil mir kurzfristig andere wichtigere Rechnungen "dazwischen" gekommen sind.

Rechnung lag bei 300€.

Irgendwann meldet sich natürlich Inkasso und möchte 405€.

Ich hatte anschließend eine Ratenzahlung von 120€ angeboten.

Sie stimmten der Ratenzahlung per Email kurz ab zu und sagten die Auflistung kommt per Brief.

Nun war diese da und lag bei 1100€.

Ich widersprach dem direkt und bat um eine korrigierte Fassung.

Ich habe nichts unterschrieben oder sonstiges.

Jetzt geht das hin und her indem die sagen es wäre korrekt und in dem ich sage es ist falsch!

Ich habe denen dann vor einer Woche noch eine Mail geschrieben wo ich nochmal genau aufgelistet habe, welche Forderung die mir gesendet haben und wie die Forderung nun aussieht.

Habe auch gesagt, dass dies für mich Betrug ist und wenn immernoch diese hohe Summe gefordert wird, ich dies an einen Anwalt übergeben werde(was wahrscheinlich wegen hoher Kosten keinen Sinn macht).

Ich habe dort nie angerufen, weil ich alles immer gerne schriftlich haben wollte.

Generell scheint es mir so als wenn die Leute die die Sachbearbeitung da machen irgendwo in Asien sitzen und die Briefe dann hier einfach gedruckt werden. Die scheinen nämlich entweder keine Ahnung oder keine Lust zu haben irgendwas nachzuschauen. Da macht jemand einen Fehler und niemand korrigiert das.

Hat da jemand Erfahrungen und kann mir weiterhelfen was ich denn jetzt machen sollte? Ironischerweise kann ich die 405€ mittlerweile sogar direkt zahlen weil sich meine Situation verbessert hat. Aber 1100€ will und kann ich nicht zahlen.

2 Antworten