Aus welcher Epoche ist das Gedicht Oradour- Sur- Glane von Lars Abel?

In welche literarische Epoche würdet ihr das Gedicht einsortieren?

Sturm und Drang?

Hier Gedicht zum nachlesen

Du wachtest auf am hellen Sang der Dohle,

ein Sonnenstrahl sie weithin trällern ließ,

ein neuer Tag kam an auf leiser Sohle,

als wie gewohnt der Wind ihn dorfwärts blies

Hat deine Ruh´ im Kriege je gezittert,

der Zeit zum Trutze Friede dich umschlang,

im Traume nicht hast Unheil du gewittert,

die Furcht vorm letzten Gang nie von Belang

Gebete schluckte panisches Gewimmel, 

als Feldes Grau sich in dein Herz ergoss,

kein Gott warf Trost herab vom blauen Himmel,

kein Gott, als Feuer durch die Straßen floss

Ein Funkenmeer verzehrte seine Kammern,

den Kinderschreien flammend zum Geleit,

die Luft, sie trug der Mütter helles Jammern

zu Vätern hin, die selbst der Nacht geweiht

In Reihe fielen sie durch Blut und Boden,

erst mit dem Tod von Vaterpflicht befreit,

wo Stahl und Eisen fleischwärts stoben,

erstickte restlos überhörtes Leid

Als Seelen brennend sich im Blute wanden,

dein Herzschlag restlos dunkler Macht erlag,

als ganze Sippen sich im Ruße fanden,

schwieg endlich still des Junos zehnter Tag

Hilft man dem Vaterland gesunden,

durch Tun, dem ew´ge Schuld nur angedeiht?

man sagt, die Zeit heilt trefflich alle Wunden,

doch wehrt sie falscher Niederträchtigkeit

Am Dorfrand zanken Finken sich in Zweigen,

von dort ertönt ein friedevolles Lied,

die leeren Gassen ewig zieret Schweigen,

weil stets Vergangenheit Quartier bezieht

(C) Lars Abel

https://www.gedichte-oase.de/gedicht/oradour-sur-glane

Danke für eure Antworten

Schule, Trauer, Frankreich, Epoche, Gedicht, Literatur, Lyrik, Lyrikanalyse
2 Antworten