Therapeutin zurück bekommen?

Habe vor 1 Jahr eine art Therapie angefangen und das war eher von außen, statt von mir selbst... Deshalb nahm ich Termine eher selten war und sagte öfter ab. Nun wurde mir bewusst, wie falsch es war und das ich es nun wirklich will und brauche. So klar war es mir noch nie. Allerdings steht jetzt im weg, dass die Therapeutin sagt die Arbeitsbeziehung ist dadurch belastet und sie würde mir empfehlen es woanders zu versuchen, wenn ich bereit bin. Sie blieb dabei freundlich und verhielt sich nicht anders als sonst. Das Lief über SMS und Brief, weil ich auch selten telefonisch erreichbar war.

Ich würde es nun anders machen und meine Fehler korrigieren. Habe mich auch endschuldgt. Per SMS. Ich erhielt keine Reaktion.

Verstehe ich auch, denn es wurde alles gesagt. Ich selbst sehe es ein und würde es so nicht wiederholen!!! Wie bekomme ich sie jetzt zurück? Sie hat es nicht selbst entschieden, sondern im Team. Sie hat auch nix gegen mich persönlich. Ich muss die Frau zurück bekommen und es besser machen. Bitte spart euch Dinge wie "versuche es woanders" "selbst schuld" oder sonstiges. Ich sehe es ja ein. Wie kann ich es wieder gut machen? Wie wird es mir gelingen die vom Gegenteil zu überzeugen? Auf sms reagiert sie nicht mehr. Sollte ich anrufen? Einen Brief schreiben? Das Gespräch suchen? . Habe überwiegend SMS mit ihr geschrieben und sie eigentlich nie angerufen, weil ich jetzt Angst habe sie würde bei ihrer Entscheidung bleiben, kann ich mich immer noch nicht überwinden sie anzurufen. Ich würde es aber tun und mich überwinden. Nur ob es sich lohnt?

Was empfiehlt ihr mir? Welchen Rat habt ihr? Wie gehe ich nun am besten vor?

Leben, Fehler, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche, Psychotherapie, verzeihen
9 Antworten
Sehr missgünstige und hetzende Schwester?

Die EXTREM schlecht über mich hinter meinem Rücken redet. Ich weiß es, doch wenn wir uns sehen, dann tut sie so, als wäre nichts. Wenn wir einen Konflikt untereinander haben, was wir auch untereinander klären könnten und sollten, dann muss sie jedesmal meine Schwester und Mutter mit reinziehen (obwohl die nix damit zu tun haben) und EXTREM gegen mich hetzen. Es ist wirklich Übel und sehr extrem. Sie ist generell ein sehr launischer Mensch und lässt es dann auch an andere raus, leiden lässt meine Mutter und Schwester es immer durchgehen, statt mal Grenzen zu zeigen. Das mit dem hetzen und die hinterlistigkeit geht mir echt nah. Reden kann man mit ihr nicht, weil sie dann schnell beleidigend wird und nicht sachlich bleiben kann. Sie ist die Älteste von drei, bin die Jüngste. Mir macht das schwer zu schaffen und zerrt extrem an mein Selbstbewusstsein, vor allem weil ich weiß, dass sich vor allem meine Mutter derart manipulieren lässt und dann komplett auf ihrer Seite ist, auch genau so anfängt und hinter meinen Rücken schlecht über mich spricht. Zudem stichelt sie mich und lässt in meinem Beisein sehr unpassende Bemerkungen über mich ab, was mich doppelt runter zieht (mit ihr reden ist da auch zwecklos...). Bitte, ich brauche einen Rat und Menschen, die wissen, wie man bestmöglich mit solchen Fällen innerhalb der Familie umgehen kann. Es ist alles sehr extrem das hetzen und die Hinterlistigkeit.

Familie, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung, Psyche
4 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.