Hallo

ich würde bei Whatsapp selbst das Backup aller Chats & Medien machen. Dann sollte es eigentlich dort gespeichert sein und wenn du dich mit dem iPhone anmeldest und die Daten aus dem Backup beziehst alles übertragen

...zur Antwort

Bei Netflix selbst würde ich auf Einstellungen gehen und es beenden. Und wenn grundsätzlich das Programm ganz abstürzt (also nicht nur die Serien) würde ich Netflix als Programm deinstallieren und wieder installieren. Falls es gar nicht mehr geht evtl. den Smart Tv zurücksetzten? Aber wenn du das tust musst du wieder alles einrichten also Wlan, diverse Logins usw.

...zur Antwort

Hast du evtl mehr details zur handlung?

...zur Antwort

Ich bin an einem Tiefpunkt und weiß echt nicht mehr weiter...?

Hey ihr Lieben (Achtung langer Text.).

Mit 13 Jahren wurden bei mir nach einem Suizidversuch Depressionen festgestellt. Diese entstanden vermutlich durch Ausgrenzung in der Schule und Streit in der Familie, an dem ich kaum beteiligt war. Durch meine Psychologin wurde außerdem eine Hypersensitivität festgestellt, da ich auf das Geschrei zuhause immer überreagiert, mich im Zimmer eingeschlossen und selber verletzt habe und allgemein grelles Licht, laute Geräusche oder kleine viele schon immer als extrem anstrengend empfunden habe. Zudem leichte autistische Züge, eine Essstörung und eine soziale Phobie.Nach mittlerweile drei Jahren Gesprächs-und Verhaltenstherapie hat sich bei mir ordentlich was verändert. Zwischendurch gab es mit 14 1/2 Jahren einen wirklichen Tiefpunkt, da ich durch eine "sexuelle Belästigung" bzw. meinerseits ungewolltes Begrabschen der Intimitäten in einem Schwimmbad wieder Suizidgedanken und extreme Berührungsängste bekam, weshalb ich zwei Wochen von der Schule (zu dieser Zeit auch Prüfungsstress) krankgeschrieben wurde und Antidepressiva (Amytriptylin) bekam. Etwas später war ich bei mehreren Ärzten, da ich Gelenkschmerzen hatte. Es hat zwei Monate gedauert, bis bei mir im MRT im Kreuzbein eine schlimme Entzündung + Knochenmarksflüssigkeit und dann letztendlich eine juvenile rheumatoide Arthritis festgestellt wurde.

Ich bin jetzt 16 und bis vor 2 Monaten war ich richtig zuversichtlich, hatte wieder Vertrauen zu mir selbst. Ich habe eine tolle Klasse und gute Freunde gefunden. Ich nehme seit einem Jahr Biologika, angefangen bei Humira (zusätzlich MTX u Folsäure) und mittlerweile Enbrel.Aber seit 2 Monaten geht's mir richtig schlecht. Eine Nebenwirkung der Biologika ist nach einem halben Jahr aufgetreten, der Facharzt im Dermatologikum meint, es ist höchstwahrscheinlich eine paradoxe Reaktion, die noch nicht so erforscht ist, da Enbrel eigentlich ein Medikament sein würde, dass wohl auch bei Psoriasis (Schuppenflechte) eingesetzt wird. Mir wurde eine kortisonhaltige Creme (Dermoxin) mitgegeben. Diese Stellen sind alle mega schmerzhaft, da meine Haut die ganze Zeit einreißt und ich kaum laufen kann, was wiederum für die Schule nicht gut ist, da ich bei einer Verschlimmerung an den Fingern nicht mal mehr schreiben kann. Gestern wurde im Dermatologikum eine Hautprobe genommen und wieder zugenäht. Und jetzt liege ich mit Schmerzen im Bett, kann kaum laufen, hab absolut kein Bock mehr auf Arzt, kann und darf kein Sport machen, liege seit Tagen nur unnötig rum und vergammle, werde deswegen von meiner Mutter angeschrien und beleidigt, fühle mich schlecht wegen dem ganzen ausgegebenen Geld für Medikamente und habe wirklich schlimme Suizidgedanken.

...zur Frage

Das tut mir alles sehr leid für dich. Ich würde abklären ob evtl. die Krankenkasse für deine Medikamenten aufkommen und ob man evtl. dein Medikament wechseln kann damit die Hautprobleme verschwinden. Falls es bei dir zu Hause auch sonst sehr schlimm sein sollte könntest du dich ans Amt melden damit zu in einem Betreutem wohnen oder ähnlichen unterkommen kannst falls es zu Hause unmöglich ist.
Wegen der Depression etc. kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen (hatte mit 14 starke Depressionen bin jetzt 19) dass es langsam besser wird aber es wird immer Rückschläge geben aber es ist gut das du in Therapie bist. Ich würde auch mal deine Psychologin fragen was du machen kannst wegen dem Zustand zu Hause. Zudem habe ich selbst noch die „Phasen“ bei denen ich denke es wird jetzt alles gut und dann wird alles wieder schlecht. Es ist ein langer weg aber er ist zu schaffen. Ich wünsche dir nur das beste

...zur Antwort

Also ich bin auch jemand der Ritz-Narben hat. Es ist auf andere vorerst abschreckend. Einige finden es hässlich/unattraktiv andere wiederum haben nichts dagegen und bemitleiden dan einen. Kommt immer auf die Person an.

...zur Antwort

Ewig werden sie dich bestimmt nicht haben. Sie lassen dich einfach so lange dort bis sie sich sicher sind das es dir besser geht. Ich weiss wie gut das tun kann. Ich habe es selbst auch gemacht. Es wird besser glaub mir wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst du gerne zu mir kommen werde dich nicht verurteilen oder anderes.

...zur Antwort