Hilfreichste Antworten von Gewitterhexe89

Nur hilfreichste Antworten ...
  • Erzieherin oder Kinderpflegerin
    Hilfreichste Antwort ·

    Kinderpflegerin ist die Vorausbildung die man absolvieren muss bevor man die, , darauf aufbauende, Erzieherausbildung machen darf. In manchen Bundesländern nennt man es Sozialassistentin nicht Kinderpflegerin.

    Eine Kinderpflegerin/Sozialassistentin darf bei weitem nicht so viel wie eine Erzieherin. Erzieherinnen dürfen mit den Kindern alleine arbeiten, Kipfs dürfen nicht ohne weitere Betreuungsperson Kindergruppen beaufsichtigen.

    Kurz gesagt:Erzieherinnen sind höher qualifiziert. Kinderpflegerin ist nur eine Vorqualifikation.

    Übrigens ist Erzieherin kein Studienberuf sondern ein Ausbildungsberuf. Die Ausbildung dauert 5 Jahre (2 Jahre Kinderpflege+3 Jahre Fachschule-Erzieherin).

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Zoe04 ,

    vielen Dank!! :)

  • schwangerschaft und so?
    Hilfreichste Antwort ·

    Ab der 25 ten Woche ist ein Frühchen überlebensfähig. Aber nur mit medizinischer Versorgung. Zu früh ist nie gut. Ab der ca. 35 sten Woche ist es aber nicht mehr so gefährlich.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von diekleinemausi ,

    ok danke

  • Abitur, obwohl man nicht studieren will?
    Hilfreichste Antwort ·
    Nein, kein Abitur

    Es wäre Unsinn vor der Ausbildung das Abi zu machen. In der Erzieherausbildung kann man die Fachhochschulreife mit machen. Verschwende keine Zeit mit dem Abitur. Die Ausbildung zur Erzieherin dauert eh schon so lange.

    Mach halt einfach bei der Ausbildung die FHR mit. Musst einfach nur den Zusatzunterricht in Mathe besuchen ;)

    Alle 71 Antworten
    Kommentar von whaay ,

    Genau das finde ich auch, dankesehr! Aber was ist FHR?

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    FHR ist die Fachhochschulreife. Damit kannst du auch studieren. Nennt man auch Fachabitur.

    Kommentar von whaay ,

    Aber was soll ich den studieren, wenn ich dann schon die Erzieherausbildung habe? Oder meinst du falls ich mich später umentscheide und doch etwas anderes machen will?

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Ich meine damit nur falls du später doch mal studieren willst. Denn wenn man die FHR schon nebenher erwerben kann dann kann man es doch ruhig machen ;)

    Kommentar von whaay ,

    Okay, dankeschön! :)

    Kommentar von Scaver ,

    Klar gibt es noch Felder wo Du studieren kannst, die dann dem Beruf entsprechen. Wird unter anderem benötigt, wenn Du mal eine Einrichtung selber leiten willst (was zusätzlich(/mehr Geld bringt). Ohne entsprechendes Studium wird man da meist nicht genommen, außer man macht sich Selbständig, aber das wird meist auch nichts.

    Kommentar von GriffinPeterson ,

    Und erneut, Abitur > Fachhochschulreife.

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Wo bitte hast du das her??? Die Fachhochschulreife ist NICHT das Abitur! Abitur=Hochschulreife

    Kommentar von amaryllis91 ,

    Eben. Ansonsten würde das " > " ja auch keinen Sinn machen und Hochschulreife, die man durchs Abitur erhält ist nunmal "besser" als die Fachhochschulreife.

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Unten schreibt Griffin was er meint= er meint dass die FHR das Abitur ist.

    Wozu drei Jahre für das Abitur vergeuden wenn man das Fachabitur quasi zur Ausbildung dazu bekommt? ?? Dir ist anscheinend nicht bewusst dass die Ausbildung zur Erzieherin 5 Jahre dauert! Das wären mit Abi (da man ein Jahr verkürzen darf) 7 Jahre! !! Die Ausbildung zur Erzieherin ist unbezahlt! Somit würde sie erst in 6 Jahren Geld verdienen. Nämlich erst im letzten Jahr, im Anerkennungsjahr.

    Mit der FHR kann man danach auch noch studieren und man kann sogar noch das Abi dran hängen .....in EINEM Jahr! Den mit der, während der Ausbildung nebenher erlangten FHR ,darf man auf die einjährige FOS um das vollwertige Abi zu erhalten.

    Dann hat sie immer noch zwei Jahre gespart!

    Kommentar von whaay ,

    Ich denke in NRW dauert die Ausbildung nur 4 Jahre? Danke, genau das denke ich auch, Gewitterhexe89 :-)

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Ich bin aus Hessen. Hier sind es 5 Jahre. Erst 2 Jahre Sozialassistenz dann 3 Jahre Fachschule. Die Ausbildung ist nicht bundesweit einheitlich geregelt. Kann sein das es in NRW nur 4 Jahre sind.

    Kommentar von whaay ,

    Gehört dieses Sozialassistenz denn zur Erzieherausbildung? Also gehört das zu den 4 Jahren dazu? Und wenn nein, muss man das machen?

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Man muss es machen und ja es gehört dazu

    Kommentar von whaay ,

    Gut, hauptsache ich muss an die 4 Jahre jetzt nicht weitere 2 dranhängen. :-)

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Danke für den Stern ;)

    Kommentar von Scaver ,

    Wenn man das Vollabi nicht braucht, wozu machen. Ich hab auch nur das Fachabi gemacht (aber aus gesundheitlichen Gründen... Vollabi 1 Jahr vorher abgebrochen und schulisches Fachabi erhalten... nun mit Ausbildung/Umschulung volles Fachabi) und damit (FHR) kann ich fast alles studieren wie mit dem Vollabi (AHR)... man muss nur ggf. ein Test vorher machen und bestehen... zumindest hier in NRW.

    Kommentar von Havege ,

    Es wäre Unsinn vor der Ausbildung das Abi zu machen

    Nein wäre es nicht. Denkst du auch mal daran dass man sich bewerben muss bei Firmen?

    Jemand mit Abi wird da eher bevorzugt.

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Sie will Erzieherin werden. Das ist eine schulische Ausbildung mit Zugangsvoraussetzung -mittlere Reife-! Abiturienten werden nicht bevorzugt! Abiturienten dürfen ein Jahr verkürzen. Das selbe gilt übrigens für jeden der ein FSJ oder Jahrespraktikum nachweisen kann. Drei Jahre Abi für ein Jahr weniger Ausbildung? Man braucht kein Mathematikstudium um zu merken dass das Zeitverschwendung wäre.

  • Der weg von der Hauptschule zur Sozialpädagogin?
    Hilfreichste Antwort ·

    Kinderpflegerin( dabei die mittlere Reife erwerben), danach Erzieherin (dabei die FHR erwerben, bieten einige Schulen an) und danach studieren. Ohne Studium geht das leider nicht.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von nagellack11 ,

    Schade, ich dachte es nur weil es auch Berufsfachschulen für Sozialpädagogik gibt. Danke

    Kommentar von winterschmacht ,

    Solche Schulen gibt es, aber der Abschluss dort entspricht nicht dem, was man allgemein unter Sozialpädagogen versteht. Wenn man von Sozialpädagogen spricht, meint man heutzutage normalerweise Diplom-Sozialpädagogen oder Sozialpädagogen B.A., das wird man nur mit Studium.

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    An Berufsfachschulen für Sozialpädagogik erwirbt man die mittlere Reife und erlangt erste Erfahrungen im sozialen Bereich und KEINEN Berufsabschluss. War selbst ein Jahr in so einer Schule ;)

    Kommentar von Rheinflip ,

    Warum sollte man Erzieher lernen? Das wäre ein Umweg.

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Wieso? Dadurch erwirbt man die FHR und auch direkt praktische Erfahrungen. Das Anerkennungsjahr muss man nicht absolvieren. Es sind also nur 2 Jahre, so lange dauert die FHR auch an einer FOS. Nur das man bei der Erzieherausbildung dann noch den Vorteil hat danach in dem Beruf ( auch ohne staatliche Anerkennung möglich) arbeiten zu können falls man doch nicht studieren möchte oder abbricht.

    Kommentar von Rheinflip ,

    Warum sollte man Erzieher lernen? Das wäre ein Umweg.

    Kommentar von Nelly010 ,

    Mit der Qualifizierung in Klasse 10B der Hauptschule erreicht man den Abschluß: Mittlere reife! Damit kann sie eine Ausbildung zum Sozialpädagogen machen.

  • Noch Erzieher?
    Hilfreichste Antwort ·

    Auch in einem integrativen Kindergarten arbeiten zum Großteil Erzieherinnen. Diese haben meistens Weiterbildungen gemacht um den Anforderungen der Kinder dort gerecht zu werden. Manchmal arbeiten auch Heilerziehungspflegerinnen dort die sich auf die Arbeit mit Kindern spezialisiert haben. Hin und wieder sind auch studierte Sozialpädagogen dabei und natürlich Sozialassistenten/Kinderpfleger und Jahrespraktikanten und Co ^^ Aber die sind ja eher zur Unterstützung zusätzlich da.

  • Helix ab wann und so?!
    Hilfreichste Antwort ·

    Wie ALLE Piercings ab 18. Mit Erlaubnis spätestens ab 16...aber die meisten Piercer stechen auch schon einer 13 jährigen ein Helixpiercing. Einfach mal beim Piercer in der Nähe nachfragen oder eben beim Juwelier. Beim Juwelier kostet es nur einen Bruchteil dessen was es beim Piercer kostet aber dafür ist die Beratung und Nachsorge etwas schlechter. Ich persönlich habe alle meine Ohrlöcher/Helixpiercings schießen lassen und nie Probleme gehabt.

  • Jahrespraktikum, Bewerbung usw.
    Hilfreichste Antwort ·

    Meinst du das Anerkennungsjahr?

    Dann schreibe: Bewerbung um ein Anerkennungsjahr. Oder auch: Bewerbung um ein Anerkennungspraktikum

    Wenn du was anderes meinst: Bewerbung um ein Jahrespraktikum

    Du bewirbst dich ja nicht auf eine normale Stelle....also wäre Bewerbung als Erzieherin falsch.

  • Bewerbung um Praktikum ( eure meinung gesucht )
    Hilfreichste Antwort ·
    Mittelmäßig

    Dein Name und Co steht im Lebenslauf....das hat im Bewerbungsschreiben nichts zu suchen.

    Anrede fehlt.

    Das du Kritik "sehr locker" nimmst klingt nicht grade positiv....es gibt ja auch konstruktive Kritik! Pünktlichkeit ist IMMER selbstverständlich, dass musst du nicht erwähnen.

    "in einem persönlichen Gespräch könnte ich noch mehr über mich erzählen" ...redest du immer nur über dich? Klingt egoistisch.

  • Tunnel Beschreibung
    Hilfreichste Antwort ·

    Es heißt Piercer!

    Die meisten Piercer machen es falsch, nämlich so: Ordentlich viel Vaseline aufs Ohr und auf den Dehnstab und mit Gewalt einige mm auf einen Schlag durchquetschen. Die Folgen: Schmerzen, Blutungen, vernarbung, Blowout, Risse und Katzenar*ch Ohrloch.

    Besser selbst dehnen! Das sollte so laufen: Ohr reinigen und desinfizieren, Finger reinigen und desinfizieren, geeigneten Dehnschmuck reinigen und desinfizieren und dann langsam und mit Gefühl dehnen. Immer nur 1mm im Monat und nie mit Gewalt. Dann tut es nicht weh und es gibt keine Komplikationen. Am besten ohne irgendwelche Cremes oder Vaseline...einfach in der Badewanne unter Wasser dehnen. Keine Dehnstäbe verwenden, lieber Dehnspiralen.

  • Impuls als Bewertungsbesuch in Erzieherausbildung schon in 2 Wochen brauche dringend Tips
    Hilfreichste Antwort ·

    Ich finde die Idee ganz ok. Ich würd noch Nudeln und Reis, Mais dazu nehmen...hab Kinder damit schon das tollste basteln sehen....da wird aus alten Joghurtbechern und Reis ganz schnell eine Rassel gebastelt oder aus Nudeln ein ganz tolles Bild ;)

    Basteln ist nicht einfallslos. Es gibt sehr viele Wege wie man Basteln kann. Lass sie aus Müll basteln...also alte Verpackungen und Küchenrollen. Das ist dann schon wieder was ganz anderes als wenn sie mit den üblichen Materialien basteln.

    Wenn jetzt Herbst wäre könnte man auch draussen Materialien sammeln und sie damit was basteln lassen....das geht jetzt natürlich schlecht. Im Sommer und Frühling könnten sie Blumenbilder basteln :)

  • Fachabitur (Probehalbjahr) nicht bestanden: Was jetzt?
    Hilfreichste Antwort ·

    Für eine Erzieher-Ausbildung braucht man nicht unbedingt das Fachabi. Das geht auch ohne. In Hessen z.b. reicht die mittlere Reife vollkommen aus. Informiere dich mal direkt auf den Internetseiten der Fachschulen für Sozialpädagogik welche Zugangsvoraussetzungen die haben.

  • Kann man als Hartz4 Empfänger ein Haus auf sich überschreiben lassen?
    Hilfreichste Antwort ·

    Normalerweise sollte das möglich sein.Ich hatte auch ein Haus und bekam trotzdem Hartz4.

    Frag halt mal beim Amt nach ob das möglich wäre.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von HardstyleQueen ,

    Das Amt wuerde ich gerne etwas umgehen zur Zeit.. Koennte ich Dich mal PM anschreiben?

    Kommentar von Gewitterhexe89 ,

    Das kannst du nicht umgehen. Ich selbst hatte eine etwas andere Situation als du. Kann sein dass es bei dir ganz anders läuft als bei mir.

    Ich hatte das Haus bevor ich Hartz4 bezog schon. Mein Haus war nicht schuldenfrei und ich habe es nicht selbst bewohnt.

    Eine ganz andere Situation! Frag beim Amt nach...zur Not per Telefon

  • Abitur auf welche art und weisen kann man ihn erlangen?
    Hilfreichste Antwort ·

    Du kannst aufs berufliche Gymnasium-dauert 3 Jahre endet mit dem Abi. Du kannst auf die FOS-dauert 2 Jahre und endet mit dem Fachabi Du kannst Ausbildungen machen und dabei das Fachabi erwerben.

    Ich kenne KEINE Ausbildung bei welcher das vollwertige Abi erworben werden kann...wüsste nicht das sowas möglich ist.

    Ausbildungen mit Fachhochschulreife sind z.B.(ich gehe von Hessen aus): Sozialassistentin, Erzieherin, Heilerziehungspflegerin, Altenpflegerin.

  • Helix - Ring oder Stecker?
    Hilfreichste Antwort ·

    Stab ist besser denn beim Ring hat das Ganze weniger Platz um anzuschwellen( was durchaus passieren kann). Wenn es komplett verheilt ist kannst du tragen was du möchtest, Das Abheilen kann beim Helix aber schon mal bis zu 6 Monate dauern. Übrigens heißt es DAS Piercing und nicht der.....also demnach EIN Hellixpiercing und nicht einen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Tesa170 ,

    Oh hehe :D Danke für den Hinweis und deine Antwort :)

  • Medizinische Ohrringe wegnehmen
    Hilfreichste Antwort ·

    Das ist noch zu früh.Mindestens 6 Wochen sollten sie schon getragen werden sonst ist das Risiko für Entzündungen zu hoch. Und danach...naja...halt rausziehen. Aber vorher gründlich Hände waschen und am besten noch desinfizieren.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Wurthi ,

    Okay danke :)

  • Was wird eigentlich heutzutage aus Hauptschülern?
    Hilfreichste Antwort ·

    Es ist echt ziemlich unverschämt wie herablassend hier über Hauptschüler geurteilt wird! Wir sind also was schlechteres als Abiturienten oder Studenten? Aha...gut dann werde ich mal gleich eine gebückte Haltung einnehmen und ehrfürchtig mein Haupt senken.

    Ich habe auch nur einen Hauptschulabschluss gemacht...habe trotz schlechter Noten einen Ausbildungsplatz gefunden.Dafür musste ich nur 3 Bewerbungen schreiben und schwupps hatte ich eine Stelle-als Bäckereifachverkäuferin. Nicht mein Traumberuf aber immerhin etwas! Also hab ich die Ausbildung durchgezogen und so gut abgeschlossen dass ich dadurch meine mittlere Reife anerkannt bekam. Es ist deprimierend wie man in diesem Beruf behandelt wird....man wird regelrecht verachtet-"Pfui,sieh dir die mal an....Brötchen einpacken kann ja jeder...." Solche Sprüche muss man sich oft genug anhören. Aber ich habe wenigstens einen Job erlernt. Ich weiß wie man anpackt,was es heißt hart zu arbeiten(auch wenn ich im Moment leider Hartz4 beziehe). Davon können sich einige Dauerstudenten eine Scheibe abschneiden. Warum ich nur den Hauptschulabschluss damals gemacht habe fragt keiner. Keiner kennt die Hintergründe also sollte man einfach mal die Klappe halten. Keiner weiß was damals war! Ich war in der 5-6 eine gute Schülerin,bis zur 8ten hatte sich das geändert.Es waren einfach Dinge passiert die nicht hätten passieren dürfen,Dinge für die ich nichts konnte...und so bin ich dann von Real auf Haupt gewechselt.....von einer guten Realschülerin(ohne lernen fast überall auf 2)zu einer mittelmäßigen Hauptschülerin....so kann´s gehn!

    Also sollte jeder, der meint sich ein Urteil über einen Hauptschüler bilden zu können, erst einmal überlegen ob ihm dieses Recht überhaupt zusteht!

    Auch aus einem Hauptschüler kann was werden. Ich kenne einige die richtig erfolgreich sind. Mit erfolgreich meine ich nicht nur beruflich sondern auch familiär. Einige aus meiner damaligen Klasse haben eigene Familien und sind glücklich damit, eine studiert mittlerweile im Ausland und von den Jungs studieren sogar zwei, mehrere haben ihre mittlere Reife nachgeholt und tolle Berufe erlernt und natürlich sind auch einige dabei die einfach "nur" eine Ausbildung gemacht haben. Es ist eine bunte Mischung entstanden. Das sind keineswegs alles nur Verkäuferinnen, Friseurinnen und Hausfrauen-da gibt es eine Reiseverkehrskauffrau, Heilerziehungspflegerin, Drogistinnen, eine hat einen eigenen kleinen Laden eröffnet, eine ist noch in der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau. Dazwischen sind 3 Verkäuferinnen(mich eingeschlossen) und zwei Friseure.

    So,jetzt ist meine Meinung auch mal raus....

    Übrigens bleibe ich nicht den Rest meines Lebens Bäckereifachverkäuferin.Ich bin der Meinung das man immer versuchen sollte sich weiter zu bilden und dass man immer versuchen sollte das Beste aus allem zu machen. Deswegen werde ich eine 2te Ausbildung machen.

  • Wie viel verdient man in einer Bäckerei?
    Hilfreichste Antwort ·

    Da ich diese Bäckerei nicht kenne muss ich es recht grob schätzen... das sind meistens zwischen 4,50-8€. Genauer geht es nicht. Da du ungelernt bist ist dein Verdienst noch niedriger als bei uns gelernten Fachverkäuferinnen. Wie lange du arbeitest ist vollkommen verschieden..es kommt ja auch immer auf die Filiale an. Bei manchen kommt man nur für 2 Stunden aber dann eben die ganze Woche oder man kommt 8 Stunden und dann nur zweimal die Woche.....Vollkommen verschieden. Da du es als Nebenjob neben der Schule machen möchtest wirst du wohl Samstags und Sonntags ran müssen und evtl. Nachmittags unter der Woche. 8 Stunden eher nicht da du sonst nicht im Rahmen des JuSchG bleibst.

  • was ist durchschnittslohn bäckerei?
    Hilfreichste Antwort ·

    Liegt zwischen 7-9€. Da du ungelernt bist bezweifle ich stark dass du 9€ bekommst! Das habe ich als gelernte nicht mal bekommen. Nur weil die was von Tarif schreiben heißt das noch lange nichts!