"Spacko" steht für Dummkopf bzw. einen (auffälligen) Trottel und ist seit Ende der 1990er durch Romanisierung des männlichen Endungsmorphen aus dem alten Schimpfwort "Spackel" hervorgegangen, das die gleiche Bedeutung hat und eine Verschmelzung von "Spastiker" und "Dackel" darstellt - "Dackel" wird vor allem in Baden-Württemberg auch als Schimpfwort benutzt und bedeutet soviel wie "Trottel". In Südhessen ist der Spacko schon seit Ende der Achtziger bekannt. Er schrieb sich dort aber "Spako" und wurde als Abkürzung für "Spastikopf" erklärt.

http://www.sprachnudel.de/woerterbuch/spacko

...zur Antwort

is wohl nicht ganz einfach, mit nem Kaugummi ist da nich so ganz geholfen je nachdem was du getrunken hast....versuch nen Döner mit extra zwiebeln....aber ob das dann besser ist....

...zur Antwort