Fast eine Affäre. War er so abgebrüht?

Ich habe im Internet einen Mann kennengelernt und recht schnell telefoniert und drei Monate lang jeden Tag von morgen bis abends geschrieben. Diese Schreiberei ging von ihm aus. Er hat die Guten Morgen, schönen Feierabend und guten Abend Nachrichten eingeführt. Er berichtete mir sehr viel über sein Leben, Alltag, Gedanken, haben viele gemeinsame Interessen usw. Es war am Anfang spannend aber da kam schnell raus, dass er eine Freundin hat die gerade im Ausland ist. Weil wir uns so gut über alles mögliche unterhalten konnten, ließ ich es laufen und dachte, wenn sie wieder zurück ist, hat sich die Sache eher erledigt und er wohnt auch nicht um die Ecke. Ziemlich schnell hat er ein Treffen vorgeschlagen, es war ja Zufall, dass er einen Termin in der Gegend hatte. Bei diesem Treffen hat es sich bestätigt, dass wir uns blendend verstehen. Wir waren einfach neugierig, ob es in der Realität auch so ist. Es ist nichts gelaufen außer Umarmung und kurz Händchen halten. Ich habe ihn nicht mehr nach der Freundin gefragt, die im April zurück sein sollte und dachte, dass ich es merke - weniger schreiben usw. aber es wurde nicht weniger sondern intensiver. Es gab ein zweites Treffen bei dem wir spazieren waren und er irgendwann man meine Hand genommen hatte. So sind wir rumgelaufen und mir war bewusst, dass es nicht richtig ist. Ich wollte spüren wie sich das anfühlt.

Danach schwärmte er von diesem Treffen und sprach auch nächstes Treffen an - vielleicht bin ich in seiner Gegend. Ich bekam wieder Komplimente für Augen, Gespräch, Figur usw. Ich wurde distanzierter und er aktiver.

Nach paar Tagen habe ich ihm geschrieben, dass ich diese Unterhaltung mit einem vergebenen Mann nicht führen kann. Er meinte wir könnten wieder normal schreiben aber mir war klar, dass es gerade nicht möglich ist und habe den Kontakt abgebrochen - gerade wo es am schönsten war aber das hätte in einer Katastrophe geendet.

Ich frage mich warum ein Mann der zehn Jahre in einer Beziehung ist und gerade nach langer Zeit seine Freundin bei sich hat sich so verhält. Ich weiß, dass er nie fremdgegangen ist und wir haben uns nicht mal geküsst aber es entwickelte sich von seiner Seite aus alles in diese Richtung. Ich wollte nicht der Grund für sein Fremdgehen sein.

Ich finde es schade um die Freundschaft, die wir hatten aber anderen Weg sah ich nicht.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Sex, Affäre, Beziehungsprobleme, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, Treue
5 Antworten