Meinen Hund getötet?

Hey Leute,
Mein Hund hat am Sonntag einen Anfall bekommen und ich bin daraufhin gleich zum Tierarzt gefahren.
Er konnte sich danach kaum bewegen, nicht mal aufstehen, die Augen haben gezittert und sie Ist die ganze Zeit zur Seite gefallen, ebenfalls der Kopf stand in einer permanenten Schieflage, falls Sie diesen hochbekommen hat.
Nun dachte ich, es sei ein Schlaganfall und hatte meinen Hund kaum Chancen gegeben. Die Tierärztin spritzte ihn 4 Injektionen Cortison und Antikuagolantien, wie ich annehme.
Am zweiten Tag wurden die Symptome nur noch schlimmer, woraufhin der Hund wieder 4 Injektionen bekam. Am darauffolgenden Tag, ließ ich ihn schwerenherzens einschläfern, da sich die Symptome nicht gebessert haben und ich ihn nicht leiden sehen sollte.
Die Tierärztin meinte, dass sich das Augenzucken bessern sollte, dies traf jedoch nicht zu, worauf ich dem Hund keine Chancen mehr gab..
Tage später kam ich drauf, den Schlaganfall bei Hunden zu googeln und kam auf das „Vestibularsyndrom“, welches bei älteren Hunden, vorallem bei Jack Russeln Auftritt.
Es bezieht sich hierbei auf die Entzündung des Organs, dass für den Gleichgewichts Sinn verantwortlich ist. Sehr viele Hunde waren nach 4-6 Wochen völlig symptomfrei ..
Nachdem ich das las würde mir sehr schwindelig und übel, hatte ich meinen Hund getötet ? Hätte ich ihn mehr Zeit lassen sollen ?
Was sagt ihr dazu?

Meinen Hund getötet?
Tiere, Hund, Gesundheit und Medizin, Toeten
9 Antworten
Sinn des Lebens/ warum lebe ich, wenn ich sterbe?

Es kommt mir so vor, als würde mich keiner verstehen.. Aber ich stellte mir vor einem Jahr die selbe Frage, nur hatte ich da noch nicht die Evolutionstheorie im Schulfach Biologie.. Ich dachte davor, dass der Mensch etwas besonderes sei, da er so klug wirkt und sich über die Tiere stellt etc. quasi eine Art "vollkommendes Wesen" Gottes und wir alle nach unseren Leben in eine andere daseins-Form gelangen.. Jetzt weiß ich, dass die Klugheit mehr oder weniger mit Glück und Zufällen und der Evolution zusammenhängt und schließe ein Himmel oder eine Hölle aus.. Ich glaube nicht mehr an Gott. Seit dem kommt mir das Leben so sinnlos vor, ich hab eine Art Depression entwickelt und wollte heute zum Beispiel mit gar keinen reden..
Mir stellt sich immer die Frage: wozu das alles?! Was ist der Sinn dahinter, wenn ich eh sterbe.
Ich meine selbst wenn ich mit 80 in meinen Rollstuhl sitze und das erfüllste leben überhaupt hatte.. Wozu? Ich sterbe. Mein Bewusstsein, meine Gedanken, das Ich werden auch sterben. Und selbst das erfüllste leben bleibt tot. Wo ist der Sinn?
Ich meine angenommen, du hast ein Fotoalbum und du weißt das es dir nach einem Monat weggenommen und verbrannt wird, warum sollte ich es dann noch mit Fotos füllen ?
Es tut mir leid, falls das dumm klingt oder so aber ich hoffe ihr versteht mich ..

Leben, sterben, Tod, Hölle, Himmel, Gott, Lebenssinn, Sinn, Sinn des Lebens, verstehen
12 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.