Womit habe ich das verdient und wieso wird es nicht besser?

Ich möchte hier nicht meine ganze Lebensstory erzählen,nur kurz schildern welche schlimmen Dinge mir widerfahren sind. ich bin weiblich 23 Zuersteinmal meinte meine Mutter zu mir als ich 6 war (so um den Dreh),das sie lieber einen Jungen gehabt hätte. Da diese unkomplizierter seien sollen. Damals als Kind habe ich das nicht verstanden,jedoch hat es mich im Teeniealter sehr mitgenommen. Das verzeihe ich ihr bis heute nicht und habe auch seitdem eine schlechte Beziehung zu ihr. In der Grundschule wurde ich seit der 1.Klasse gehänselt,hatte keine Freunde und musste mich selber durchs mobbing durchboxen. In der 8.Klasse wurde ich im Unterricht vor der Lehrerin gemobbt,sie hat nur gesagt sie sollen aufhören und hat mit dem Unterricht weiter gemacht. Da war ich 14 und fing auch an mich selber zu verletzen. Mit 17 hörte ich dann selber mit dem ritzen auf. Ich hatte niemanden an meiner Seite zum ausheulen,und wenn dann wurde ich nicht ernst genommen,oder mir wurden Vorwürfe gemacht. Nun bin ich 23,habe durch Kpop,2 Damen kennengelernt,bei er ersten hat sich rausgestellt das sie im Nachhinein einen grottigen Charakter hat,(meinte mich auf Twitter bloßzustellen und hat ihre Follower vor mir gewarnt).Sie wollte zu meinem Bday kommen,aber zum Glück kam sie nicht. Die andere lerne ich auch kennen und sie wohnt nur 12 min von mir entfernt. Aber auch ihr Charakter war beschi*en. Als ich ihr sachlich meine Meinung gesagt hatte,wurde sie direkt beleidigend und meinte es wär ein Fehler gewesen das sie mich getroffen hat. Mit den beiden habe ich abgeschlossen und dachte ich würde mal Glück haben und richtige Freunde finden die anders sind. Gestern bekam ich dann von einer,mit der ich Photocards tauschen wollte,eine Nachricht wo drin stand: ,,Kein Wunder das dich Leute verlassen.Du bist ekelig,ehrlich. Und die die weggehen wissen was sie machen Süße. Du bist widerwertig.,, . Kurz darauf schickte sie ihre Cousine vor die mich runter machte. Ich verstehe nicht wieso ich sowas verdiene. Ich habe nichts falsch gemacht,und werde wegen jeder Sache runter gemacht. Ich bin auch soweit mir das Leben zu nehmen,da ich eh niemanden finden werde der für mich da sein wird,oder stolz auf mich ist das ich soweit gekommen bin. Mittlerweile bin ich tagelang wach,schlafe unregelmäßig,gehe nicht mehr raus und sterbe innerlich. Ich weiß nicht was mich noch am Leben hält,da es niemanden gibt der für mich da ist. Die Menschen beweisen mir nur,das ich bedeutungslos und wertlos bin,was ich aber schon weiß.. Ich sterbe praktisch innerlich,und es gibt keinen der es sieht oder sich sorgen um mich macht. Ich bin 16 jahre ohne Freunde,und werde es auch weiterhin sein. Die Hoffnung das es besser wird,habe ich aufgegeben.

Freundschaft, Angst, Psychologie, Depression, Kindheit, Liebe und Beziehung, Psyche, Selbstzweifel
8 Antworten
wie soll man da noch positiv in die Zukunft blicken?

Ich möchte hier nicht meine ganze Lebensstory erzählen,nur kurz schildern welche schlimmen Dinge mir widerfahren sind. ich bin weiblich 23 Zuersteinmal meinte meine Mutter zu mir als ich 6 war (so um den Dreh),das sie lieber einen Jungen gehabt hätte. Da diese unkomplizierter seien sollen. Damals als Kind habe ich das nicht verstanden,jedoch hat es mich im Teeniealter sehr mitgenommen. Das verzeihe ich ihr bis heute nicht und habe auch seitdem eine schlechte Beziehung zu ihr. In der Grundschule wurde ich seit der 1.Klasse gehänselt,hatte keine Freunde und musste mich selber durchs mobbing durchboxen. In der 8.Klasse wurde ich im Unterricht vor der Lehrerin gemobbt,sie hat nur gesagt sie sollen aufhören und hat mit dem Unterricht weiter gemacht. Da war ich 14 und fing auch an mich selber zu verletzen. Mit 17 hörte ich dann selber mit dem ritzen auf. Ich hatte niemanden an meiner Seite zum ausheulen,und wenn dann wurde ich nicht ernst genommen,oder mir wurden Vorwürfe gemacht. Nun bin ich 23,habe durch Kpop,2 Damen kennengelernt,bei er ersten hat sich rausgestellt das sie im Nachhinein einen grottigen Charakter hat,(meinte mich auf Twitter bloßzustellen und hat ihre Follower vor mir gewarnt).Sie wollte zu meinem Bday kommen,aber zum Glück kam sie nicht. Die andere lerne ich auch kennen und sie wohnt nur 12 min von mir entfernt. Aber auch ihr Charakter war beschi*en. Als ich ihr sachlich meine Meinung gesagt hatte,wurde sie direkt beleidigend und meinte es wär ein Fehler gewesen das sie mich getroffen hat. Mit den beiden habe ich abgeschlossen und dachte ich würde mal Glück haben und richtige Freunde finden die anders sind. Gestern bekam ich dann von einer,mit der ich Photocards tauschen wollte,eine Nachricht wo drin stand: ,,Kein Wunder das dich Leute verlassen.Du bist ekelig,ehrlich. Und die die weggehen wissen was sie machen Süße. Du bist widerwertig.,, Ich habe den Tauch mit ihr nicht gemacht,da ich andere Sorgen im Kopf hatte. Kurz darauf schickte sie ihre Cousine vor die mich runter machte. Ich verstehe nicht wieso ich sowas verdiene. Ich habe nichts falsch gemacht,und werde wegen jeder Sache runter gemacht. Ich bin auch soweit mir das Leben zu nehmen,da ich eh niemanden finden werde der für mich da sein wird,oder stolz auf mich ist das ich soweit gekommen bin. Mittlerweile bin ich tagelang wach,schlafe unregelmäßig,gehe nicht mehr raus und sterbe innerlich. Ich weiß nicht was mich noch am Leben hält,da es niemanden gibt der für mich da ist. Die Menschen beweisen mir nur,das ich bedeutungslos und wertlos bin,was ich aber schon weiß. Mein innerer Dämon hält mich vom weinen ab,hat einen Schild um meine Seele gemacht damit ich nichts mehr fühle. Ich sterbe praktisch,und es gibt keinen der es sieht oder sich sorgen um mich macht. Ich bin 16 jahre ohne Freunde,und werde es auch weiterhin sein. Die Hoffnung das es besser wird,habe ich aufgegeben. Da die zwei Damen,alles was ich mir erbaut hatte,und mein Vertrauen zu anderen,zerstört haben.

Freundschaft, Einsamkeit, Psychologie, Depression, Liebe und Beziehung, Psyche, Suizidgedanken
5 Antworten
Ist BTS zu overyhped?

Ich bin seit Juli diesen Jahres Army. Habe mich davor nicht wirklich mit Kpop beschäftigt. BTS war die erste Kpop-Gruppe die mich in sozusagen "aufgefangen" hat. Ich verdanke ihnen auch echt viel,habe ihre Musik tag täglich rauf und runter gehört. Ihre Album gekauft,Merch und was weiß ich nicht alles. Aber seit paar Tagen ist die Interesse immer weniger geworden,sie sind mittlerweile Weltweit bekannt (ich bin stolz auf sie keine Frage),aber mir geht der Hype so auf die Nerven. Siehe die MAMA's (AMA's auch? bin mir nicht mehr sicher)wo sie insgesamt 8 Awards abgeräumt haben und GOT7 z.B nur einen dummen "Tik-Tok-Award bekommen hat. Solche Gruppen verdienen genauso die Anerkennung und Lob wie BTS. Und BTS würde es nicht umbringen mal nichts zu gewinnen sondern anderen mal die Chance zu lassen. Denn für mich ist es nichts neues mehr. "ohh BTS hat wieder gewonnen. Wow" Genauso habe ich als Tae bei den MAMA's geheult hat,nichts empfunden da es nichts neues ist das sie Armys lieben e.t.c Ohh oder als die Armys anfingen zu heulen als Jin von einer Auflösung geredet hat,die aber nicht passiert ist. BOAH CHILLT,SIE HABEN SICH NICHR AUFGELÖST. Zudem ist das Army-Fandom mega toxisch,und reagiert empfindlich. Deswegen bin ich auch zu GOT7 rüber geswitched und wurde dort herzlich empfangen. Mir ist auch aufgefallen das BTS sich nie für andere Bands freut (siehe GOT7 die sich mega für Stray Kids gefreut haben) und in ihren Bon Voyage Folgen,ihre eigenen Songs hört. Also? wie selbstverliebt sind die denn? In Zukunft braucht man auch keine neuen Groups machen,da BTS eh immer Nr.1 sein wird. Denkt ihr der Hype wird irgendwann vorrüber sein?

Musik, Asien, Army, K-Pop, Korea, Mama, ama, BTS, fandom, Got7
3 Antworten
Was genau wollen ARD und ZDF von mir?

Ich habe von denen einen Brief bezüglich Rundfunksbeitrag bekommen. Das sie jetzt was geändert haben (sprich eine Wohnung,ein Rundfunksbeitrag)Da mein Freund,eher gesagt das Amt das übernimmt,versteh ich nicht was die von mir wollen.Dort steht am ende nur: "Erhalten wir innerhalb dieser Frist nicht die erforderlichen Angaben,behalten wir uns vor,eine rückwirkende Anmeldung der Wohnung auf ihren Namen vorzunehmen. Die Anmeldung basiert auf den Informationen des Einwohnermeldeamts" und oben drüber stand: " Sie fragen sich vielleicht,warum wir sie anschreiben und um Angaben der Rundfunkspflicht bitten,obwohl von ihrer Sicht keine Änderungen ergeben haben? Gründe hierfür können sein,dass die Wohnung auf den Namen ihrer Mitbewohnerin oder ihres Mitbewohners bei und angemeldet war,und diese oder dieser inzwischen ausgezogen ist oder ihre zuvor gemachten Angaben aufgrund gesetzlicher Bestimmungen,bei uns gelöscht werden mussten." Also die Wohnung läuft über die Mutter meines Freundes,und sie und er leben immernoch da,deswegen wundert mich das.

Ich frage mich aber,was das heißt: "Erhalten wir innerhalb dieser Frist nicht die erforderlichen Angaben,behalten wir uns vor,eine rückwirkende Anmeldung der Wohnung auf ihren Namen vorzunehmen. Die Anmeldung basiert auf den Informationen des Einwohnermeldeamts" Mir gehört die Wohnung nicht,also was soll ich tun?

Wohnung, Recht, ARD, Einwohnermeldeamt, ZDF, Rundfunkbeitrag
4 Antworten