Konflikt am straßenverkehr?

Ich stand mit dem Auto an einer Ampel und vor mir ein weiterer pkw. Da ich in der Gegend dieser Verkehrsinsel wohne weiß ich dass die Ampel sensorgesteuert ist, sprich, die Ampel schaltet erst auf grün sobald man direkt an der Haltelinie steht. Die Fahrerin vor mir stand 2-3 Meter vor dieser Linie. Daher ist die Ampel nicht auf grün übergegangen. Ich habe zwar gewartet jedoch ging sie nicht auf grün. Also habe ich die Fahrerin mit ihrem Auto so überholt, dass mein Auto genau auf der Haltelinie steht und die Ampel schaltete sofort auf grün. Ich bin dann normal weitergefahren bis zu meiner Wohnung, jedoch ist die Frau mir bis dort hinterhergefahren und hatte permanent das Fernlicht an um mich zu blenden. Als ich aus dem Auto ausgestiegen bin fing sie an mich zu beleidigen was ich so gut es ging ignorierte. Sie hat mein Kennzeichen fotografiert und provokant neben meinem Auto geparkt und die ganze Zeit auf etwas gewartet. Da ich Angst hatte dass mein Auto nicht beschädigt wird habe ich es umgeparkt. und meine Frage ist nun ob ich mit irgendwelchen Konsequenzen rechnen muss, da es ja eig nicht üblich bzw. ungewöhnlich ist direkt an der Ampel zu überholen während sie rot ist, jedoch war es meiner Meinung nach nötig da wir sonst 5-10 min gewartet hätten Bzw ich gewartet hätte bis die Ampel grün geworden wäre. Verkehrsteilnehmer habe ich nicht gefährdet da es mitten in der Nacht (ca. 2:30 Uhr) war und kein anderer Fahrer/ Fußgänger da war.

Recht, Konflikt, Straßenverkehr, Auto und Motorrad