Wie kann man einen Familienstreit kurz vor der Hochzeit schlichten?

Hallo, ich bin echt verzweifelt und brauche hilfe. Folgendes Problem: Meine Vater hat sich nach 30 Jahren Ehe sehr unschön ,nachdem er sie monate lang betrogen hat, von meiner Mutter getrennt. Meine 5 Brüder und ich gehen alle anders mit der Situation um. Zwei meiner Brüder, L und A, möchten keinen Kontakt mehr zu meinen Vater. Mein Bruder K und Ich haben sehr selten kontakt zu ihm, wir verstehen uns aber ansich ganz gut. Meine Brüder R und M haben beide sehr viel guten Kontakt zu ihm. Wir haben alle 6 einen sehr guten zusammenhalt (eigendlich) und lieben und respektieren unsere Mutter. Die "Trennung"der beiden liegt jetzt schon 6Jahre zurück, mein Vater ist immer noch mit seiner Affäre zusammen und meine Mutter überwindet die Trennung zwar sehr langsam, aber es geht vorran. Scheiden möchte sich aber keiner von den beiden. Mein Vater meidet meine mutter. Jetzt wird mein ältester Bruder R bald heiraten, da er und seine Verlobte viel guten Kontakt zu meinen Vater und seiner Affäre haben, sollen beide eingeladen werden. Bis auf die zwei kenntniemand aus der Familie die Affäre. Meine Mutter hat vor ein paar Tagen vorsichtig versucht anzudeuten, dass Sie die Hochzeit meiden wird, wenn die "Affäre" auch dort auftaucht. Den umgang mit meinen Vater würde sie überstehen, aber nicht die Affäre kennen lernen. Seit der Trennung leidet meine Mutter an Depressionen und Burnout. Die Braut ist daraufhin total ausgerasstet und hat die schlimmsten Beschimpfungen an meine Mutter gerichtet. Das Brautpaar ist der festen Überzeugung, dass die "Affäre" zur Familie gehört und mit offenen Armen empfangen werden sollte, auch von meiner Mutter. Seit diesem vorfall herrscht hier nur noch streit und die Braut droht damit die ganze Hochzeit abzusagen. Ich weis wirklich nicht mehr weiter.Keiner meiner anderen Brüder und deren Freundinnen/Verlobten und ich möchten dass diese Affäre zur Hochzeit kommt. Nur wie macht man das jetzt der absolut sturen und obendrein schwangeren Braut klar ohne die ganze Hochzeit zu gefährden? Bitte helft mir, ich bin total verzweifelt.

...zur Frage

Ui je, das hört sich nach einer seehr verzwickten Situation an. Aber immerhin seid ihr Geschwister Euch einig. Ein guter Ansatz ist immer, demjenigen der gar nicht verstehen will, eine Situation zu erklären, die das besagte Ereignis auf diese Person selbst anwendet. Damit die sich besser in die Situation einfühlen kann. Ein anderer Weg wäre, Deinem Vater die Situation klar zu machen und ihn zu bitten, seine neue Frau nicht mitzubringen. Der Braut würde man eine Ausrede präsentieren und der Mutter sagen, dass sie nicht kommt und sie keine Angst haben müsste. Ich hoffe, das Ganze nimmt ein gutes Ende!

...zur Antwort

Ich finde deine Emotion total gut! Aber ich kann auch deine Frau verstehen. Schließlich entscheidet sich deren Vater gerade für eine andere Frau, die nicht ihre Mutter ist. Vielleicht hilft es, wenn du mit ihr darüber sprichst. Was sie verunsichert oder traurig macht. Oft hilft es, wenn man einfach darüber reden kann. Dann sieht man selbst ein, dass es gar nichts schlimmes an der Situation gibt und nur die Gefühle mit einem durchgehen.

...zur Antwort

Was für Dich in Glaubensdingen das Richtige ist, kannst nur Du selbst heraus finden. Ich kann Dir empfehlen, Dich nicht von anderen abhalten zu lassen, Dich über andere Glaubensrichtungen oder -einstellungen zu informieren. Die Gründe dafür, Dich davon abzuhalten stammen meiner Meinung nach aus dem tiefsten Mittelalter. Glaubensgemeinschaften haben oft eine Art Stammes-Charakter. Nur die Mitglieder des eigenen Stammes sind gut alle anderen Stämme sind böse. Das hat nichts mit Logik zu tun.

Lass Dich von so was nich zu sehr beeinflussen. Es gibt so viele interessante Arten des Glaubens. Schnuppere doch in mehrere rein. Nur so kannst Du später wissen, was für Dich am ehesten etwas ist.

...zur Antwort

Durch Liegestütze bekommst du zwar mehr Kraft in den Armen aber das heißt noch nicht, dass du deswegen auch besser/härter Schlagen kannst. Sandsack wäre da schon gut. Kombinier doch beides. Nur Übung macht den Meister ;)

...zur Antwort

Naja vielleicht ein bissl aber man sagt auch, das frauen mit leichten X Beinen den schönsten Gang haben ;) Denke nicht, dass das dramatisch bei dir ist, also das du da zwingend was machen musst

...zur Antwort

Bilde dir deine eigene Meinung dazu und vertritt sie vor anderen. Man kann gegen die Klischees der anderen wenig bis nichts tun, man kann sich nur für sich klar werden, wie man wen und was definiert. Aber ich finde, auch wenn Assi natürlich von asozial kommt, der Ausdruck an sich nicht so extrem negativ geprägt ist. Sondern mehr eine bestimmte Art von Menschen oder von Verhalten bezeichnet. ich kenne auch einige, die sich selber als Assi bezeichnen und das auch gut finden. Ich meine, dass das Wort nicht mehr nur in seiner eigentlichen Bedeutung gebraucht wird, sondern auch darüber hinaus verstanden wird.

...zur Antwort

Gute Frage! Also ich finde die Aussage sehr hart. Das Leben ist nicht nur denen gegeben, die es immer lieben und schätzen. Dafür ist so ein Leben zu lang und zu facettenreich. Es wird wohl für jeden mal Phasen geben, in denen er sein Leben nicht über alle Maßen liebt und schätzt. Dann müsste ja zu diesem Zeitpunkt jedem das Leben entzogen werden. Das Schöne am Leben ist ja auch seine Geduld. Egal ob man sie schätzt oder nicht. Man bekommt, selbst wenn man mal etwas nachsichtig damit umgeht, die Chance wieder Freude daran zu finden. Das finde ich großartig!

...zur Antwort

Na da würd ich mir in deinem Alter wirklich noch keine Gedanken darüber machen. Klar faltet sich die Haut etwas, wenn man sein Gesicht bewegt. Und diese Partien werden mit der Zeit zu Falten aber bis die wirklich sichtbar sind, ist man generell zwischen 30 und 40. Eine gute Gesichtscreme ist nie verkehrt aber soweit ich weiß, gibt es keine Creme die wirklich effektiv gegen Falten wirkt. Da reicht also auch eine günstige.

...zur Antwort

So was ähnliches hab ich grade auch durch. Ich könnte mir vorstellen, dass du unbewußt schon weißt, dass es wieder nur unangenehm wird und du nichts dagegen tun kannst. Nimm dein Gefühl ernst und verdränge es nicht aus Höflichkeitskonventionen oder Rücksicht. Versuche mal in dich zu gehen und dir zu überlegen, was dir angst macht. Das muss auch nichts dramatisches sein. Oft sind es viele Kleinigkeiten. Wenn du dir vorstellen kannst, wodurch diese Angst ausgelöst wird, versuche mit ihm darüber zu sprechen. Wenn er dich ernst nimmt, gib euch eine Chance aber wenn er das nicht tut, dann hab ich die Erfahrung gemacht, dass es nichts mehr bringt. Viel Erfolg!

...zur Antwort