Klar ist das ganze machbar und vermutlich nicht zu aufwaendig. PDFs unterstuetzen Animationen, welche normalerweise als swf eingebunden werden. Allerdings solltest du dir bewusst sein dass dies fuer PDFs scripting ist. Der Arbeitgeber wird also ersteinmal eine Sicherheitswarnung erhalten, die ihm sagt dass deine PDF potentiell unsichere Elemente enthaelt.

Um ehrlich zu sein wuerde ich daher eher von solch einer 'virtuellen Mappe' abraten. Das mag nett sein um via HTML5-animiert auf deiner Homepage dich zu praesentieren - aber in einer Datei die du dem Arbeitgeber schickst koennte so etwas eher als unprofessionell aufgefasst werden.

Bleib bei einer regulaeren, guten Bewerbung! Auch hier kann man einiges an Kreativitaet und persoenliche Gestaltung reinbringen! :)

...zur Antwort

Ich esse meinen Salat seit Jahren ohne einen Tropfen Oel! (Genauso kann man mit Suessstoff statt der Prise Zucker am Salat nochmal weiter sparen - falls man ueberhaupt Zucker rangemacht hat)

Die Aussage mit den Vitaminen und dem Fett ist zwar teilweise richtig, allerdings vernachlaessigt sie komplett die Funktionsweise des Verdauungstraktes. Da die meisten Salatsorten zu einem sehr grossen Teil aus Balaststoffen bestehen verweilen diese extrem lange im Duenndarm. Sollte Fett in irgend einer Form als Teil der selben oder einer anderen Mahlzeit aufgenommen werden reicht dies problemlos zum spalten der Vitamine. Und wir reden hier nicht von Unmengen fett - 10g mageres Fleisch, ein Teeloeffel Joghurt etc. waeren bei weitem mehr als ausreichend um die Vitamine einer grossen Schuessel Salat zu spalten.

Selbst wenn dies nicht der Fall ist gehen zudem nicht alle Vitamine verloren! Katalysatoren im Dickdarm reagieren auf die Menge Ballaststoffe in der Nahrung. Ist diese ueberdurchschnittlich gross werden Enzyme ausgeschuettet, welche die Vitamine spalten. Damit erhaelt man evtl. nicht 100%, aber mehr als genug.

Bin nebenbei der lebende Beweis - wie gesagt nehme ich meinen Salat immer nur ohne Fett zu mir und ich lasse den Vitamingehalt meines Blutes regelmaessig checken. (Krankheitsbedingt krieg ich oefters ein super-Blutbild mit allem moeglichen drauf! ;) ) Bis auf D3 (und das findet sich in keinem Salat) sind alle meine Vitaminwerte immer extrem hoch! :D

...zur Antwort

Prinzipiell sind Kündigungsfristen einzuhalten. In dem Fall gibt es aber Ausnahmen: Die bekannte kann sich auf § 626 BGB berufen und eine außerordentliche Kündigung mit 2 Wochen Kündigungsfrist in Anspruch nehmen.

Der Arbeitgeber wird das eher hinnehmen als einen Prozess zu riskieren, bei dem das ganze je nachdem wie schwerwiegend die Erkrankung ist als ausreichender Grund durchgehen dürfte.

Einfach nicht zur Arbeit erscheinen ist keine Lösung. Hier hat der Arbeitgeber Anspruch auf Schadensersatz wegen nicht erbrachter Arbeitsleistung.

...zur Antwort

Die Idee dahinter ist, dass es im Vergleich zu DDR und co sich um aerobisches Tanzen handelt - was auch mehr Kalorien verbraucht.

Die exakte Zahl einzuschätzen ist trotzdem schwierig. Unter der Annahme du spielst es richtig (und bewegst nicht nur den Controller) kann man mit rund 500 kcal / h rechnen. (Basierend auf einer leicht verringerten Zahl des aerobischen Tanzens, verwendet von diversen Seiten. Studien dazu gibt es keine).

...zur Antwort

Hat er nicht.

Seine These hat er zuerst 1509 (also 34 Jahre vor seinem Tod) in seiner Abschrift Commentariolus veröffentlicht. In seiner Karriere hat er weitere texte zu dem Thema geschrieben. Dass er sein Hauptwerk erst ein Jahr vor seinem Tod veröffentlicht hat ist einfach wie bei den meisten Leuten der damaligen Zeit - kurz vor dem Tod nochmal die hinterlassenen Erkenntnisse zusammenfassen.

Die Aussage dass er Verfolgung oder ähnliches befürchtete (wie es z.B. bei Galileo und co war) ist ebenfalls absoluter Quatsch. Er hat das ganze öffentlich propagiert und wurde keinesfalls als Ketzer dargestellt - lediglich als Spinner (Wenn sich die Erde um die Sonne dreht müssten wir doch alle durch den Fahrtwind herunterfallen und co)

...zur Antwort

Ob die Bahnen kreisförmig sind oder elliptisch ist dabei eher Nebensache.

Das wichtige ist dass ein heutiges 'Weltbild' allgemein nichtmehr auf ein einzelnes Sonnensystem bezogen sein darf, weil es eben nur ein wiiiiinziger Teil des Universums ist. Beim ursprünglichen heliozentrischen Weltbild wurde hingegen halt in erster Linie unser Sonnensystem betrachtet.

...zur Antwort