tröste dich,ich furze auch mehrfals täglich,seit vielen vielen Jahren

...zur Antwort

Das deine Sichtweise nicht auf politische Korrektheit stößt,dass weisst du denke ich selbst und sieht du natürlich auch,an den ganzen Kommentaren hier.

Es ist natürlich auch eine sehr heikle Situation und völlig legitim,dass du deinen Partner für sich alleine haben möchtest,denn das wünschst sich doch jeder insgeheim,es sei denn,ist sind die eigenen Kinder,dann weiss man auch,wofür man "teilt".

Gut,er hat die nichts davon gesagt,dass er einen Sohn hat und deswegen kann man dir für deine Gefühle nichts vorwerfen,denn hättest du es vorher gewusst,hätte man sagen können,du bist es selbst schuld,aber das ist ja nicht der Fall.

Du hast jetzt leider nur 2 Möglichkeiten:

1) Du kannst entweder direkt Trennen,alleine schon dafür,dass er dir davon nichts berichtet hat vorher

oder

2)Du freundest dich mit deinem Schicksal an und akzeptiertst die Lage nunmal so,wie sie ist,was aber in den aller wenigsten Fällen klappt,denn wenn,dann werden "Stiefkinder" meist,höchstens "geduldet",da man ja mit dem Elternteil zusammenbleiben möchte,dewegen arrangieren sich viele einfach damit und versuchen ein neutrales Verhältnis aufzubauen,aber Probleme wirds immer irgendwie geben. "Du bist nicht mein Vater/Mutter,du hast mir nichts zu sagen" oder die/der ex ist noch ständiger Begleiter wie in einem unsichtbaren Bot sitzt er/sie mitten drin und so weiter.

...zur Antwort

Ich glaube,du meinst,warum gibt es nur noch sehr wenige und wieso wird heute das meiste nur noch total liebslos durch Computer animierte Figuren erzeugt?

Das frage ich mich auch jedesmal,wenn ich mal wieder auf einen Kinderkanalsender schalte und ich finde es auch einfach schade.

Damals haben sich die Leute noch richtig Mühe gegeben und die Figuren waren sehr mühevoll und liebevoll gezeichnet worden,heute ist es für die Leute leider einfach billiger und einfacher geworden,das alles nur noch mit dem Pc zu machen,worunter leider die Qualität der Sendungen sehr drunter leidet.

...zur Antwort

Hallo mein Guter

Ich hatte seid  meinem 18ten Lebensjahr das selbe Problem,was ca 7 Jahre angehalten hat,trotz unzähliger verschiedener cremes (hatte die halben Drogeriemärke durchgekauft!!!),Masken,Hautarzt,gesunder Ernährung,nichts,einfach nichts hat geholfen und habe mich deswegen dann eines Tages damit abgefunden!

Das einzige was ich machen konnte,war die ganzen beulenartigen Pickel mit Abdeckstift bzw Make up zu verdecken,um micht wenigstens noch aus dem Haus trauen zu können.

Akne bzw Pickel sind in der Regel ein hormonelles Problem und das es was mit der Ernährung zutun hat,ist ein Mythos,der nämlich bis heute nicht belegt werden konnte!

Da hilft leider Gottes nur abwarten und hoffen,dass es mit dem älter werden (Haut wird im Alter trockenener und somit weniger anfällig für Pickel) aufhört und zwar von alleine,alles andere reizt und stresst deine Haut nur unnötig und macht macht alles nur schlimmer,als es ohnehin schon ist.

Du könntest es mit Medikamenten,wie dem sehr umstrittenen Isotretenoin probieren (verschreibt nicht jeder Hautarzt mal eben so!) was jedoch die Haut sehr ausstrocknet und starke Nebenwirkungen hat,was jedoch nur die Symptome behandelt,aber nicht die Ursache,also die Krankheit selber!

Also tu deiner Haut lieber was gutes und pflege sie einfach mit sehr milden am besten parfümfreien Waschgels und Cremes,damit deine ohnehin gestresste Haut nicht noch mehr geschädigt wird,das wird ihr gut tun.

Narben sind bei dieser Erkrankung leider auch nur schwer verschmeidbar,da jede Entzündung,wenn auch nur kleine Narben hinterlässt,je nach Wundgröße und Entzündungsgrad,womit auch ich heute noch stark zu kämpfen habe.

Heute bin ich so ziemlich Pickelfrei ganz ohne Medikamente oder anderen Dingen,bis auf ganz seltene kleinere Pickelchen,die längst bei weitem nicht mehr so schlimm sind,wie die,die ich damals hatte.

Ich wünsche dir viel Glück und alles gute,dass sich das auch bei dir früher oder später legen wird!

...zur Antwort