Ja Beethoven wurde wahnsinnig. Oder besser gesagt, er bekam mit der Zeit immer häufiger Wutanfälle. Das lag daran, dass er aus gesundheitlichen Problemen große Mengen Blei zu sich nahm. Man kannte damals aber nicht die Nebenwirkungen. Ein sehr berühmtes Beispiel für Genies, die wahnsinnig wurden ist John Forbes Nash.

...zur Antwort

ich denke was wirklich wichtig wäre, ist die rolle new yorks, wenn es um imigration geht. die entstehung der stadt und die vielen kulturellen gruppen, die das stadtbild prägten. les dir mal folgendes durch: http://de.wikipedia.org/wiki/General_Slocum wie ich finde, sehr interessant, wissen auch nicht so viele. was wäre wohl heut in new york, wenn das damals nicht passiert wäre.

...zur Antwort

wir wurden früher 15 minuten eher aus dem unterricht entlassen.

...zur Antwort

nein, wohungskatzen fühlen sich nicht einsam. wenn sie es nicht anders kennen und von klein auf alleine aufwachsen, kann sich ne wohnungskatze wunderbar selbst unterhalten. wichtig ist ihr genug spielzeug da zu lassen. konnte das sehr gut bei freunden beobachten. der kumpel mit einer wohungskatze hat mit abstand die abgefahrenste und aktivste katze die ich kenne. wenn er von der arbeit heim kommt kann er mit ihr stundenlang spielen. und das auch noch nach 7 jahren. ein anderer freund hat 2 katzen und die beiden toben sich den ganzen tag aus. wenn er heim kommt wollen se nur noch fressen und dann pennen. das spielverhalten hat bei den sehr schnell stark nachgelassen. man darf ja auch nicht vergessen, katzen schlafen im schnitt 18 stunden am tag. tagsüber pennen die und wenn man heim kommt freuen die sich und man kann viel mehr mit ihnen anfangen. da ist nix mit einsamkeit.

...zur Antwort