Hat jemand Tipps für die Zeit nach der Elternzeit?

Meine Frau und ich sind beide Vollzeit berufstätig. Unsere Gehälter sind fast identisch und wir verdienen beide recht wenig.
Unser Kind ist jetzt 3 Monate alt und in etwa 9monaten müsste sie wieder mit der Arbeit beginnen damit wir finanziell bei jetzigem Lebensstandard noch zurecht kommen (ich habe noch ein Kind aus früherer Beziehung das bei uns lebt und für das keinen Unterhalt von irgendwo bezahlt wird)

1. Muss ihr Arbeitgeber ihr die Stundenzahl verringern wenn sie lediglich eine Teilzeit Arbeit nach dem Jahr anbietet und Vorallem den Zeitraum zur Ableistung der Stunden verlegen?
Sie ist bei einem großen Einzelhändler beschäftigt und normal müsste sie die 40h mo-sa zwischen 7 und 22uhr ableisten
Mir ist bewusst das ein Gespräch mit dem Arbeitgeber natürlich der einzig sinnige weg ist.
Jedoch habe ich noch nicht in Erfahrung bringen können ob es dementsprechend Gesetze gibt die den Arbeitnehmer da unterstützen.
Bisheriges Googlen lässt mich vermuten das es Unterschiede bei betrieben mit weniger als 15mitarbeitern gibt

2. und was wäre wenn man mit dem Arbeitgeber keine Einigung findet
Als Bsp. sie bietet an nurnoch 30h zu arbeiten und nur vormittags
Der Chef willigt aber nicht ein
Hätte sie Ansprüche auf Arbeitslosengeld ?
Bzw wie wäre der entsprechende Vorgang dann ? Kündigung?

Wir möchten ungern unser 1jähriges Kind in eine 45h Betreuung stecken, die zudem auch garnicht so leicht zu finden ist für Kinder unter 2Jahren

3. macht ein Steuerklassen Wechsel für uns Sinn? Wir haben vor ein paar Wochen geheiratet und wenn ich es richtig verstanden habe haben sich unsere Klassen automatisch geändert
Jedoch könnten wir noch eine andere Kombination wählen wenn einer mehr verdient als der andere
Kann man das irgendwo ausrechnen da wir sehr ähnlich verdienen?
Und wie verhält sich dieser Vorteil während der Elternzeit wo sie ja weniger bekommt

Auch andere Tipps und Anregungen sind gern gesehen

Die Option in eine kleine Wohnung zu ziehen und das Auto abzugeben besteht zwar... Wäre aber auch nicht die ideale Lösung

Ich danke vielmals für jeden gutgemeinten Kommentar

Steuern, Arbeitsrecht, Elternzeit, Ausbildung und Studium
4 Antworten
6Jahre alte Forderung der Agentur für Arbeit?

Hallo
Ich hoffe die Fragestellung wird nicht zu kompliziert
Folgende Situation

Ich bekam im Januar einen Brief vom Inkasso mit einer Zahlungsaufforderung
Diese Bezieht sich auf Leistungen im Jahr 2010
Es werden zwei Zeiträume genannt die sich teilweise überschneiden.

Ich habe meine Unterlagen überprüft und befand mich zu der Zeit erst in Einem Minijob und bin im Anschluss daran in eine Berufsausbildung gegangen

Ich rief beim Inkasso an und erfuhr dort das es solange dauerte mich zu kontaktieren,da ich umgezogen bin und man meine Anschrift erst über den Zoll in Erfahrung bringen musste.
Desweiteren konnte man mir keine Auskünfte über Entstehung dieser Kosten geben und verwies mich an die zuständige Agentur selbst.
Auf schriftliche Anfrage nach Aufstellung und Erklärung der Kosten kam jetzt 8wochen keine Reaktion und ein erneutet Brief von Inkasso mit selben Inhalt wie zuvor (war ja auch nur aufgeschoben)
Nach dem ich also grade wieder mit dem Inkasso gesprochen habe wegen Aufschiebung und wieder an die Agentur verwiesen wurde, habe ich dort angerufen.
Nach Erklärung meiner Situation meinte die Dame die Agentur diese müsste dies nicht nachweisen. Und als ich nach ihren Namen frug um mich auf Ihre Aussage berufen zu können lachte sie und legte auf.
Also rief ich erneut an und hatte jemand anderes dran.
Diese Dame hat zumindest den Anschein der Recherche gemacht
Sie kann sich das jedoch nicht erklären wo die Zahlen herkommen da ich nie Arbeitslosengeld erhalten habe, das könne sie sehen und die Forderung aber als solche deklariert ist
sie meinte das die Systeme 2012 aufs elektronische umgestellt wurden und meine "angeblichen" Bescheide in Papierform aus 2010 nicht mehr existieren, die Forderung aber bestehen bleiben würde

Leider bin ich erst seit letztem Jahr Rechtsschutzversichert und da es um eine Forderung von 2010 geht greift die nicht selbst wenn dieser Bereich abgedeckt wäre

Daher mal die Frage in die Community in der Hoffnung Ideen zu bekommen Oder fundiertes Wissen zu erlangen

Kann das alles so sein?
Muss die Agentur nicht ihre Forderung belegen können?
Wie zwinge ich die dazu?
Oder habe ich jetzt Wirklich keine Möglichkeiten mehr?

Arbeitsagentur, Forderung, Rechtsschutz
3 Antworten
Frage zum Quran, zur Sure (24:32),?

Hallo
Also vorweg möchte ich sagen das ich denke das jedem Menschen das Recht  zu steht an alles zu glauben was er möchte!
Ich möchte oftmals nur nachvollziehen wie etwas zustande kommt.
Ich halte den Islam grundsätzlich für eine Religion die gute Werte vermittelt
Natürlich mag es Ausnahmen geben

Womit ich meiner eigentlichen Frage näher komme

Mir wurde beim Hinterfragen der Entstehungsgeschichte des Kopftuches folge Sure zitiert und als Begründung aufgeführt

(24:32)"Und sprich zu den gläubigen Frauen, dass sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen, und dass sie ihre Reize nicht zur Schau tragen sollen, bis auf das, was davon sichtbar sein muss, und dass sie ihre Tücher über ihre Busen ziehen sollen

Nach weiteren kritische Fragen erfuhr ich das es verschiedene Auslegungen der heiligen Schrift gibt
Scharia??

Nungut
Wie gesagt halte ich den Islam und damit auch den Quaran (und auch jede andere Religion) lediglich für etwas sehr altes, das uns Moral und Werte vermitteln sollte
Wenn man jedoch den Worten 1:1 glauben schenkt, ist es dann nicht eine Frechheit dort etwas anderes reinzuinterpretieren als da steht?
Da ich dort nicht von Kopftuch oder Vollverschleierung lese.
Und wenn man es interpretieren darf laut dem allmächtigen, was macht den Gläubigen so sicher das er es richtig interpretiert hat?
So sicher das er sogar seine Kinder danach erzieht
Und wenn ich hier auch mal interpretiere gefällt mir die Sure recht gut
Eine Frau soll ihre Reize nicht zu schau tragen !
Super Moral
Aber wer entscheidet denn was sichtbar sein muss?? Wenn nicht die Betroffene Frau selbst??

Ich danke fürs lesen eines langen Textes
Hoffe auf wenig unnötige Kommentare
Und würde mich über Antworten wirklich informierter und Gläubiger Moslems freuen

Religion, Islam, Koran, Quran
11 Antworten