Ist diese Reportage gut 8 (teil 2)?

Hallo zusammen,

ich soll morgen in der Schule meine Reportage abgeben. Kann mir jemand meine Rechtschreib- und Grammatikfehler nennen? Gerne auch Verbesserungsvorschläge zum Inhalt. Wäre wirklich sehr nett... Meine Eltern können leider nicht so gut Deutsch, weswegen ich auch einen kleinen Nachteil hätte da andere Mitschüler ihre Eltern den Text zum rüber gucken geben.

Danke schon mal Voraus :)

ps: bin in der 8. Klasse

Teil 2) ( Wäre sonst zu lang)

„Judo weiter Spitzenreiter“ Weltweit ist Judo immer noch auf Platz eins der Beliebtsheitsskalla bei Kampfsportarten. Allein in Deutschland gibt es inzwischen mehr als 240.000 Judoka (Als „Judoka“ bezeichnet man jemanden der Judo betreibt). Karate hat zum Vergleich in Deutschland nur um die 156.000 Anhänger.

Judo ist eine Japanische Kampfsportart und bedeutet so viel wie „Sanfter Weg“. Es beruht das Prinzip durch Nachgeben zu Gewinnen. Dies wird mit rund 40 Würfen und dem benutzen des ganzen Körpers verwirklicht. 

Interview mit David Ruessel - Was ist die effektivste Kampfsportart auf der Strasse?

Ich wurde schon einige male gefragt mit welcher Kampfsportart man sich meiner Meinung nach am besten auf der Straße verteidigen kann. Dazu hatte ich leider nie eine Antwort parat. Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem Experten im Thema Selbstverteidigung gemacht und wurde mit dem Hambürger ,David Ruessel, fündig.

David ist 37 Jahre alt und hat schon über 31 Jahre als Kampfsportler Erfahrung gesammelt. „Viele wissen ja das ich seit meinem 5. Lebensjahr angefangen habe Kampfsport zu betreiben. Damals war mein erster Kampfsport Judo. Während meiner Judo Zeit bin ich auch noch Parallel, also nach dem Judo Unterricht zum Karate gegangen. Das ging so einige Jahre bis ich dann im Ju Jitsu, Teakwando, Muay Thai und und und rein gekommen bin.“

Als ich ihn dann gefragt habe welche Kampfsportart die effektivste zur Selbstverteidigung auf der Straße ist, hat er mir klar gemacht, dass sich Kampfsport von Selbstverteidigung unterscheidet, man aber Teile von allenKampfkünsten benutzen kann um sich auf der Straße zu verteidigen. 

„Jede Art von Kampfsport kann behilflich sein, aber Kampfsport ist nicht gleich Selbstverteidigung. Das muss man ganz klar sagen, denn beim Kampfsport geht man mit ganz anderen Taktiken voran. Man muss sich so gut wie immer nur auf einen Gegner konzentrieren, bei der Selbstverteidigung können es sogar mehrere besser Bewaffnete gegen einen sein. Beim Kampfsport gibt es nämlich Regeln. Regeln wo man bestimmte Sachen nicht ausführen darf. Wobei es bei der Selbstverteidigung nur eine Regel gibt. Es gibt keine Regeln.“

Schule, Kampfsport, Bericht, Grammatik, Interview, Rechtschreibung, Reportage, Sport und Fitness, Taekwondo
2 Antworten
Ist diese Reportage gut?

Hallo zusammen,

ich soll morgen in der Schule meine Reportage abgeben. Kann mir jemand meine Rechtschreib- und Grammatikfehler nennen? Gerne auch Verbesserungsvorschläge zum Inhalt. Wäre wirklich sehr nett... Meine Eltern können leider nicht so gut Deutsch, weswegen ich auch einen kleinen Nachteil hätte da andere Mitschüler ihre Eltern den Text zum rüber gucken geben.

Danke schon mal Voraus :)

ps: bin in der 8. Klasse

Teil 1) ( Wäre sonst zu lang)

Kampfkunst – welche ist am effektivsten auf der Straße?

Alle Kampfkunstsportarten sind effektiv. 

Eine Reportage von DankeVoraus

Das Stadion tobt laut auf als „Parker“ „Cheng“ mit einem unglaublichen Kick zu Boden befördert. Sogar „Cheng`s“ Sifu (Trainer) ist vorm staunen der Mund offen geblieben. Niemand hat mit so einer sensationellen Wendung gerechnet. Naja, sagen wir es so, niemand im Film. Ich kannte die Szene ja schon nachdem ich mir etliche male den Film angesehen habe und trotzdem bin ich wie jedesmal fasziniert.

Wenn man ein bisschen im Internet recherchiert, findet man schnell heraus, dass es sich bei der Szene leider um ein „Trickshot“ handelt. Parker hängt nämlich nur an zwei Seilen welche ihn durch die Luft wirbeln. Die Kampfszenen im Film stellen aber eine Mischung aus Taekwondound Wushuda und beim Taekwondo gibt es sogar einen sogenannten „Salto-Kick“, welcher dem Kick im Film sehr ähnelt.

Was ist Wushu?

„Wushu“ bedeutet „Kriegskunst“ und ist der Oberbegriff für alle chinesischen Kampfkünste.Im Westen wird oft der Begriff „Kung Fu“ verwendet. Doch steht nur Wushu für alle Stilrichtungen der chinesischen Kampfsportarten. Vom eleganten Wing Tsun bis zum langsamen Tai Chi. Und natürlich gehören auch die traditionellen Waffen- und Tierstile dazu. Die Vielfalt der Stile ist wirklich sehr groß. 

Die chinesische Kampfkunst beinhaltet viel mehr als ein reines Kampftraining. Das Praktizieren von Wushu soll der Harmonie zwischen Körper und Geist und auch der Weiterentwicklung des Charakters dienen. Akrobatik und ballet artige Choreographie sowohl wie eine komplette Gesundheitslehre gehören deswegen dazu. Durch ein vielseitiges gymnastisches Programm, spezielle Atemtechniken und Konzentrationsübungen wird das Wohlbefinden gefördert.

Beliebteste Kampfsportart der Welt - Judo „Siegen durch Nachgeben“

Zwei Kämpfer in Baumwollanzügen stehen sich gegenüber. Gebannt und etwas nervös schauen die Zuschauer auf die Rund 25 Jährigen. Eine Frau ruft ihrem Favoriten einen Tipp zu. Sofort wird sie vom Schiedsrichter gemahnt leise zu sein. Wer diese Runde gewinnt, entscheidet den Kampf für sich.

Schule, Kampfsport, Bericht, Filme und Serien, Grammatik, Interview, Rechtschreibung, Reportage, Taekwondo
2 Antworten
Ist dieser Reportagen Anfang okay?

Hallo zusammen,

wir sollen für die Schule eine Reportage verfassen. Ist dieser Anfang okay? Würde mich über Verbesserungen egal ob wegen der Rechtschreibung oder dem Inhalt freuen.

ps: bin in der 8. Klasse.

Kampfkunst – welche ist am effektivsten auf der Straße?

Alle Kampfkunstsportarten sind effektiv

Das Stadion tobt laut auf als „Parker“ „Cheng“ mit einem unglaublichen Kick zu Boden befördert. Sogar „Cheng`s“ Sifu (Trainer) ist vorm staunen der Mund offen geblieben. Niemand hat mit so einer sensationellen Wendung gerechnet. Naja, sagen wir es so, niemand im Film. Ich kannte die Szene ja schon nachdem ich mir etliche male den Film angesehen habe und trotzdem bin ich wie jedesmal fasziniert.

Wenn man ein bisschen im Internet recherchiert, findet man schnell heraus, dass es sich leider bei der Szene um ein „Trickshot“ handelt. Parker hängt nämlich nur an zwei Seilen welche ihn durch die Luft wirbeln.

Die Kampfszenen im Film stellen aber eine Mischung aus Taekwondo und Wushu da und beim Taekwondo gibt es sogar einen sogenannten „Salto-Kick“, welcher dem Kick im Film ähnelt.

Was ist Wushu?

„Wushu“ ist der Oberbegriff für alle chinesischen Kampfkünste. Im Westen wird oft der Begriff „Kung Fu“ verwendet. Doch steht nur Wushu für alle Stilrichtungen der chinesischen Kampfsportarten. Vom eleganten Wing Tsun bis zum langsamen Tai Chi. Und natürlich gehört auch das eher harte und anstrengende Kung Fu dazu. Die Vielfalt der einzelnen wirklich sehr groß.

Die chinesische Kampfkunst beinhaltet viel mehr als ein reines Kampftraining. Das Praktizieren von Wushu soll der Harmonie zwischen Körper und Geist und auch der Weiterentwicklung des Charakters dienen. Akrobatik und ballet artige Choreographie sowohl wie eine komplette Gesundheitslehre gehören deswegen dazu. Durch ein vielseitiges gymnastisches Programm, spezielle Atemtechniken und Konzentrationsübungen wird das Wohlbefinden gefördert. 

deutsch, Schule, Kampfsport, 8. Klasse, Filme und Serien, Rechtschreibung, Reportage, Sport und Fitness, Taekwondo, Zeitungsartikel
4 Antworten
Ist dieser Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum gut?

Hallo zusammen,

ich habe ein Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum erfasst und würde mich sehr über eine Verbesserung oder über Tipps und Vorschläge freuen.

Danke im Voraus.

................................................................................................................................................Bewerbung für ein Schülerpraktikum bei der Commerzbank

10.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Über die Internetseite xxx bin ich auf die Commerzbank aufmerksam geworden und möchte Sie überzeugen, dass Sie mit mir eine gute Wahl für ein dreiwöchiges Schülerpraktikum am xx.xx.xxx bei Ihnen treffen. 

Da ich mich besonders für die Bank interessiere und mir später auch wünsche im Finanzsektor oder im Bankwesen eine Ausbildung zu absolvieren, freue ich mich umso mehr das die Möglichkeit besteht in einer der erfolgreichsten Banken Deutschlands mein Praktikum zu absolvieren. 

Zurzeit besuche ich die 8. Klasse des Gymnasium xxxxxxx in xxxxxx und bin mir sicher, dass ich mit meinem Schülerpraktikum bei Ihnen wertvolle Erfahrungen sammeln kann, welche mir sogar später bei meiner Ausbildung Vorteile verschaffen können.

Ich spiele gerne Fußball und habe nach einer Zeit die Wichtigkeit des Teamplays erkannt. Von meinen Freunden und Lehrern werde ich als zielstrebig, selbstbewusst und teamfähig bezeichnet. Diese Eigenschaften sehe ich auch als meine Stärken.

Am Boys Day habe ich gelernt, dass ich Spaß am Umgang mit anderen Menschen habe, da meine Aufgabe lautete die Vorschulkinder zu betreuen und ihnen beim Basteln zu helfen.

Ich würde mich auf einer Zusage oder Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

DankeVoraus165

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Bewerbungsschreiben, Praktikum, Schülerpraktikum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.