Tötet political correctness den Humor?

Habe soeben Folgendes gelesen:

"In der Sendung „The Masked Singer“ treten mehrere Stars als Sänger auf, aufwendige Kostüme verschleiern, wer unter der Maske steckt. Am Donnerstagabend wurde mal wieder über die mögliche Identität eines Sängers spekuliert.Ein Star unter einer Kakadu-Maske wirkte in seiner Körpersprache nervös und zitterte mehrmals. Kawusi (27) brachte zunächst den Entertainer Jürgen von der Lippe als Auflösung ins Gespräch – außer der Verkleidete zittere so weiter: „Dann sag ich „Angela Merkel“.“

...

Beim Publikum mehrten sich kritische Stimmen in sozialen Medien, dass so ein Scherz geschmacklos sei."

(https://www.welt.de/vermischtes/article196758017/The-Masked-Singer-ProSieben-verteidigt-Witz-ueber-Merkels-Zittern-Heinz-Hoenig-demaskiert.html)

Ist der Witz geschmacklos? Natürlich, genau deswegen ist er gut :P Ich bin mit Ingo Appelt augewachsen, was der damals so alles rausgehauen hat würde heute vermutlich für multiple Herzinfarkte und Hyperventilationsanfälle sorgen.

Was ist passiert dass seit 10 Jahren so viele Leute mit nem Besenstiel im Rektum durch die Weltgeschichte laufen, stetig auf der Suche nach irgendwas worüber man sich empören kann? Sind alle anderen Dopaminquellen versiegt, sodass man sich den Kick dadurch holen muss sich selber moralisch über Andere zu erheben die es wagen Spaß zu haben? Gibts dafür Fleißbienchen ins Stickersammelheft oder so?

Humor, schwarzer Humor
7 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.