Wenn es sich dabei um Kalbsbrät handelt, habe ich das auch noch nicht probiert. Aber Bratwurstbrät dürfte kein Problem sein. Einfach klößchen formen und anbraten.

Bei dem Kalbsbrät mache ich immer nur Klößchen für eine Pfannkuchensuppe. Das ist die Lieblingssuppe der Familie. Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter aus dem Schwäbischen.

...zur Antwort

Hi,

wenn Du selbst etwas basteln möchtest, wie wäre es dann mit einer schönen Spanschachtel selbst bemalt und selbstgemachten Schokotrüffel als Inhalt.?Guck doch mal in das Internet. Eine Flasche Glühwein mit einem selbstgemachten Flaschenüberzieher. Du kannst auch eine Weihnachtsmarmelade aus Orangen und mit Zimt in einem schönen Glas schenken. LG

Spanschachteln und Kistchen gibt es im Bastelgeschäft oder online. Du kannst sie auch mit Serviettentechnik verzieren.

...zur Antwort

Meine Katze frißt nicht und ht Bauchschmerzen, ist ansonster aber fit

Seit Montag weigererte sich mein dreijähriger Kater Luke zu fressen, er ist normalerweise ein ausgesprochen guter Esser, zeigte aber keine sonstigen Krankheitsanzeichen. Als er Dienstagmorgen immer noch nicht fraß und sogar die Milch auf dem Frühstückstisch ignorierte, bin ich mit ihm in die Tierklinik gefahren. Der Tierarzt hat ihn abgetastet und dabei festgestellt,dass er einen harten, schmerzenden Bauch hat. Er hatte kein Fieber und sein Allgemeinzustand war sehr gut. Der Tierarzt meinte, es könnte harmlos sein oder auch nicht, er gab ihm Schmerzspritzen und sagte, wenn er am nächsten Tag immer noch nicht fräße, sollte ich mich wieder melden. Trotz des Schmerzmittels fraß Luke aber auch weiterhin nichts. Wir sind also am Mittwoch wieder in die Tierklinik gefahren, dort wurde er geröngt, leerer Magen ansonsten unauffällig, und ein Blutbild gemacht leiht erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen, ansonsten unauffällig. Allerdings war sein Bauch trotz Sedierung immer noch hart. Der Tierarzt gab ihm dann wieder einige Spritzen, Antibiotikum, Schmerzmittel, Appetitanreger und sagte, er solle einen Tag zur Beobachtung im Haus bleiben. Dieses erwies sich als undurchführbar, Kater schrie und randalierte, ich habe ihn nach Absprache mit dem Tierarzt dann rausgelassen. Gegen Abend kam er wieder und knabberte tatsächlich eine sehr kleine Menge Trockenfutter, ging dann wieder und kam mit einer Maus nach Hause, die er umgehend verspeiste, da war die Freude natürlich groß. Anschließen aß er wieder etwas Trockenfutter. Das tat er auch heute morgen um halb 5. Danach verweigerte er wiede jedes Futter. Eben kam er aber wieder mit einer Maus verputzte sie schnupperte am Nassfutter und ging wieder nach draußen. Ich habe nun zwei Fragen: 1. natürlich hat jemand eine Idee, was das für eine Krankheit sein könnte und zweitens ist es ok, wenn ich ihn und sein Fressverhalten noch einen Tag beobachte, bevor ich wieder zum Tierarzt fahre, denn wir sind so brutal es sich anhört knapp bei Kasse und haben bereits 180€ ausgegeben und zweitens hasst Luki natürlich die Fahrten, was würdet Ihr mir raten? P.S. Mein Mann plädiert für abwarten, ich selbst fühle mich inzwischen im Gegensatz zum Kater ziemlich elend. Anne

...zur Frage

Hi Anne,

Erwischt Dein Kater öfters die Milch vom Frühstückstisch? Katzen haben eine natürliche Laktoseempfindlichkeit. Lass ihn deshalb da erst gar nicht ran. Wenn er so drauf erpicht ist, gib ihm Katzenmilch, gibt es im Tierhandel ohne Lactose. Die Symptome sind eigentlich typisch dafür. Das gilt natürlich für alle Milchprodukte. Käse, Sahne ect. Mein Kater klaut gerne Käse und ist dann auch zwei Tage bedient, wenn er es geschafft hat zu klauen. LG

...zur Antwort

Hi,

ich habe auch so einen Fall von Katze. Sie weiß es sogar bei Leberwurst. Also nehme ich einen Mörser zerstosse die Tabletten und verrühre dann das Pulver in ein wenig Wasser. Dann fülle ich dass Ganze in eine Spritze ohne Nadel und spritze ihr das ins Mäulchen.

Übrigens mit Essen stehen lassen bin ich die jenige gewesen, die vorher aufgegeben hat. Meine hat das Fressi stehen lassen und sich im Garten einfach was gefangen.

...zur Antwort