Ich rate dir dazu diesen Vorfall !anonym! beim zuständigen Jugendamt oder bei der Polizei anzuzeigen und dabei den Namen des Lehrers zu nennen. Anonym weil: Der lehrer wir wahrscheinlich den Job verlieren, was heißt, der wird dich mit allen Mitteln kaputtzumachen versuchen. Beliebte Taktik bei Lehrern, die Behauptung: "Dieser Schüler ist irre, bestimmt auch Drogenabhängig und tja tja muss wohl oder übel den Rest seines Lebens in einer Nervenheilanstalt verbringen, was hieße, dass du in diesem Falle entweder die Anzeige, sofern nicht anonym zurückziehen müsstest, oder aber, wenn überhaupt nur noch als psychiatriesiertes Versuchskaninchen Karriere machen könntest. Nein ganz so schlimm würde es hoffentlich nicht kommen. Mein bester Rat: Sprich mit deinen Eltern, sag du brauchst Beweise!!! Du brauchst ein vernünftiges Diktiergerät, dass akkustische Aufnahmen zur Beweisaufnahme dieser Begebenheiten macht. Deine Eltern können dir da helfen. So ein Diktiergerät kostet nicht sehr viel. So zwischen 30 und 50 Euro, und das ist dann auch schon ein recht gutes. Mach dich dann mit der Bedienung vertraut und zeichne unauffällig das kranke Gespreche dieses Monsters in Lehrergestalt auf . Ich hoffe mein Rat hilft!!! Zur Not Presse anrufen!!!

...zur Antwort

Hallo, Psychiatrie ist nich gleich Psychiatrie!! Es gibt da Unterschiede wie Tag und Nacht!! Meine Freundin hatte des öfteren Aufenthalte in der Psychiatrie, sie hat dort sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Sie sei dort unmenschlich behandelt worden, man habe ihre Menschenwürde verletzt. Ich selber kann nur sagen: So wenig Psychiatrie wie nur möglich empfehle ich schon. Wenn es dir aber sehr schlecht geht und alles nur noch schlimm ist für dich: Dann geh hin, aber menschliches Mitgefühl, Trost oder Geborgenheit wirst du in einer Psychiatrie vergebens suchen.

...zur Antwort