Ps4-Download trotz Lan-Kabel und IPV4 langsam?

Hallo Leute,

Ich habe, seitdem ich meine PS4 im Jahr 2017 geholt habe, nur Probleme mit langsamen Internet und Verbindungsabbrüchen gehabt. Mein Anbieter war vorher Unity Media, was jetzt Vodafone gehört. Ich habe dann die Vodafone Station zugeschickt bekommen und war begeistert. Auf allen Geräten habe ich Geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s erreicht. Überall, außer auf meiner PS4. Habe seitdem mehrere Repeater ausprobiert und auch verschiedene DLans. Bin mit der PS4 dabei nie über c.a. 15 MBit/s gekommen. Dann habe ich mich dazu entschieden, ein Lan Kabel quer durch die Wohnung zu verlegen. Gesagt, getan und siehe da: Im internen Speedtest auf der PS4 kamen teilweise Werte wie 112 MBit/s heraus. Call Of Duty Warzone mit über 100GB konnte ich in c.a. 5 Stunden downloaden. Habe gestern die ganze Nacht gezockt. Keine Lags, keine Abbrüche, nichts.

Dann schaltete ich heute die PS4 wieder an und testete die Geschwindigkeit mehrmals aus und kam nie über 30 MBit/s, teilweise bekam ich Werte wie 10MBit/s beim testen. Gerade lade ich das Update von COD Warzone herunter: 30 GB und ungefähre zeit bis zum Download sind 4 Stunden. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Habe gefühlt jeden DNS-Server in den Einstellungen probiert und so gut wie jeden MTU-Wert, aber komme einfach nicht über 30 Mbit/s, obwohl ich mit dem Handy beispielsweise 151 MBit/s bekomme.

Ich hoffe wirklich ihr könnt mir helfen bin für alle Tipps dankbar.

Internet, WLAN, Sony, Speedtest, Vodafone, LAN-Kabel, PS4
1 Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.