Hallo Smiley1122, ich möchte dich ja nicht enttäuschen, aber für Raumdesigner braucht man auch Mathe. Du musst ja ausrechnen können wieviel Stoff du brauchst, wieviel Parkett oder Teppich, wieviel die einzelnen Posten dann zusammen kosten usw. Für die Rechnung selber wird zwar die Buchhaltung zuständig sein, aber die Materialbeschaffung liegt indeinen Händen. Es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als zumindest die Grundkenntnisse der Geometrie zu lernen und rechnen ist ja immer gut. Viel Erfolg

...zur Antwort

Hallo Sheeiren. Im Fernsehn habe ich gesehen, dass Mücken von getragenen Socken angezogen werden. Also alle "stinke" Socken und Schuhe rauß aus dem Schlafzimmer. Wenn es möglich ist, Zitronella Kerzen anzünden oder um das Bett stellen, Nelkenöl ist auch noch gut und Tomatenpflanzen. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit eines Moskitonetz über dem Bett, wenn man sich darin nicht stndig verheddert. Also dann viel Glück.

...zur Antwort

Hallo gegeu, also ein Schüleraustausch hat auch noch den Vorteil, dass du selbstständiger wirst. Du bist in einem fremden Land mit einer fremden Sprache (unser Schulenglisch reicht ja mal gerade sich so durchzuwursteln) und einer fremden Kultur. Du musst dich selber um alles kümmern und sicherlich wirst du auch selbstsicherer. Das kann sich dann auch im Job bezahlt machen. Wenn du Englisch (die Geschäftssprache der Welt) perfekt beherrscht, dann kannst du dich ganz anders bewerben und du trittst bei einem Bewerbungsgespräch auch ganz anders auf. In meinem Bekanntenkreis waren einige als Au-pair in England und Amerika und sie sagen alle, das war die beste Zeit in ihrem Leben. Gut sie waren wahrscheinlich älter als du, aber das ist ja egal, die Erfahrungen wären ähnlich. Und mein Großcousin hat ein Jahr lang in Neuseeland gearbeitet und wurde dort gleich Sieger in einem nationalen Vergleich.

ich wünsche dir viel Glück bei deinen Elten und eine tolle zeit in Australien.

...zur Antwort