Mein Vater manipuliert mich?

Meine Eltern führten von Anfang an eine toxische Beziehung, vor 2 Jahren ungefähr ließen sie sich scheiden. Später kam raus, dass er eine Affäre mit der besten Freundin meiner Mutter hatte, die in seinem Laden arbeitet. Diese Affäre ging anscheinend schon länger und hatte angefangen, als meine Eltern noch zusammen waren. Beide haben es geleugnet und nie zugegeben. Mit der Zeit habe ich aufgehört, mit ihm zu diskutieren, aber sie arbeitet immer noch im Laden, und mein Vater lügt mir dabei eiskalt ins Gesicht!

„arbeitet sie noch?“

„was? Nein, wieso?“

Ich habe sie gerade eben im Laden gesehen!“

„Ja, ich habe leider kein Personal, sie muss arbeiten“

er weiß, dass ich das total blöd finde und abgesehen davon wird es doch wohl nicht so schwierig sein, jemanden zu finden…

und wenn ich ihn generell drauf anspreche, dann redet er nie ernsthaft mit mir. Ich habe ihm gegenüber einfach kein Vertrauen mehr, weil das schon so oft vorgekommen ist. Die beiden haben noch etwas, ansonsten würde sie da nicht noch arbeiten.

er geht nie drauf ein, was ich sage, und manipuliert mich mit Dingen wie:

“mir geht es auch nicht gut“

„ich liebe dich und du bist das wichtigste auf der Welt für mich“

„ich hatte eine sehr harte Kindheit, wurde nie geliebt“

„ich wollte immer nur Liebe von dir“

Er redet einfach so krass an mir vorbei! Ich weiß, dass die Sache zwischen meinen Eltern und mir mich nichts angehen sollte, aber seine Affäre hat sich auch bei mir eingeschleimt, ich habe oft bei ihr übernachtet, wir waren shoppen, und sogar gemeinsam mit meiner Mutter und ihrer Tochter (5) im Urlaub.
sie ist mir sehr ans Herz gewachsen, weswegen ich da schon das Recht habe zu sagen, sie soll da nicht arbeiten!

sie hat die ganze Zeit meine Mutter und generell uns alle angelogen, während sie sorglos mit meinem Vater Sex hatte.

ich will nicht, dass sie irgendwie in meine Nähe kommt, ich sehe sie oft, weil der Laden direkt neben uns ist und ihre Wohnung direkt neben SEINER NEUEN WOHNUNG ist, die ist auch nicht weit weg von unserer.

da Problem ist, dass er nie auf mich hört und mir immer ein schlechtes Gewissen machen will! Er manipuliert mich wirklich!

„ich will nicht, dass sie dort noch arbeitet“

“ich bitte dich, du bist doch meine Tochter, ich liebe dich mehr als alles andere auf der Welt“

er muss auch immer extra oft erwähnen, was für ein super Vater er doch ist und wie hart er nur für uns arbeitet…

da ganze belastet mich schon so sehr, dass ich seit neustem in Therapie bin… Sonntag treffe ich mich mit ihm, was soll ich tun? Was soll ich machen, damit er aufhört mit dem manipulieren:..!???

wäre noch wichtig zu erwähnen, dass ich die letzten Wochen den Kontakt zu ihm abgebrochen hatte, und ich merkte, dass es mir tatsächlich besser ging.

was soll ich tun? Soll ich ihn überhaupt treffen?

tut mir leid, dass die Frage so lang ist.. :/

Psychologie, Manipulation, daddy-issues
Freundin nervt, weil wir nicht dieselben Interessen haben?

Hey, also eine Freundin und ich kennen uns bereits seit 6 Jahren, waren aber nie wirklich beste Freunde. Zwar hat sie uns immer so bezeichnet, aber ich finde zu besten Freunden gehört mehr dazu, als dass man sich einfach nur lange kennt.

sie ist einfach ganz anders als ich, immer noch eher kindisch und generell teilen wir einfach nicht die gleichen Interessen. Das ist überhaupt nichts schlimmes, ich weiß.

aber sie ist eben noch wie ein Kleinkind.
Sie zappelt immer so rum, kann nicht stillstehen, ist öfters laut und kann sich einfach nicht mit mir unterhalten. Ich kann über nichts, was sie erzählt lachen.
auch körperlich engt sie mich die ganze Zeit ein. Sie will mit mir kuscheln. Sogar in den Pausen, wenn ich gerade ein Buch lese oder am Handy bin, sagt sie ständig, ich solle doch was mit ihr unternehmen.

nur was denn? Keine Ahnung, was ich da machen soll. Wir sind in der Schule und nicht auf einem Spielplatz… Sie versteht auch kein Nein. Ich meinte, sie engt mich ein. Es ist so, dass sie ständig an mir zerrt, manchmal ganz plötzlich auf mich zukommt, mich an den Schultern packt und anfängt mich zu schütteln. Ich sage stop und dass sie aufhören soll aber sie macht es immer wieder. Das tut auch echt weh!

oft umarmt sie mich auch von hinten, wobei das meistens dazu führt, dass sie mich zusammenquetscht. Auch das ist unangenehm. Ich fühle mich dabei unglaublich eingeengt und bedrängt. Sie hört auch gar nicht darauf, wenn man irgendwie stop sagt.

wenn ich gerade mit jemandem schreibe, dann kommt es manchmal dazu, dass sie mir einfach mein Handy wegnimmt und meine Chats liest.

wenn wir gerade an unserem Tisch nach Unterrichtsschluss sitzen und langsam aufstehen, nimmt sie meine Sachen immer. Sei es eine Tasche, meine Jacke… das nervt auch. Und dann will ich ihr die Sachen entgegennehmen und sie gibt sie nicht her. Wir streiten dann allen erstes drüber, wer von uns MEINE Tasche nachhause trägt. Dabei komme ich mir auch kindisch vor und eventuell übertreibe ich da auch ein wenig, aber ist es zu viel verlangt, wenn ich meine eigene Tasche selbst tragen möchte? Da sind ja auch all meine Sachen drin..

nur verbringen wir sehr viel Zeit miteinander und für mich ist das ehrlich gesagt schon nicht so einfach. Es ist nicht so, dass ich sie hasse.
Aber allmählich ist das einfach extrem anstrengend. Nach den Sommerferien wechsle ich die Schule, und jetzt fragt sie mich ständig nach Treffen in den Ferien.

ich weiß nicht, was ich mit ihr anfangen soll. Ich kann absolut gar nichts mit ihr machen, das auch mir Spaß macht. Aber wie soll ich denn ständig absagen? Oder soll ich mich einfach paar mal im Monat mit ihr treffen, damit ich es hinter mir hab?

sie will auch ständig übernachten usw…

Freundschaft, Anstrengung, kindisches Verhalten