Lust auf Fleisch nach vier Jahren Veganismus. Bin ich einer Ernährungslüge nachgerannt?

Hallo liebe Community. Ich habe eine kleine Krise. Ich habe insgesamt acht Jahre kein Fleisch mehr gegessen, war erst Vegetarier und dann Veganer. Ich bin mit letzterem super zurechtgekommen und stieß auch auf Verständnis bei meinem Umfeld. Anfangs fühlte ich mich git, ich habe nach meinem Umstieg in den Veganismus einige lästige Pfunde verloren und meine Allergien sowie mein Asthma wurden gelindert. Einige Jahre lebte ich dann strikt vegan, mit allem drum und dran, Putzmittel, Klamotten und Tabak. Alles war vegan. In meinem Kopf hat sich manifestiert dass alles was tierisch ist ungesund ist, deshalb war es für mich total unverständlich, warum ich vor vier Monaten einen bombastischen Hunger auf Fleisch bekommen habe. Ich fühlte mich zugegebenermaßen seit einiger Zeit nie satt, ich habe mehrere grosse Mahlzeiten am Tag gegessen. Ich hatte auch dauernd Kopfschmerzen und konnte mich nicht konzentrieren, war gereizt. Ich ließ mich vom Arzt durchchecken der keine Mangelerscheinungen diagnostiziert hat, dafür aber Darmprobleme, die aus der ballaststoffreichen Ernährung resultieren. Er empfahl mir zwischendurch einmal wieder Fleisch zu essen mit dem Zusatz, dass es Menschen gibt die die vegane Ernährung nicht vertragen Vor einer Woche hielt ich die Qual nicht mehr aus und gab meinen Gelüsten nach. Es fing mit einer Scheibe gekochten Schinken an, dann wurde es eine Packung, dann noch eine zweite. Ich fühlte mich dabei elend, total schlecht, weil ich immer das Schweinchen im Kopf hatte, dass dafür gestorben ist. Ich esse seitdem jeden Tag Fleisch, fühle mich dabei wie der letzte Dreck, aber ich fühle mich seit Jahren wieder genährt und leistungsfähig... Ich weiß, dass die Ernährung keine Religion ist, aber bin ich ein Einzelfall? Ist die vegane Ernährung wirklich nicht für jeden geeignet?

...zur Frage

Ich rate dir, im Allgemeinen mehr Früchte zu essen. Ich hatte ähnliche Probleme wie du, da ich immer alles gegessen habe, was mir schmeckt und satt macht, aber kaum Früchte. Gerade das ist leicht verdaulich. Dann hat der Darm beim Verdauen auch weniger Probleme...

...zur Antwort