(Es wird seeehr lang)Was kann ich tun?

Hi. Gestern hatte ich einen Konflikt mit meiner Mutter. Auf jeden Fall wollte sie das gerade eben klären, doch eigentlich war ich noch voll in meiner Wut drin, dass ich es gar nicht klären wollte, weil es bloß weiter eskalieren würde.

Ja... so ist es dann natürlich auch gekommen, weil meine Mutter nicht versteht, dass man nach einem Tag sich nicht gleich wieder beruhigt hat.

Sie kam wieder mit diesen ganzen Vorwürfen auf mich zu von wegen, dass ich nur vor meinen Problemen weglaufe, und in meinem späteren Leben genug Konflikte noch zu bewältigen hätte. Das. Weiß. Ich. Alles!! Ich finde es ja gut Konflikte zu lösen, aber nicht, wie sie denkt, was die richtige Lösung ist...

Erstmal nervt sie mich mit diesem ständigen: „Das war doch nur konstruktive Kritik“ Scheiß, dann macht sie mir immer wieder Vorwürfe, holt meinen Vater mit zu sich ins Boot und verdreht die Wahrheit so, dass sie gut da steht. Sie fällt mir ins Wort und das schlimmste: Sie lacht mich aus und sagt dann wirklich ohne Spaß 2 Sekunden später: „Wir lachen dich doch nicht aus“ oder „Wir machen uns doch nicht über dich lustig“. Is ja sehr widersprüchlich, oder?

Ich werde in der Schule gemobbt und da auch ausgelacht. Deswegen kann ich es gar nicht ab, wenn dann meine Mutter damit noch weiter macht. Sie weiß das ja ganz genau, aber ihren Fehler sieht sie auch nicht ein! Meine Mutter ist ja perfekt. Außerdem hat mein Vater mitgelacht, obwohl er vor 3 Minuten gesagt hatte, dass er sich aus der ganzen Sache raushält und gestern irgendwann abgeschalten hat bei unserem Streit. Ja toll, dass hat er in dem Moment gesagt, wo ich mal seine Unterstützung gebraucht hätte, aber nee - der schlägt sich immerhin auf Mamas Seite. Klar, er liebt sie, aber nicht dann nicht oder was? Warum verteidigt er sie, aber bei mir tut er so, als hätte er nicht zugehört. Aber mich auslachen, dass kanner ja. Wie mache ich Ihnen weiß, dass ich es nicht leiden kann, wenn man mich auslacht?! Sagen bringt ja bei denen nichts und mit psychischen Problemen brauch ich da gar nicht ankommen. Für meinen Papa existieren die nicht und für meine Mama hat sie die schlimmsten der ganzen Welt... was soll ich tun?

Mutter, Eltern, Streit
Bin ich wirklich aggressiv?

Vor 2 Tagen hatte ich einen üblen Streit mit meiner Mutter. Sie hat angefangen mich auf einmal zu schlagen und zu kratzen. Daher sind bis heute an meinem Hals 2 Kratzspuren zu sehen. Außerdem hab ich wegen ihr auch noch an der Nase geblutet. Ich hab mich dann gewehrt und sie weggeschubst, sie hat dann behauptet, dass ihr Finger gebrochen sei und hat es allen, die an dem Tag da waren, erzählt. (Es war der Geburtstag meiner kleinen Schwester und Oma, daher kamen schon eine handvoll Leute zusammen)

Den nächsten Tag war sie dann theatralischerweise im Krankenhaus. Ihr Finger war natürlich nicht gebrochen... aber richtig gestellt hat sie es auch bei niemanden. Mein Papa steht natürlich auf der Seite meiner gottverdammten Mutter. Was sonst... also wollte er der Retter der Situation sein und gerade eben mit mir und ihr reden. Mir wurde es aber ehrlich gesagt alles zu viel und ich hab mehrfach betont, dass ich aus dem Zimmer raus will, doch mein Vater hat mir nur weiterhin den Weg versperrt und mich zurück geschoben.

Ich war aber kurz vorm hyperventilieren und habe dann seinen Arm gekonnt weggestoßen. Er blickte mich nur gleichzeitig erstaunt und wütend an und meine Mutter rief noch hinterher: ,,Und genauso, war es vorgestern auch! Die ist einfach aggressiv!"

Also, jetzt die Frage an euch: War mein Verhalten wirklich nicht sehr toll und eventuell auch ein klein wenig aggressiv?

aggression, aggressiv, Streit, eingeengt
Sollte ich das Jugendamt einschalten?

Meine Mutter hat mir gerade den Weg versperrt, mich gestauckt und gekniffen - und das alles wegen einem Streit. Sie hat mich in die Ecke getrieben und blieb weiterhin angriffslustig stehen. Also versuchte ich mich an ihr vorbei zu drängen, als das nicht klappte schob ich sie leicht weg, da ist sie nur noch mehr ausgetickt. Sie hat mir gedroht, dass sie mir in meine Hackfresse schlagen wird. Da sowas schon häufiger vorgekommen ist, wollte ich natürlich noch schneller weg, doch sie blieb weiterhin stehen und brüllte mich an. (Ich kann mich aber nicht mehr erinnern was sie sagte) Ich hab dann meine Umgebung nach einem 2. Ausgang abgesucht und gefunden.

Da das mehrmals vorkommt und ich auch schon mehrmals physisch als auch psychisch von ihr verletzt wurde stellt sich mir jetzt die Frage, ob es schlau wäre das Jugendamt einzuschalten. Ich halte es einfach nicht mehr aus mit ihr. Ständig sucht sie Sachen, wo sie sauer auf mich sein kann.

Zum Beispiel heute morgen: Ich hab meine kleine Schwester gewickelt und dabei erzählt, dass ich in Geschichte einen Vortrag über die Jugend in der DDR halten soll. Ich hatte vor Papa zu interviewen und sie ist gleich an die Decke gegangen, warum denn Papa und nicht sie. Da hab ich ihr dann erklärt, dass sie ja noch zu jung war (3 Jahre oder so). Ab da war sie dann halt beleidigt und hat mich ignoriert.

Vor Zwei Tagen hat sie mich auch schon gekratzt an der Hand, was dann geblutet hat, weil sie wieder sauer auf mich war. Ich will nicht mehr mit ihr zusammen leben. Aber wenn ich dann sowas mal Papa erzähle glaubt er mir nicht oder nimmt sie in Schutz. Von ihm selber bekomme ich auch Schimpfwörter an den Kopf geknallt und kneifen sowie ach schubsen ist normal wenn sie sauer auf mich sind.

Einmal hat meine Mutter mein ganzes Zimmer verwüstet und mich auch geschlagen, nur weil sie mein Handy haben wollte. Ich kann das einfach nicht mehr, sie tut danach immer so als wäre alles super, aber für mich sind es einfach nur noch Qualen. Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber mir ist es echt scheißegal ob ich sie ab jetzt nie wieder sehen würde. Dann würde es mir vielleicht endlich besser gehen. Ich ertrag es nicht mehr. Ich hab so viele Selbstzweifel und ich glaub es selber, was sie alles beleidigendes zu mir sagen.

Aber ich muss an meine 3 kleinen Schwestern denken. Und an Papa! Wenn wir Kinder dann weggenommen werden, würden sie mir das nie verzeihen und nie wieder mit mir reden. Dann bin ich ganz allein als ohnehin schon. Was soll ich machen? Ich bin 15 und danke, dass du bis hierhin gelesen hast! Ich hoffe mir kann hier irgendwer helfen. Tut mir übrigens leid für die Wortwahl falls die nicht so schön klingt und tut mir leid, das es so lange geworden ist. Ich zittere immer noch.

Familie, Jugendamt, psychisch-krank, Soziale Phobie
2. Chance oder Schluss machen?

Ich hab seit Freitag dem 13.11.2020 meinen ersten richtigen Freund. Schon in der ersten Woche als wir endlich zusammen gekommen waren, wollte er Sex. Wir beide sind 15 und ich hatte von Anfang an kein gutes Gefühl. Er wollte es unbedingt noch vor Weihnachten haben und für mich kam es so rüber, als wäre es eine Wette zwischen seinen Jungs. Naja auf jeden Fall hatten wir es dann doch (am 27.12) und es waren für mich die unerträglichsten (körperlichen) Schmerzen die ich jemals hatte. Aufgrund einer psychischen Krankheit kann ich leider kein ,,Nein" sagen und die Schmerzen waren nach jedem Mal nur schlimmer. (Wahrscheinlich weil ich mich selber eben noch nicht bereit fühle).

Auf jeden Fall ist mir schon vorher immer wieder aufgefallen wie wenig er sich von sich aus meldet, was mich natürlich zweifeln lässt und schon enttäuscht. Also schrieb ich ihm einen 2 seitigen A4 Brief mit jeweils Vorder- und Rückseite über meine soziale Angststörung, Panikattacken und was ich eben will und vor allem was ich noch nicht möchte. Ihr könnt es euch denken: Sex.

Ja und jetzt hat der feine Herr seit 2 Wochen den Brief und hat wieder nichts von sich aus geschrieben! Ich bin so sauer, nachdem ich ihm dann auch eine wütende Nachricht geschrieben hatte, wo ich sage, dass es für mich so rüber kommt als wäre ich ihm egal wenn er nicht schreibt, war seine Antwort darauf nur: ,,Du bist mir überhaupt nicht egal." - Wow. Merk ich nur leider nicht! Er sagt zwar, dass er sich viele Gedanken gemacht hat, aber wo denn?? Ich seh es ja nicht!

Was soll ich denn jetzt machen? Offensichtlich ist er ja nicht an mir interessiert, ich meine wenn einem jemand wirklich wichtig ist, dann antwortet man doch so schnell wie es geht und nimmt sich nicht alle Zeit der Welt und lässt die Freundin mit ihren Selbstverachtenden Gedanken, die von Tag zu Tag schlimmer werden, alleine zu Hause rum sitzen? Im Moment bin ich echt sauer und würde nichts lieber tun, als mit diesem Dämlon abschließen, aber ich hab Angst, dass ich es hinterher bereue, Was sagt ihr?

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Schluß, toxisch
Bin ich ein Psychopath?

Ich hab gerade schallend lachend meiner Mom erzählt, dass, als ich mal mit meinem jetzigen Freund Minecraft gespielt hab, ihn in die Luft gejagt hab. Ja, ich konnte mich gar nicht mehr einkriegen vor lachen, ich hab Tränen gelacht.

Ich hab erzählt, dass ich ein Erdhaus gebaut hab, was um eine Ecke ging. In der Ecke platzierte ich dann TNT und lockte ihn rein. Als er drin war hab ich es schließlich gesprengt.

Also ich weiß nicht wie gut ihr euch mit Minecraft auskennt, aber wenn ein Spieler im Überlebens Modus stirbt verliert er alle seine Sachen die er gerade bei sich hatte und landet an seinem Respawnpunkt (Bett). In dem Fall hab ich seine ganzen Ressourcen aufgesammelt - ich hab sie ihm aber nachher zurück gegeben. Beziehungsweise hat er mich gekillt und dann hatte er alles wieder. Der Respawnpunkt war nicht weit von dem Erdhaus entfernt, also war es nicht tragisch, aber meine Mom stellt mich jetzt als hinterhältig und Psychopath dar.

Sie hat mich immer wieder gefragt, ob ich denn nicht begreife, dass meine Handlung psychopathisch ist. Ganz ehrlich: Es ist doch bloß ein Spiel und im echten Leben würd ich nicht auf die Idee kommen jemanden zu töten! Das hab ich ihr auch gesagt, aber sie stellt mich trotzdem so dar und war echt schockiert über mein Verhalten. Ich hab ihr gesagt, dass das ja nur ein Scherz war, aber damit brauchte ich erst gar nicht anfangen. Weitere Vorwürfe hat sie mir dann auch mit angeblichen Aggressionen gemacht. Ich muss zugeben, ja, ich bin manchmal ziemlich schnell auf 180, aber ich hab doch keine Aggressionen!

Davor hab ich ihr erzählt, dass ich mit ihm heute Among Us spiele und mit meiner besten Freundin. Meine beste Freundin und ich haben uns geschworen ihn immer umzubringen wenn einer von uns Imposter ist.

Ich hab übrigens eine soziale Phobie von der meine Mutter nichts weiß. Bin ich wirklich ein Psychopath? Mich verletzt das nämlich schon sowas zu hören und das war richtig Ernst gemeint von ihr... Was sagt ihr? Was ist eure Meinung?

Liebe, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Liebe und Beziehung, Meinung, komisches Verhalten, Psychopath