Ich könnte mir vorstellen, dass der Magnet abgebremst wird, da er in alle seitlichen Richtungen angezogen wird. Wenn Du zwischen zwei Menschenschlangen rennst und jeder versucht, dich festzuhalten, ohne von seiner Position zu gehen, wirst Du auch nicht so schnell voran kommen, wie wenn Dich niemand daran hindert. Ist allerdings nur eine Vermutung und ich bin in der Jahrgangsstufe 12 :D

...zur Antwort

Außer einem Gespräch bleibt Dir wohl keine andere Wahl, du kannst ja niemanden dazu zwingen. Ich würde es vielleicht mal nach dem Abendessen ansprechen, vorausgesetzt ist esst gemeinsam am Tisch. Ich würde sie fragen, wie sie sich fühlen würden, wenn du so handeln würdest. Vielleicht können sie sich dann besser in deine Lage hineinversetzen? Und deine Bitte nach einem Schlüssel würde ich dann auch noch einmal klar ausdrucken. Viel Erfolg :)

...zur Antwort

hilfe! bin verzweifelt - am montag schwangerschaftsabbruch

ich bin julie und ungewollt schwanger...meine tage blieben aus und ich hab nen test gemacht - positiv! bin dann ab zum FA und der meinte, ich bin bei 6+4..das war vor einer woche genau (bin heute also bei 7+4). in der zwischenzeit hab ich mir den schein geholt für die abtreibung. bisher wissen zwei freundinnen, meine schwester, meine eltern und der kindsvater davon, aber meine eltern sind gerade jetzt in urlaub und kommen erst in 2 wochen zurück! sie sagen, sie sind für mich da, egal, wie ich entscheide, aber ich kann jetzt auch nicht zwei wochen warten, bis sie wieder da sind... der vater des kindes will nichts von der ganzen sache wissen- er sagt, ich soll das problem aus der welt schaffen, wie unsensibel ist das bitte?? ich bin übrigens 19 und wohne noch daheim, da ich studentin bin! ich habe verhütet, allerdings mit der minispirale und was soll ich sagen...spirale hat einfach versagt :( meine freundinnen raten mir auch zum abbruch. ich selbst befürworte abtreibungen und war auch entschlossen, allerdings habe ich auch immer mehr bedenken...was, wenn sich etwas entzündet? und ich denke auch, dass ein baby vielleicht auch etwas positives wäre. ich bin jetzt nicht sicher, was ich machen soll, termin absagen und nochmal nachdenken ODER termin lassen und gegebenenfalls am montag absagen...aber ist das nicht zu spät dann. andererseits denke ich schon, dass ich eher abtreiben werde und dann will ichs bald hinter mich bringen...ach keine ahnung, geht mir einfach schlecht :( ich hab jetzt bis dienstag frei (keine seminare, da dozenten krank.....) und müsste lernen, aber kann grad nicht...meine schwester ist für mich da, aber sie und meine freunde geben ehrlich gesagt nie konkrete tipps bei so was wie dem terminabsagen oder nicht und geben mir einfach recht...also bitte, was würdet ihr tun?? julie

...zur Frage

Es entsteht Leben in Dir! Ich könnte es niemals über's Herz bringen, dieses Geschöpf einfach so von mir abzustreifen. Natürlich ist es Deine Entscheidung und natürlich ändert dich ab der Geburt auch schlagartig Dein Leben, aber es gibt in Deutschland auch Institutionen, die werdenden Müttern/Eltern unter die Arme greifen. Es ist Leben und dafür seid ihr beide verantwortlich, ihr habt schließlich nicht gezwungenermaßen miteinander geschlafen. Ich würde mir das reiflich überleben. Du kannst es nie wieder rückgängig machen und an dem sozialen Rand kommst du wegen eines Kindes noch lange nicht. Deine Familie sagte Dir doch, sie werde Dich unterstützen, egal, welche Entscheidung du triffst. Meiner Meinung nach ist jede Abtreibung Mord, auch wenn die ganzen Gutmenschen jetzt die Wände hoch gehen. Man ist immer für seine Handlungen verantwortlich und sollte meiner Meinung nach auch für diese gerade stehen. Jetzt ist dies bei einem Kind natürlich etwas anderes, denn was bringt einem ein Kind, das in sozial kritischen Verhältnissen aufwachsen muss. Aber dies scheint bei Dir ja nicht der Fall zu sein. Im Gegenteil, Deine Familie steht hinter Dir. Hab den Mut und streife die Verantwortung nicht von Dir ab. Aber im Endeffekt bleibt es Deine Entscheidung. Ich kann nur aus meiner Sicht sprechen und sagen, wie ich handeln würde. Egal, wie Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir alles Glück dieser Welt.

...zur Antwort