Sie denk dass ich sie vergewaltigen will - was tun??

In der Schule ist heute ein Gerücht verbreitet worden, dass ich ein Mädchen aus meiner Klasse vergewaltigen will. Ich weiß zwar warum es das Gerücht gibt, aber ich bin gar nicht schuld dran, und es stimmt natürlich nicht, dass ich sie vergewaltigen will.

Das Mädchen, von dem alle denken, dass ich sie vergewaltigen will hat jetzt voll Angst vor mir, und redet nicht mehr mit mir. Kann ich verstehen, aber es stimmt ja nicht dass ich sie vergewaltigen will. Ich habe mich bei ihr in der Schule schon entschuldigt weil alle denken dass ich sie vergewaltigen will. Sie hat nach der Entschuldigung nichts gesagt. Die Lehrerin hat auch alles mitbekommen und hat mir viele Fragen über das Thema gestellt, und sagt es jetzt der Schulleitung.

Ich habe jetzt richtig Angst, vor allem weil mein Lehrer mit meinen Eltern redet und ich habe Angst dass ich Anschiss bekomme weil meine Klasse denkt dass ich jemanden vergewaltigen will... Besonders habe ich Angst von der Meinung des Mädchens, was die von mir denkt, ob sie es überhaupt glaubt oder ob sie jetzt sehr negativ von mir denkt und nichts mit mir zu tun haben will. Eigentlich brauche ich ja keine Angst, ich bin ja unschuldig, aber meine Eltern dürfen es nicht erfahren und das Mädchen muss wieder positiv von mir denken!

Ich weiß nicht welche Angst größer ist, die Angst, vor meinen Eltern bzw. Lehrer, oder vor dem Eindruck des Mädchens von mir.
Ich habe mich bei ihr auf Instagram noch mal entschuldigt mit vertrauenswürdigen Worten, sie hat nichts zurück geschrieben.

Ich brauche hilfe, alles überfordert mich gerade, sie denkt dass ich sie vergewaltigen will...Was soll ich tun?? Ich denke die ganze Zeit daran und es lässt mich nicht mehr los...

Leben, Mobbing, Schule, Freundschaft, Mädchen, Beziehung, Psychologie, Depression, depressiv, Liebe und Beziehung, Phase, rufmord, Verleumdung
9 Antworten
Ich will nicht mit meinem "Partner" in ein gemeinsames Zimmer!?

Ich fahre in ein paar Monaten mit meiner Klasse nach England. Wir haben 2er-Gruppen. Wir haben die Gruppen schon ausgemacht und ich bin mit meiner nicht ganz zufrieden.

Ich erzähle zuerst etwas. Ich nenne aber keine echten Namen sondern nur Buchstaben für die Namen.

Ich wollte zuerst mit E in ein gemeinsames Zimmer, jedoch geht er schon mit F in ein gemeinsames Zimmer, sagt er. Als zweitens würde ich F fragen ob er mit mir in ein Zimmer will, aber weil E schon mit ihm geht, ist es ja selbsterklärend.
Das heißt ich muss mit T in ein Zimmer, da ich sonst keine anderen Freunde habe bzw. Keine kenne mit denen ich richtig Lust hätte in ein Zimmer zu gehen.

Anfangs war ich auch zufrieden mit meiner Zimmer Einteilung, aber zurzeit mache ich mir Gedanken darüber.
T ist nicht lustig und nicht humorvoll. Ich kann mit ihm keine Witze machen, im Gegensatz zu E. Mit E würde ich die ganze Nacht wach bleiben und lustige Sachen machen aber T würde um halb 10 schon pennen. Ich würde mit E zusammen Musik hören, über Mädchen reden, aber mit T kann ich das alles nicht. Er ist nicht so wie E oder F. Er ist nicht witzig (also er macht nie Witze oder lacht bei Witzen) er ist auch sehr ruhig, aber wenn ihm etwas nicht passt rastet er aus anstatt mitzulachen oder mal nicht auszurasten sondern mal zu chillen. In der Schule ist es mit ihm ja OK aber 10 Tage in England im Zimmer...ich weiß nicht was ich da tun soll...
ich habe Angst dass darunter meine England Erfahrung leidet, weil es nicht so lustig sein wird.

Ich habe echt Angst davor. Ich würde so gern mit E oder F in ein Zimmer.

Was soll ich tun? Was soll ich gegen diese Gedanken tun? Ich will einen lustigen Ausflug, keinen langweiligen, wo um 10 schon alle Lichter ausgeschaltet sind weil er schon pennt, wo ich nicht mal 10 sek die Tür absperren darf weil ich mich umziehe, weil er sonst richtig ausrastet. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Leben, Ausflug, lernen, Schule, Freundschaft, England, Mädchen, Ausland, Junge, Bus, Liebe und Beziehung, Partner
2 Antworten