Traurig, dass man sich inzwischen Gedanken macht, welche Hobbys bei einem potentiellen Arbeitgeber besonders gut ankommen oder bei welchen Hobbys er irgendetwas positives hereininterpretieren kann.

Hobbys solltest du nur aus einem einzigen Grund verfolgen: Weil du Spaß daran hast. Sie sind ein Ausdruck deiner Persönlichkeit und nichts weiter.

Mein Tipp ist: Sei einfach ehrlich und aufgeschlossen. Wenn du gerne im Garten arbeitest, dann kannst du das auch in die Bewerbung hereinschreiben. Wenn nicht, lass es sein!

Denn ein guter Arbeitgeber ist nicht an glattgebügelten Menschen interessiert, die googlen, was in der Bewerbung gut ankommt. Ein guter Arbeitgeber sucht ehrliche und natürliche Persönlichkeiten, die durch ihre Individualität bestechen und damit das Unternehmen bereichern können.

...zur Antwort

Auf Wikimedia kann man das kopieren: "By Christopher Thomas [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons"

Muss ich das so komplett angeben oder kann man das kürzen?

...zur Antwort

Ein cooles Verhältnis zwischen Geschwistern ist doch viel besser?! Warum willst du provozieren, dass deine Schwester sich rächt? Warum willst du kein vertrauensvolles Verhältnis zu deiner Schwester haben?

...zur Antwort

Für derartige Veranstaltung gibt es vom Jugendschutzgesetz KEINE Beschränkungen (siehe: http://www.gesetze-im-internet.de/juschg/BJNR273000002.html). Nur der Veranstalter kann theoretisch eine Alters- oder Zeitbeschränkung festlegen. Da dies offensichtlich nicht der Fall ist, kannst du keine Probleme bekommen.

...zur Antwort