Was ist Würde beim Menschen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Würde ist unser eigener seelischer ganz privater Bereich über den niemand ausser wir selbst bestimmen können. Eine Verletzung dieses Bereiches ist viel schlimmer, als eine Schramme am Knie als Beispiel, denn diese seelische Wunde heilt nur schwer oder niemals. Eine solche Verletzung geschieht z.B. bei Vergewaltigungen, Mißhandlungen aller Art. Durch Achtung und Respekt anderen Menschen gegenüber wird sie aber bewahrt.

Würde heißt für mich, dass ein Mensch selbstbestimmt über sein Tun und Handeln entscheiden kann, dass er nicht erniedrigt oder bloßgestellt wird, dass er angemessen für seine Arbeit bezahlt wird, dass er seine Meinung frei äußern kann, dass er im Zustand der Schwäche nicht verraten, mißhandelt oder verletzt wird und Schutz von der GEsellschaft bekommt. Leider ist es mittlerweile - auch in unserem tollen Land - nicht mehr weit her mit der Würde. Das Bild von Würde ist: mit freiem Kopf, freien Gedanken, erhobenen Hauptes dastehen und zu sisch stehen (deshalb kann übrigens einer ruhig auch fähig zur Selbstkritik sein - es hat also nicht Überheblichkeit zu tun)

Deine Antwort gefällt mir sehr gut.

0

Würde bedeutet Wertigkeit, Erhabenheit, Vornehmheit, Majestät erhabene Gesinnung, Autonomie und sittliche Selbstgesetzgebung; dem Menschen innewohnender Wert und innerer Rang, Menschenwürde; innere Haltung, die durch das Bewußtsein vom eigenen Wert oder von einer geachteten Stellung bestimmt wird; Echtheit. Ähnlich wie bei der Identität enthält Würde Selbstbild, soziale Aufgabe und Anerkennung durch bedeutsame Bezugspersonen sowie Selbstverantwortung..........www.humanistische-aktion.de/wuerde.htm

Was möchtest Du wissen?