Beerdigung - neue Fragen

Weitere neue Fragen zum Thema Beerdigung

  • Schwarze Sneaker zur Beerdigung anziehen? Morgen muss ich zu einer Beerdigung gehen und habe festgestellt, dass ich keine passenden schwarze Schuhe habe. Entweder sind sie zu hoch, nicht geschlossen oder passen nicht zu meinen Outfit. Es gibt nur ein paar und das sind schlichte, schwarze Sneakers. Ist es doof Sneakers anzuziehen? Kein Plan, ich will jetzt nicht negativ auffallen, aber da schaut mir doch eh kein Mensch auf die Schuhe?

    von pearlson · · Themen: , Beerdigung
    1 Antworten
  • Beerdigung - Kosten usw. Hallo, mein Bruder(Hartz4), mit dem ich etwa 1x im Jahr Kontakt habe, lebt in einer eheähnlichen Beziehung, etwa 200 Kilometer entfernt. Er hat 5 Kinder im Kleinkindalter, mit seiner Lebenspartnerin. Da es ihm gesundheiltich sehr schlecht geht (35 Jahre und Herzprobleme) wollte ich mal nachfragen, wie sich das im Falle seines Ablebens verhällt. Seine Mutter ist tot, sein Vater Hartz4. Ich,als

    von eixeneixen · · Themen: Beerdigungsrecht, ,
    4 Antworten
  • Beileidskarte /Trauerkarte. Hallo Leute von meinem Schwager in Spee ist der Vater nach langer Krankheit gestorben. Ich kannte ihn kaum möchte aber trotzdem eine Trauerkarte/ Beileidskarte an die Familie schicken. Doch was schreibt man in so eine Karte. Wäre meine Erste drum hab ich keine Ahnung davon. Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte. Danke. VG

    von Mikki192001 · · Themen: Beileidkarte, Beerdigung
    2 Antworten
  • Bester Freund gestorben. Frage zur Beerdigung bzw Kosten Hallo Wie schon mitgeteilt wurde mein bester Freund am Sonntag Abend totgefahren. Er hat außer eine alkoholkranken Mama, die keinen Kontakt mit ihm wollte, keine Familie mehr. Die Stadt bezahlt ein Grab jedoch kosten es mehr wenn man eine bestimmte Grabstelle will. Sein wunsch war es neben seinem Papa begraben zu werden. Ich möchte ihm diesen wunsch erfüllen und Frage hiermit ob mir jemand

    von 86StylePolizei · · Themen: , , Beerdigung
    9 Antworten
  • Vater verstorben. Mutter kann Beerdigung nicht finanzieren. Sozialbestattung oder BG-Hilfe beantrage Mein Vater ist leider vor kurzem verstorben. Meine Mutter,mein Bruder (16) und meine Mutter und ich haben leider kein Geld für eine Bestattung. Die Frage ist nun, was wir tun sollen. Sollen wir eine Sozialbestattung beantragen? Mein Vater bzw. Mutter zusammen hatten eine niedrige Rente (1200€). Mein Vater ist aber auch an einer anerkannten Berufskrankheit gestorben, sie wurde kurz vor seinem Tod

    von cary28 · · Themen: , Beerdigung,
    3 Antworten
  • Mit 13 Jahren auf dem Friedhof Hallo mein Großvater ist letzte Woche verstorben und ist am Donnerstag beerdigt worden. Der Friedhof ist 300 Meter von mit entfernT und ich möchte meinen Großvater alleine besuchen. Das Problem ist nur, dass meine Eltern meinen ich wäre zu jung um zu gehen (13 in 2 Monaten 14). Nun, meine Frage ist mit wie vielen Jahren findet ihr es angebracht alleine zu gehen? LG und noch einen schönen 1.Advent

    von b3ttixx · · Themen: , ,
    7 Antworten
  • Oma liegt im Sterben und neue Arbeitsstelle Hallo zusammen, ich komme gerade von meiner Oma, die im Moment im Krankenhaus liegt.. Der Arzt hat mit uns gesprochen und meinte dass sie in den nächsten tagen wohl für immer einschlafen wird.. Das macht mir ja schon schwer zu schaffen, aber ich habe jetzt noch das Problem, dass ich nächste Woche eine neue Arbeitsstelle antrete. Ich mache mir Gedanken über die Beerdigung, natürlich würde ich da

    von Cyara1989 · · Themen: , Beerdigung,
    16 Antworten

Lesenswert: Neue Tipps zum Thema Beerdigung

  • Kosten der Bestattung Ich lese hier immer über "Armenbegräbnis", Sozialbestattung usw.... Dazu ein paar Anmerkungen: Es muß niemanden peinlich sein, zu sagen das man einen Antrag auf Bestattungsbeihilfe beim Sozialamt stellen muss. Viele Menschen müssen dies machen. Wichtig ist, dies gleich dem Bestatter zu sagen. Einige Bestatter werden dann den Auftrag ablehnen, leider. Aber die Sozialämter brauchen oft

    von geckobruno · · Themen: , , Beerdigung
    1 Ergänzungen
  • Kein Argument gegen freie Aschenverwendung Gegen freie Aschenverwendung spricht nichts - keine hygienischen und auch keine ethischen Gründe. Einzig die Friedhofgebühren fallen weg, was für die Friedhofsbetreiber ungünstig ist. Den Umweg über's Ausland (in unserem Fall Liechtenstein) führen wir durch, wenn wir das Gefühl haben, daß es den Angehörigen wichtig ist oder die verstorbene Person zu Lebzeiten diesen Wunsch geäußert hat.

    von Unschwarz · · Themen: , , Beerdigung
    5 Ergänzungen