Frage von Enigmaspace, 62

Zwangsgedanke frisst sich ins Hirn und zwanghaftes Zähne beissen?

Hallo liebe Comm... Das Problem ist kurz erklärt und umso schwieriger zu lösen. Haben hier Betroffene Erfahrungen mit Zwangsgedanken die sich ins Hirn einfressen obwohl der Verstand sagt, dass alles ok ist.und: Dazu kommt zu diesem Stress immer zwangshaftes Zähne beissen dazu. Bitte um ernstgemeinte Tipps sowas abzustellen, abgesehen von Doktoren und Medikamenten ( hiervon bin ich reichlich bedient ). Danke derweil...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rommy2011, 37

also ich persönlich halte sehr viel von meditation und habe z.b. eine angstatakke damit selbst ausgeheilt. zwangsgedanken würde ich damit vergleichen. ich habe mir damals ein buch gekauft "autogenic" und habe nach dessen anweisungen mir eine kassette (du siehst es ist schon lange her) besprochen mit einem text, der in dem buch vorgegeben war . du musst also deinem unterbewusstsein etwas suggerieren, das dich - sobald dich der bestimmte gedanke anspringt - runterholt. bei mir war es ein besonderes , für mich sehr wohl klingendes wort, auch meine atmung habe ich besser kontrolliert mit der zeit und , bei mir hat es tatsächlich 6 monate gedauert, dann war ich in der lage, mich entsprechend zu steuern und nach viellt einem jahr war ich "geheilt". ich habe mir also jeden tag 1/2 stde. zeit genommen, mich erst mal mit musik entspannt und meine kassette  angehört, dabei kam ich in eine tiefenentspannung und dann funktionieren die affirmationen, die du deinem gehirn sendest.

wenn meine panikatakke dann kam, habe ich nur noch stichpunkte meines programmes gebraucht und war ganz schnell wieder "normal".

vielleicht ist das für dich ein denkanstoss, hast du es schon mal mit einem hypnose-therapeuten versucht? ist allerdings teuer bei mir in der umgebung kostet die std. 90 Euro.

viel Glück

Kommentar von rommy2011 ,

danke für dein sternchen ! habe mich gefreut und frage mich, konnte ich dir ein klitzekleines bischen helfen ??? :)

Antwort
von Mignon2, 39

Wenn dir ganz offenbar Ärzte nicht helfen können, wie sollen es dann Laien im Internet können? Glaubst und vertraust du Laien mehr als deinen behandelnden Ärzten? Das ist sehr ungewöhnlich.

Wenn du Zähneknirschen hast, dann geh bitte zum Zahnarzt. Er kann dir eine Schiene anfertigen, die du nachts trägst. Sogenannten "Zwangsgedanken" kannst du entgegenwirken, indem du dich ablenkst. Abhängig von der Schwere können Medikamente erforderlich sein. Das entscheidet der Arzt.

Kommentar von Enigmaspace ,

Danke soweit bin ich auch. hab ja die letzten jahre nicht damit verbracht nix zu tun. ich wollte halt nurmal von anderen mitfühlend informationen einholen. nicht die krankheit hier besiegen. danke trotzdem für die antwort

Kommentar von Mignon2 ,

Alles Gute!

Antwort
von huegelguegel, 30

hmm das ist der Stress, du musst versuchen dein "drittes Auge "nenn ich es mal frei zuhalten und es vorbeiziehen zulassen aber bewusst dir klar machen das alles ok ist  mag am Anfang ungewohnt aber mit der zeit geht das schon :) ich und meine Freundin machen das auch . liegt aber an unserer party Vergangenheit  auf jeden Fall Chillen hilft

Kommentar von huegelguegel ,

ahja gutefrage ist nicht das beste zum Chillen nur mal so nebenbei ^^ist keine echte "Realität" bloß eine Virtuelle mach ich mir auch immer wieder bewusst sonst würde ich abkacken? vieleicht wer weiß das schon 

Antwort
von DirectionFreak, 32

Ich habe eine sehr schwere Zwangsstörung die sozusagen mein ganzes Leben kontrolliert, also ja, ich habe Erfahrungen damit.

Kommentar von DirectionFreak ,

Aber dagegen gibt es nichts.

Kommentar von huegelguegel ,

du meinst dein Ego lach :D

Kommentar von DirectionFreak ,

Mein Ego? Über Krankheiten macht man sich nicht lustig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community