Zu viel Luft in den Autoreifen. 0,4 Bar zu viel - ist das schlimm, was könnte passieren?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Dann beult sich die Lauffläche in der Mitte etwas aus und da trägt der Reifen dann hauptsächlich.

Man spart dadurch Sprit aber erhöht den Profilverschleiß in der Mitte und verlängert etwas den Bremsweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht zu viel und passieren kann nichts mach das nächste mal einfach so viel rein wie der Hersteller vorschreibt meist stets am Türrahmen vom Fahrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das machr nichts, du spürst die Fahrbahnunebenheiten halt etwas mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind die 0,4 bar über der Autoherstellerangabe oder über der Reifenherstellerangabe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
12.08.2016, 14:52

Okay, scheinbar scheint dem Fragesteller nichts an guten Antworten zu liegen.

0

0,4 ist nicht weiter schlimm und kannst doch an jeder tanke nachsehn und auf normal bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu hoch kann gefährlich sein, da dann zu wenig Haftung auf der Straße besteht und das auto im Notfall beim Bremsen länger braucht, aber wieviel bat perfekt sind weis ich auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der durchschnittliche autofahrer wird dabei noch nicht viel merken, weil er die reifen sowieso nie im grenzbereich bewegt. der einzige effekt, an dem auch er nicht vorbei kommt: die reifen nutzen sich ungleichmässig ab, so dass sie in der mitte der lauffläche unnötig schnell an der verschleissgrenze sein werden.

fährst du ambitioniert, wirst du an fehlendem grip in den kurven schnell merken, dass du zu viel druck drin hast.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, also erstmal ist es nicht schlimm, da der Reifen wesentlich mehr aushält, als der Autohersteller empfiehlt. Außerdem macht der Hersteller unterschiedliche Angaben für unterschiedliche Beladungssituationen des Autos. Bei höherem Reifendruck ist das Abnutzungsverhalten der Reifen anders. Es kann auch sein, dass die Reifenhaftung auf dem Boden schlechter ist und du Bodenunebenheiten stärker bemerkst. Falls nur ein Reifen einen höheren Reifendruck hat kann es auch sein, dass du beim Fahren bemerkst wie dein Auto auf eine Seite zieht. Falls du Reifendrucksensoren hast könnten diese ebenfalls meckern.
Wenn du aber die Reifen befüllt hast kannst du nach dem Befüllen auch wieder Druck ablassen! An der Druckluftpistole mit Manometer befindet sich ein Ventil mit dessen Hilfe man den Druck wieder reduzieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung