Frage von disturbedGhost, 137

Zu dumm für den Führerschein, zu dumm zum Schalten, hat Automatik zu viele Nachteile?

Hallo! Ich bin 19 Jahre alt und mache zur Zeit den Führerschein. Ich hab mich immer gefreut, den Führerschein zu machen, aber als ich dann anfing, kam die Ernüchterung: Es ist wie verhext - aber ich bin anscheinend zu dumm zum Autofahren mit Schaltgetriebe. Mein Fahrlehrer hat am Anfang schon gesagt 'Da haben wir viel Arbeit vor uns'. Und er sollte Recht behalten: Während andere bereits in der ersten oder zweiten Fahrstunde im Verkehr, während ich grade so 'weils auch mal sein muss', so mein Fahrlehrer in der 3. Doppelstunde. So hab ich irgendwie und mit vielen Tränen meine Pflichtstunden abgeklappert, aber meine Konzentration liegt immer noch voll und ganz beim Kuppeln & Schalten. Ich hab mir dann mit meinem Vater die Tafel & den Bescheid für die Übungsfahrt mit meinem Vater. Berganfahren geht nur mit Glück und nie dann, wenn ich es brauche. Auf kaum oder unbefahrenen Straßen gehts, aber im Verkehr komme ich einfach nicht weg! Auch bei Gefahrensituationen. Ich weiß was zu tun ist, kann es aber im Notfall einfach nicht anwenden. In meinem Kopf herrscht einfach Leere, als ob ich noch nie gefahren wäre. Ich hatte so schon Angst, autozufahren, aber als ich dann bei der nächsten Fahrt fast in ein Brückengeländer gekracht wäre, habe ich mich zunächst ein paar Monate überhaupt nicht mehr ans Steuer gesetzt. Dann konnte ich mit dem Auto meines Onkels, ein Automatikauto, fahren. Als ob ein Traum wahr geworden wäre, konnte ich mich endlich voll auf den Verkehr konzentrieren, da ich mir das ganze Geschalte und Gekupple und vor allem die Angst, irgendwo nicht wegzukommen, ersparte, so unsicher war ich mir auch nicht mehr wie bei meinen anderen Fahrten. Mein Entschluss: Ich will nur noch Automatik fahren! Leider ist da so ziemlich alles und jeder dagegen: Jeder, mit dem ich drüber spreche, versucht mir diesen Wunsch auszureden. Es sind immer dieselben Argumente: 1. Automatikautos sind teuer & schwer zu bekommen. 2. Automatikautos kann man selbst nicht abschleppen. 3. Man verlernt dann irgendwann das Schalten & falls das Auto irgendwas hat, steht man ohne Auto da. 4. Im Führerschein steht dann, wenn man die Prüfung mit Automatikauto ablegt, dass man eben nur Automatik fahren darf.

Ich war leider dumm genug, das Thema Führerschein immer wieder zu verdrängen, nun ist seit ich den Führerschein begonnen habe, ein Jahr vergangen. Die Theorie hab ich somit auch schleifen lassen, weil ich mir den ganzen Mist nicht merke, da Auswendiglernen nie mein Ding war. Mir bleibt aber bei der PCPrüfung nichts anderes übrig.

PS: Den Führerschein aufzugeben ist für mich keine Option, da die Busverbindungen in meiner Gegend eher bescheiden sind & ich deswegen zur Arbeit eine Stunde früher als eigentlich nötig aufstehen muss & ich auch samstags arbeite & da überhaupt nichts fährt. Taxi saugt einem auf Dauer das Ausbildungsgehalt auf, wenn mein Vater mich mal nicht fahren kann. Außerdem muss mich mein Vater jedes Mal fahren, wenn ich am Wochenende doch mal irgendwohin möchte.

Antwort
von roboboy, 65

Ganz simpel, Übung macht den Meister. 

Du nimmst dir deinen Vater, euer Auto und ihr fahrt irgendwo ans ende der Welt (Auf den Bauerhof eines Bekannten, irgendwo auf Feldwege weit ab vom Schuss, alternativ geht auch ein Verkehrsübungsplatz). Und dann bis zum Erbrechen üben. Da musst du dich nicht auf den Verkehr konzentrieren, da kannst du dich aufs Kuppeln konzentrieren. Und wenn du das dann kannst, dann kannst du beides Kombinieren. 

Und wenn du eine schlechte Fahrschule hast, dann bringt die dir wahrscheinlich auch Mist beim Berganfahren bei. jedenfalls war es bei mir so, und ganz viele andere Erzählen das auch. 

So geht's richtig:

Handbremse voll anziehen, soweit es geht. Fuß langsam von der Bremse (Manchmal rollt das Auto doch noch, aber nur an extremen Hängen) und dann ganz normal anfahren. Wie auf der Ebene. Wenn sich die Schnauze vom Auto hebt Handbremse lösen und mit viel gas anfahren.

Und auch ich empfehle dir, das Kuppeln zu lernen, es wird sich auszahlen. Irgendwann wirst du es brauchen. Ich fahre zwar gerade Automatik, aber das kuppeln ist etwas, was ich doch noch relativ häufig brauche, wenn ich mit anderen Autos unterwegs bin, du wirst ja nicht immer nur mit deiner Karre fahren^^

LG 

Antwort
von Jens1701, 72

Also, wenn Aufgeben keine Option ist, dann gib nicht auf!
Ich kenne auch einige, die das mit dem Kuppeln und Schalten nicht auf die Reihe bekommen haben...am Anfang jedenfalls. Aber auch der Blödeste von denen (sorry, ich habe nicht dich gemeint) - hat das irgendwann gepeilt.
Hier hilft also nur üben, üben, üben. Fahr auf einen Verkehrsübungsplatz oder auf einem Privat-Hof und übe das Anfahren bis zum Exzess! Das sollte erst einmal deine Prio sein. Da die Bewegungsabläufe immer dieselben sind, werden sie dir bald in Fleisch und Blut übergehen. Du hast doch auch Schreiben gelernt...
Und wenn du erst den Führerschein hast, kannst du immer noch entscheiden, ob du einen Automatikwagen fahren willst. Aber erst einmal solltest du dich voll und ganz auf den Schaltwagen einlassen. Die Argumente für und wider, solltest du auf später verschieben.

Antwort
von Copyyy, 66

Man kann nicht zu dumm dafür sein. Wenn man sich mal anguckt, wie manche Leute fahren, ist das wirklich nicht möglich.
Du darfst einfach nicht zu viel drüber nachdenken. Je länger du fährst, desto selbstverständlicher und einfacher wird schalten für dich. Du darfst nur keine langen Pausen machen...
Zum Anfahren: Die meisten Fahrschulen haben doch eh nur noch Diesel. Du nimmst die Bremse ein Stück hoch und der Wagen rollt mit Standgas an. Dann kannst du sie langsam kommen lassen und Gas geben, fertig. Anfahren ist beim Diesel mit Kupplung nicht viel schwerer als bei einem Automatik

Kommentar von disturbedGhost ,

Auf geraden Strecken geht das Anfahren ja. Aber bergauf ist Horror pur..

Antwort
von ichnicht3, 48

Hallo
Mache einfach deinen Führerschein mit Automatik. Do kommst gut damit klar der Rest ist doch egal. Nicht immer auf andere hören jeder hat seine Vorlieben und seine eigenen muss man erst selbst rauschenden. Viel Erfolg bei deinem Führerschein.

Antwort
von peterobm, 78

Besprech das am besten mit deinem Fahrlehrer; sollte er ein Automatikwagen haben so mach das. 

Die Entscheidung bleibt bei dir. höre nicht auf andere Leute

Kommentar von disturbedGhost ,

Meine Familie ist total dagegen, dass ich den Führerschein mit Automatik mache. Und da mein Vater den ganzen Spaß bezahlt.....

Kommentar von Jens1701 ,

...du wirst es vielleicht irgendwann bereuen, wenn du den Führerschein nur für Automatikfahrzeuge gemacht hast...denk an später, wenn du Familie und Ehepartner hast. Ihr z.B. in den Urlaub fahren wollt. Dein Ehepartner einen Schaltwagen hat und du nicht. Dann könnt ihr euch nicht mal abwechseln, obwohl du einen Führerschein hast....usw.

Antwort
von Reisekoffer3a, 53

Wenn du den Führerschein brauchst darfst du eigentlich "nichts schleifen

lassen", im Gegenteil - mach alles um ihn zu erhalten.

Nach deiner Schilderung wird bei einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe

bald ein "Getriebeschaden" eintreten. Mach das deinen Eltern doch klar, es bringt also keinem von euch etwas.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten