Zinsrechnen q Zinsfaktor zu p% machen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nichts leichter als das.

            q  = 1 + p/100     | Seiten vertauschen
1 + p/100 = q                  | -1
      p/100 = q - 1            | *100
         p    = 100 * ( q - 1)

Beispiel: q = 1,05
             p = 100 (1,05 - 1)
             p = 100 * 0,05
             p =  5% 

Wenn man clever ist oder etwas Erfahrung hat, geht es quasi automatisch:

1 wegdenken und die ersten zwei Stellen nach dem Komma sind der Prozentsatz.

Denn q = 1,025   führt zu 2,5%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von einAlien
03.04.2016, 16:32

Hab ne frage zu polynomdivision. wie weiß ich ob ich platz lassen soll um dann später nicht zu stolpern?

0

Indem Du denselben Weg rückwärts gehst. Ist p% der Zinssatz, so weißt Du, dass man auch p/100 schreiben kann. Zu jedem €, den Du zu Jahresbeginn zu einem Zinssatz von p% anlegst, werden nach einem Jahr p ct hinzukommen, und das Guthaben wird um den Faktor q=(1+p/100) wachsen.

Du Teilst also die Zahl vor "%" durch 100 und addierst das Ergebnis zu 1.

Genau diesen Weg musst Du rückwärts gehen, um aus q wieder p machen willst, also erst 1 subtrahieren und dann mit 100% multiplizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispiel:

1,082 = 108,2 %  = 100% + 8,2 %,

und diese 8,2% sind dann p%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?