Frage von Ninchen0802, 115

Woher kommt plötzlicher Wespenschwarm?

Antwort
von Charlybrown2802, 58

der kommt nicht plötzlich, es ist dir vorher nur nicht aufgefallen. ende Oktober sind die weg. die Feuerwehr macht da nichts, die geben dir höchstens eine Anschrift von einem Kammerjäger und das kostet dann so um die 120€ wenn er das weg macht

Kommentar von Ninchen0802 ,

Warum sind die aber dann jetzt erst so aktiv?

Kommentar von SKiiLLEXxx ,

Doch, die Feuerwehr macht da schon was wenn man sie frägt. Ich bin bei mir im Dorf auch in der Freiwilligen Feuerwehr und wir entfernen auch Wespennester.

Kommentar von Luftkutscher ,

Ich bin auch bei der Feuerwehr und wir werden nur aktiv, wenn durch das Nest eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht, z.B. wenn sich das Nest an einem Kindergarten oder irgendwo in einer belebten Fußgängerzone befindet. Werden wir von einem Privatmann gerufen, dann stellen wir dem Einsatz in Rechnung, falls wir überhaupt wegen solch einer Lapalie aktiv werden. . 

Kommentar von Ninchen0802 ,

Eine lapalie weil es nicht 30 Kinder sondern nur 3 betrifft die da spielen?

Kommentar von SKiiLLEXxx ,

Also "meine" Feuerwehr ist da anderer Meinung.. Es reicht auch schon, wenn 1 gefährdet wird, kann ja sein, dass die Person eine Allergie hat und wenn sie gestochen wird, ist das bestimmt nicht so toll..

Und wir stellen auch nichts in Rechnung, wir machen das ehrenamtlich, als Freiwillige Feuerwehr.

An die Fragestellerin: Fragen würde ich auf jeden Fall mal, wenn es dich stört (Kannst ja dann auch fragen, ob es was kostet)

Kommentar von Luftkutscher ,

Ist denn bei Euch überhaupt jemand sachkundig in Sachen Wespen? Falls nicht, besteht die Möglichkeit, dass sich die Feuerwehr strafbar macht, falls es sich um eine besonders geschützte Art handelt.  

Antwort
von xttenere, 46

Das kommt daher, dass jetzt die meisten süssen Früchte reif oder bereits überreif sind....die Hauptnahrung der Tiere. Daher hat man das Gefühl, dass sie in Schwärmen auftauchen.

Im Herbst sind die Wespen unruhig...treten vermehrt auf, und stechen auch manchmal grundlos. Sobald es kälter wird, legt sich das Ganze.

Wenn Wespen in Deiner Nähe sind, einfach ruhig bleiben und keine hektischen Abwehrbewegungen machen....dann lassen sie Dich in Ruhe.

Kommentar von Ninchen0802 ,

Aber es ist auf dem Hof und da ist nur Stein. Im Garten ist nichts.

Ich traue mich garnicht vor die Tür :(

Ich habe 2 Katzen, 1 Hund und ein 3 Monate altes Baby.

Kommentar von xttenere ,

was verstehst Du unter einem Schwarm ?

Einige Wespen...oder einige 100 '

Kommentar von Ninchen0802 ,

Ein paar 100 oder vielleicht 1000

Kommentar von xttenere ,

dann hast Du irgendwo ein Wespennetz. Ruf mal die Feuerwehr an...die werden das entfernen.

und mach die Fenster zu, und bleib in der Wohnung

Kommentar von Luftkutscher ,

Das ist nicht Aufgabe der Feuerwehr. Was verstehst Du unter einem "Wespennetz"?

Kommentar von Ninchen0802 ,

Vorallem ist es nicht mal warm. Schon die letzten Tage nicht

Kommentar von xttenere ,

Hast Du einen Komposthaufen in der Nähe ?

Lass heute mal die Türe und Fenster zu...wenn sie nichts fressbares finden, ziehen sie ab....und such die Gegend nach einem Wespennest ab.

Kommentar von Ninchen0802 ,

Ja hinterm Haus im Garten (läuft man durch die offene Garage aufn Hof).

Aber da ist nur gemähter Rasen drauf und der ist nicht frisch. Obst oder sowas haben wir nicht im Garten.

Ja ok. Ich hoffe die kommen nicht in Haus :(

Antwort
von Luftkutscher, 52

Wespen bilden im Gegensatz zu Honigbienen keine Schwärme. Es kann zwar sein, dass Wespen gehäuft auftreten, aber das sind dann nur viele Wespen an einem Ort, aber keine Schwärme. Bist Du Dir sicher, dass es sich um Wespen handelt? Es soll ja Menschen geben, die Wespen nicht von Bienen unterscheiden können. 

Kommentar von Ninchen0802 ,

Ich kann wespen und Bienen unterscheiden danke :)

und so ist das nicht richtig weil wespen sehr wohl schwärme bilden wenn zb das Nest kaputt geht und sie ein neues suchen ;)

Kommentar von Luftkutscher ,

Irrtum. Wenn das Nest zerstört oder entfern wird, dann suchen sie sich kein neues Nest, sondern versuchen am alten Platz ein neues zu errichten. Lediglich Jungköniginnen übernehmen ein anderes Nest, wenn ihr Nest in der Nestgründungsphase zerstört wurde. Du darfst einem alten Biologen und Wespenexperten ruhig eine gewisse Fachkompetenz zutrauen. Mach mal eine Makro-Aufnahme von einer dieser Wespen und ich kann Dir sagen, um welche Art es sich handelt.   

Kommentar von Ninchen0802 ,

Ok.  Der Schädlingsbekämpfer meinte was anderes.

Wenn ich nicht so panisch angst vor denen hätte dann würde ich ein Bild machen.

Es sind aber definitiv wespen.

Vorhin war ein "schwarm" (ganz viele auf einmal, bestimmt an die 100) auf dem Hof unterwegs.

Jetzt ist es heller und es muss wirklich ein Nest sein genau über den Eingang von uns unterm Dach. (Kann ich von oben sehen).

Wie kann man das erst jetzt mitbekommen? Wieso sind die jetzt erst aktiv? Oder wieso bauen die über nacht so schnell?

Kommentar von Luftkutscher ,

Die Schädlingsbekämpfer befassen sich mit allen möglichen tierischen Schädlingen von der Motte bis zur Ratte. Experten für eine bestimmte Art sind sie meist nicht und die wenigsten sind Akademiker mit einem einschlägigen Hochschulstudium. ich habe schon viele Schädlingsbekämpfer ausgebildet und bin immer wieder überrascht, wie wenig Fachwissen bei denen vorhanden ist.

Was die Wespen angeht, so ist dort sehr wahrscheinlich ein Nest. Dieses Nest wurde nicht über Nacht gebaut, sondern wurde schon im April dort gegründet. Erst jetzt hat die Kolonie seine endgültige Größe erreicht, so dass erst jetzt viele Arbeiterinnen gleichzeitig herum fliegen. Möglicherweise wurden sie direkt am Nest durch irgend etwas gestört oder aber sie haben eine ergiebige Nahrungsquelle bei Dir im Garten entdeckt. Wenn Du Dir das Geld für den Einsatz des Schädlingsbekämpfers sparen willst, dann warte noch ein paar Wochen, denn spätestens mit Beginn der ersten Nachtfröste stirbt die Kolonie ab und es bleibt nur das leere Nest zurück. Dieses wird im nächsten Jahr nicht wieder besiedelt.    

Kommentar von Ninchen0802 ,

Also mir geht es nicht unbedingt ums Geld. Man muss aber nicht immer gleich alles töten! Das Problem ist, dass es genau über unserem Eingang ist und ich da mit Baby rein und raus muss. Durch die Tür (sehr alt) ist immer eine Erschütterung da.

Der Schädlingsbekämpfer meinte er könnte diese Woche nicht mehr vorbei kommen.

Die Feuerwehr hat bei uns keine passende Ausrüstung. 

Der Garten ist auf der anderen Seite vom Haus und mit nichts bepflanzt.

Habe mit einem Imker telefoniert und der meinte ich soll Bauschaum ins Loch sprühen oder wenn möglich anbrennen o.o

Ich traue mich ja nicht mal vor die Tür um mal zu schauen wie es aussieht.

Kommentar von Luftkutscher ,

Anbrennen. Ja das ist eine gute Lösung. Wenn Du das Haus abfackelst, dann ist das Wespenproblem gelöst. Es ist nicht zu fassen, was manche Leute für Ratschläge geben. Das mit dem Bauschaum ist auch keine gute Lösung, denn wenn ihr Einflugloch verstopft ist, nagen sie sich woanders durch. Dann habt ihr die Wespen möglicherweise im Flur oder in einem Zimmer.  Es gibt zwar auch Schäume, die gleichzeitig ein wirkungsvolles Insektizid enthalten und die Kolonie abtöten, aber wenn dann mehrere Kilogramm Larven und Wespen irgendwo im Mauerwerk verwesen, hat man eine heftige Geruchsbelästigung, die monatelang anhält. Ihr solltet einfach noch ein paar Wochen warten, denn spätestens Ende Oktober löst sich die Kolonie auf und der Spuk ist vorbei.    

Kommentar von matmatmat ,

Der Schädlingsbekämpfer muß ja auch nur drüber Bescheid wissen: Wie erkenne ich es? Wo versteckt es sich? Wie bekomme ich es kaputt? Der ist halt kein Zoologe.

Kommentar von Ninchen0802 ,

Ist ja auch vollkommen egal ob Schwarm, Haufen, Gruppe oder wie man es sonst nennen will. Mir geht es darum dass ich da die Kinder nicht raus lassen möchte. 

Aber es war ein nice to now

Antwort
von SKiiLLEXxx, 44

Die kommen wohl von irgendeinem Wespennest bei dir in der Nähe, dass du noch nicht entdeckt hast.

Antwort
von matmatmat, 26

Die Antwort kann nur lauten: von irgend wo da draußen.

Ist was passiert, hast Du z.B. ein Nest gestört?

Liegt irgend wo leckeres Essen rum (Rührei, Marmelade, ...) und es kommen immer mehr Wespen um sich da was zu holen und du verwechselst "viele Wespen" mit "Schwarm"?

Bist Du sicher das es Wespen sind?

Kommentar von Ninchen0802 ,

Es sind Wespen und scheint ein Nest unterm Dach vom Eingang zu sein.

Kommentar von matmatmat ,

Das kann es erklären, die sind im Herbst etwas nervöser und wenn sie da ständig gestört werden ist viel los in der Luft.

Antwort
von ScienceFan, 50

Vielleicht wurde ja ein Nest von denen zerstört, aber sie schwärmen jetzt eher ausweil sich die Völker langsam auflösen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community