Frage von Unsecure, 75

Wo ist der Unterschied zwischen Introversion und Asperger?

Antwort
von einfachichseinn, 52

Introversion ist eine Art Charaktereigenschaft. Ebenso wie Extraversion ein Teil der Persönlichkeit /des Charakters ist.

Das Asperger-Syndrom ist viel komplexer. Introversion kann ein Anzeichen oder ein Symptom sein, aber da gehört noch mehr zu.

Mal ein Beispiel wenn du sagst, dass Ärzte eine furchtbar unleserliche Handschrift aufweisen.
Es gibt ganz viele Menschen, die eine unheimlich schreckliche Handschrift haben und keine Ärzte sind, weil Arzt zu sein noch viel mehr bedeutet, als nur eine schlimme Handschrift zu haben.

Antwort
von empirio, 36

Man hört zumindest heutzutage oft, dass das Autismus-Spektrum nahezu fließend in Schüchternheit übergeht.

Rein diagnostisch gibt es aber klare Grenzen. (Cut-Off-Werte). Wenn eine gewisse Menge an autistischen Merkmalen nicht erreicht wird, ist man quasi normal (Neurotyp).

Es gibt eine ganze Palette von Symptomen die bei Asperger auftreten können (aber nicht müssen).

Zum Besipiel:

Fehlender Augenkontakt

Unverständnis von Mimik, Gestik, Körpersprache

monotoner Sprechstil

Überempflindlichkeit gegenüber Sinneswahrnehmungen. 

ritualisierte Handlungen

Stereotypen (z.B: immer mit dem gleichen Spielzeug spielen)

untypische Essgewohnheiten ()

die Person kann zurückgezogen aber genauso taktlos wirken

einseitige Spezialinteressen

taucht in seine eigen Welt ein

wenn die Person von seinem Spezialinteresse erzählt so scheint sie die (nicht vorhandene) Interesse der Zuhörer komplett zu ignorieren (little professor syndrome)

hat kein Gespür für Nähe

spricht oft zu laut oder zu leise 

fehlende oder geringe Wahrnehmung der eigenen Gefühle (auch Gefühle anderer)

......

Besonders wichtig für die Diagnose ist noch, dass die Symptome praktisch von Anfang an bestehen und es schon im Kindergarten bzw. in der Grundschule Auffälligkeiten gibt. 

Genauso können sich auch die Symptome in  der Lebensentwicklung bessern. Mit der Zeit werden Kompensationstrategien erlernt um die Schwächen auszugleichen. Im Erwachsenenalter ist Asperger oft sehr schwer zu diagnostizieren. 

Ich brauche zum Beispiel klare Ansagen wenn ich etwas falsch oder nicht gemacht habe. Wenn andere nur pikiert reagieren, fällt mir schon allein das schwer dies so wahrzunehmen. Geschweige denn, dass ich darauf reagieren kann. Ein "normal schüchterner" hat damit eher keine Probleme.

Antwort
von Andyboy24, 52

introversion heißt soviel wie schüchternheit (ein in sich gekehrter, zurückhaltender, ruhiger mensch). asperger, also das asperger-syndrom ist eine leichte form des autismus. autismus ist eine behinderung. also ist das asperger-syndrom eine leichte behinderung.

Kommentar von Unsecure ,

Das ist mir schon klar.

Meiner Meinung nach ist Asperger allerdings einfach nur diagnostiziertes introvertiert sein.

Kommentar von Revic ,

Das stimmt so nicht. Die Symptomatik von Introvertieren und Asperger-Autisten kann sich (vor allem im sozialen Bereich) in einigen Punkten überschneiden. Allerdings sind andere Bereiche wie die Motorik, dass deuten von Mimik und Gestik, stereotype Verhaltensweise usw. bei rein introvertierenten Personen nicht betroffen. Es gibt also durchaus Unterschiede.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten