Wirtschaftsinformatik oder Informatik studieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja. Das mit dem Mathe-Anteil ist immer eine Frage der Uni oder FH. Es gibt nicht DAS Studium und deshalb nicht DEN Mathe-Anteil. Hab in den letzten Jahren gemerkt, dass der Anteil an Mathe an vielen Standorten auch deutlich zurückgefahren wurde. Höchstwahrscheinlich wirst du an einer FH auch weniger Mathe vorfinden als an einer Uni. Allerdings muss das nicht so sein.

Programmieren wirst du immer und übrall lernen. Ist grundlegendes Handwerkszeug. Einen Laptop brauchst du nicht und du musst auch keinen guten PC haben. Was du an Programmieren lernst ist so easy und grundlegen, dass jedes alte Ding aus diesem Jahrtausend taugt.

Und was soll man dir an Erfahrungen schon sagen? Es ist ein tolles, zukunftsreiches Studium, wenn du da Spaß dran hast. Wenn du daran interessiert bist, was das Studium dich lehrt, dann super und wenn nicht, dann sh**. :)

Gehe auch irgendwie davon aus, dass du in Winf glücklicher werden wirst, als in einem reinen Informatikstudiengang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es da Unterschiede von Uni zu Uni. Aber ich denke, dass man schon pauschal sagen kann, dass bei Wirtschaftsinformatik der theoretische/mathematische Anteil weniger ist als bei der reinen Informatik. Das liegt einfach daran, dass Du bei Wirtschaftsinfo auch noch viel zu (Betriebs-)wirtschaft lernst und dadurch einfach weniger Zeit bleibt, um sich in der Informatik zu vertiefen.

ABER: Meine Empfehlung wäre dennoch, dass Du Informatik studierst, wenn Du das Zeug dazu hast! Denn als Informatiker sich nebenher oder später die wirtschaftlichen Grundlagen anzueignen ist wesentlich aussichtsreicher/realistischer als sich als Wi-Infler später die informatischen Details anzueignen. Und eine solide informatische Ausbildung zahlt sich meiner Erfahrung nach definitiv aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich studiere nur Diplom Informatik und bis jetzt ist Mathe das Fach, dass noch am ehesten machbar ist. Weiß nicht wie es später wird, aber der Physik-Anteil macht mir eher zu schaffen.

Programmieren muss man bei uns auf jeden Fall. Dieses Semester noch 2 Praktika dazu und nächstes Semester dann eine Vorlesung Programmierung und später dann noch Software Engineering...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von toborlazy
23.02.2016, 01:03

bist du denn an einer Fachhochschule oder an einer Uni? Denn an der Uni gibt es doch für das Studium "Wirtschaftsinformatik" meistens keine Pflicht für Praktika, oder irre ich mich?

0

Bei Wirtschaftsinformatik ist der Wirtschaftsteil höher als der Informatikteil.
eher so die Anwendung von der Informatik in Unternehmen. - angewandte Informatik.

Und wenn du nur Informatik studierst, ist es eben die reine Informatik. Nicht in Beziehung mit wirtschaft.

Du musst wissen was du besser findest, nur Informatik oder eher die Richtung Wirtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoMean
23.02.2016, 01:05

Ich studiere Informatik und Wirtschaft - hier ist der Informatikteil höher und wir bekommen nur Einblicke in die allgemeine BWL/VWL. Wir programmieren sehr viel (bis jetzt mit Java) haben das Fach Konzepte der Informatik - Lösung von Problemen, Aussagenlogik, Berechenbarkeit, Algorithmen, Graphen, Grammatiken/Sprachen Dann gibt es noch Rechnerarchitektur - wie ist ein Pc aufgebaut (alle Komponenten), wie arbeitet ein PC, Kommunikation der einzelnen Komponenten usw. Mathe haben wir nur ein Semester - Mengenlehre, Axiome, Zahlentheorie Ja das ist mal so ein Einblick, vielleicht gefällt dir das ja

0
Kommentar von GedankenGruetze
23.02.2016, 03:00

Bei Wirtschaftsinformatik ist der Wirtschaftsteil höher als der Informatikteil.
eher so die Anwendung von der Informatik in Unternehmen. - angewandte Informatik.

Würde ich nicht so unterstreichen. Auf welchen Anteil mehr wert gelegt wird, liegt meist daran, ob WinFo dem Informatik, dem Wirtschafts oder einem eigenen Fachbereich zugeordnen ist. WinFo Studiengänge, die aus dem Fachbereich Informatik kommen, sind meist in der umgekehrten Situation.

0
Kommentar von SoMean
23.02.2016, 14:05

Und wurde es aber so gesagt und gut ist.

0

Informatik ohne PC (oder Laptop) stelle ich mir vor wie Erdkunde ohne Atlas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wirtschaftsinformatik als eigenständiges Studienfach? Wüsste nicht, dass es das gibt! Wirtschaftsinformatik ist doch nur eine Fachrichtung, welche sich dann in den WPFs zeigen. Der Mathe- und Programmierteil bleibt der selbe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Galdur
04.10.2016, 14:52

Nope, ist nicht so. Es gibt tatsächlich an einigen Uni's / FH's den Studiengang "Wirtschaftsinformatik, B.A."

0

Was möchtest Du wissen?