Frage von Ninscorpion, 169

Winzige Krabbeltierchen im Haus - Blattlaus?

Expertenantwort
von antnschnobe, Community-Experte für Insekten, 116

Das ist eine Staublaus/Bücherlaus

https://www.google.de/search?q=staublaus&biw=1135&bih=586&source=lnm...

http://www.dsvonline.de/fuer-verbraucher/schaedlingsverzeichnis/schaedlinge-o-z/...

Staubläuse sind nur 1,2 bis 2,3 mm große, zarte und meist hell gefärbte
Insekten. Sie besitzen auffallend lange und dünne Antennen. Die Tiere
sind so klein, dass sie mit bloßem Auge kaum zu sehen sind. Da die Tiere
kurze Sprünge vollführen können, werden sie manchmal mit Flöhen
verwechselt. Manche Arten besitzen vollständig entwickelte Flügel, bei
anderen Arten sind die Flügel dagegen reduziert oder fehlen sogar ganz.
Charakteristisch ist, dass die Augen seitlich am dreieckig geformten
Kopf sitzen


Antwort
von matmatmat, 101
Sieht ein wenig aus wie Fruchtfliege mit sehr langen Fühlern...

Kannst Du uns ein besseres Bild hochladen? Wie groß sind die (das Foto hat keinen Größenvergleich)? Wo findest Du die (Im Terrarium, Blumentopf, Obstschale, Mülleimer, ...?). Die Flügel sind vorhanden aber schlecht zu erkennen. Sind das zwei oder 4 Flügel? Sind die Flügel so ausgefranst wie bei einer Vogelfeder?


Kommentar von Ninscorpion ,

Hatte vorhin ausführlich beschrieben, leider hats das wohl nicht hochgeladen. Größe ca. 0,5 bis 1 mm, hellgrau, gerne an Wänden, auf dem Fußboden, in der Nähe unserer Obstschale und auf Kartoffeln. Immer einzelne Tiere, nie im "Rudel". ;) Flügel sind mir allerdings bisher nicht aufgefallen.

Kommentar von Thyralion ,

Auf dem Foto sind definitv Flügel auszumachen. Es sei denn es wäre ein deformiertes hinteres Beinpaar, aber das wage ich bezweifeln. ;) 

Kommentar von matmatmat ,

Dann wären es 8 Beine und damit eine echt irre Spinne... nein, mit segmentiertem Hinterleib eher ein bizarrer Pseudoskorpion? Dann sind das vorne auch keine Fühler sondern Giftscheren...

Kommentar von Thyralion ,

Hui haben Pseudoskorpione Giftscheren? Again what learned. ;)

Kommentar von matmatmat ,

Die Beute wird mit den Pedipalpenscheren ergriffen und aus einer Giftdrüse in der Spitze des Scherenfingers wird etwas Gift injiziert. Dann wird das meist noch zappelnde Opfer zu den kleinen Cheliceren geführt und ein Loch in die Körperwand gebissen. Hierdurch wird Verdauungsflüssigkeit in die Beute gepumpt und diese anschließend ausgesaugt.

Etwas dramatisch (aber richtig) beschrieben auf Wikipedia, aber wir schweifen ab...

Kommentar von matmatmat ,

Blattläuse haben je nach Entwicklungsstadium entweder keine Flügel oder ziemlich riesige: https://de.wikipedia.org/wiki/Blattl%C3%A4use Das sieht für mich nicht nach einer Blattlaus aus.

Für Trauermücken aka "Selbstmordfliege" sind sie nicht dunkel genug? https://de.wikipedia.org/wiki/Trauerm%C3%BCcken

Wenn die Flügel - ich kanns leider auf dem Foto nicht erkennen - ausgefranst wären (siehe Bilder), dann wären es Fransenflügler: https://de.wikipedia.org/wiki/Fransenflügler

Alle drei können in der Wohnung vorkommen...

Kommentar von Ninscorpion ,

Ach das sind Flügel - ich dachte tatsächlich, dass das Beinchen sind... 0:) Trauermücken haben wir immer mal wieder, weil mein Mann im Gießen ziemlich unbegabt ist. Das sind keine. Und für Fransenflügler sind meine Untermieter zu rund und plump. *kopfkratz*

Kommentar von matmatmat ,

Bodenläuse haben auch große Flügel, Staubläuse gar keine oder auch große Flügel, ...

Wenn Du sie als "plump" beschreibst vielleicht doch eine Fruchtfliege, Taufliege, Essigfliege? Da gibt es neben den üblichen die man von der Banane kennt noch ein par seltenere Arten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Taufliegen

Kommentar von matmatmat ,

Mich verwirrt halt immer noch das die so kleine Flügel haben. Sehen die alle so aus?

Kommentar von Thyralion ,

Rosenblattlaus?! Keine Flügel aber auf dem Hinterleib ein paariger Auswuchs. Auch Körperform wäre stimmig.

Kommentar von matmatmat ,

Das ist eben sehr schlecht zu erkennen auf dem Bild. Viele Läuse haben hinten Auswüchse um Wehrflüssigkeit abzugeben und die langen Fühler und die runde Form würde passen....

Kommentar von Thyralion ,

Letztlich wird nur ein besseres Bild helfen. Da es nicht 100%ig erkennbar ist, ob es Auswüchse, oder Flügel sind. Wobei auch das nicht viel weiter hilft, da viele Lausarten, sowohl "beflügelt" sind als auch nicht.

Kommentar von matmatmat ,

Wenn jemand passende Primer hat können wir eine Laus(?) aufkochen und die Art mit PCR+Sequenzierung bestimmen ;)

Was auf jeden Fall gegen (fast) alle Insekten hilft: Nikotin. Wenn Du die Tierchen loswerden willst mal mit Tabaksud gießen. Wenn Sie Frucht mögen: Falle aufstellen. Bei uns funktioniert Multisaft-Rotwein mit einem Tropfen Essigessenz (und nicht zu vergessen Spüli/Seife damit die Oberflächenspannung weg ist) gegen fast alles. Ich vermute ich mache damit sogar die Wohnung nebenan fliegenfrei so lecker ist das...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community