Frage von kevinderzweite, 56

Wie viele Stunden Handy pro Tag könnt ihr Jugendlichen empfehlen?

Wieviele Stunden Handy pro Tag könnt ihr Jugendlichen (15 bis 16) empfehlen? Ich meine wieviel sollten es maximal am Tag sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PadiPadi, 21

Hey. Ich bin selbst "Jugendlich" (14 Jahre). An alle Erwachsenen Leute, die meinen das Handy diene doch nur dazu in Notfällen erreichbar zu sein: Das stimmt nicht. Die Welt verändert sich. Ständige Entwicklung. Fortschritte. Und so weiter. Viele Menschen kommen damit nicht klar, dabei ist es eigentlich ziemlich logisch und offensichtlich, denn da wir von einer Unendlichkeit umgeben sind, bzw. das die Basis unserer Existenz ist, ist es unmöglich, dass ein Zustand sich nicht verändert.
Naja egal, ich schweife vom Thema ab. Die Nutzung von Technik hat sich verändert. Mittlerweile ist eine zweite Welt entstanden. Eine digitale Welt. Viele sind in diese Welt hineingeboren. Die "ältere Generation" allerdings noch nicht, weshalb einige damit nicht besonders gut klar kommen.
Handys, Computer, Laptops, das Internet usw. haben für die neue Generation eine völlig andere Bedeutung. Das ist aber nichts schlimmes. So hat sich die Gesellschaft nunmal weiter entwickelt. Eine digitale-zweite Welt, die unseren Planeten umgibt und teilweise beherrscht. Das mag für einige ziemlich unvorstellbar und krank klingen, aber ihr könnt euch doch sicherlich auch noch daran erinnern, wie ihr euch als Teenager darüber aufgeregt habt, über was sich eure Eltern und Großeltern alles aufregen. Und so ist es jetzt auch. Nur das ihr jetzt die "Alten", "Unwissenden" und "Überforderten" seit. Das heißt keines Wegs, dass das bei jedem so ist: Ich kenne auch einige, die diese Veränderung, bzw. Entwicklung interessiert akzeptiert haben und sich auch damit auseinandergesetzt haben. Die darin  Vorteile sehen und diese auch zu nutzen wissen. Die damit umgehen können. (Ich möchte damit nicht ausdrücken, dass einer der beiden Fälle hier verstärkt vertreten ist, o.ä. , denn ich habe mir noch gar nicht alle Antworten durchgelesen)
Und mit der Veränderung und Entwicklung der Gesellschaft verändert und passt sich auch die menschliche Biologie an. Ziemlich interessanter aber praktischer Vorgang der Natur. Meine Augen werden schon besser mit dem Licht der Bildschirme klar kommen als die meiner Mutter. Mein Gehirn kann gleichzeitig eine Nachricht tippen (bzw. meine Finger) während ich noch den Chat lese und das ohne auf die Tastatur zu gucken. Der Knochenbau der Daumen wird sich verändern. Die Art wie das Gehirn arbeitet und Informationen aufnimmt.
Es gibt keine optimale Nutzungszeit. Jeder darf selbst entscheiden wie lange und auf welche Art und Weise er diese parallel Welt nutzt. Alles hat seine Gründe und das Argument, man solle doch die Realität nicht vergessen, macht für mich überhaupt keinen Sinn, da eine Realität ohnehin nicht existiert. Man ist selbst in der Lage zu merken, wann man eventuell zu viel Zeit damit verbringt. Und man schafft es auch alleine diese Zeit wieder zu verringern, wenn man den Sinn dahinter gefunden hat. Es gibt keine optimale Stundenanzahl auch wenn das der Mensch immer so gerne hat. Zahlen an denen er sich orientieren kann. Regeln nach denen er lebt. Moralen an die er glaubt. Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss. Nehmt niemandem das Handy weg. Schaltet nicht das Wlan aus. Akzeptiert die Entwicklung. Ihr müsst sie nicht verstehen oder gut finden, aber ihr dürft sie nicht den Menschen verbieten, für die diese parallel Welt ein großer Teil der Realität im Bereich der Menschlichkeit geworden ist.
Also: Es gibt keine Vorgaben. Und es sollte auch keine geben.

Antwort
von Nikita1839, 24

Kommt drauf an, welchen Nutzen er davon trägt. Ich arbeite mit meinem Handy in der Schule, man kann mir zB schlecht ein Zeitlimit setzen.
Genauso wie es für mich sonst nur dazu gedacht ist, mit meinem Freund zu kommunizieren, da es eine Fernbeziehung ist und ich gerne immer Bescheid weis, ob er denn doch nicht von 70m runtergefallen ist...

Wenn man da nur Spiele spielt, kann man bestimmt, wie beim PC auch, ein Limit einstellen. Allerdings würde ich das an den Teenager anpassen. Jemand, der nur zu hause rumsitzt hat eher ein Limit nötig, als jemand, der nebenbei einen Job hat oder viel Sport macht und somit genug Abwechslung hat und ohnehin weniger am Handy ist.

Antwort
von ManuTheMaiar, 8

Da gibt es keine Grenze das Handy nutzt man wenn man es braucht entweder um Musik zu hören oder um mit anderen zu kommunizieren das ist mal mehr und mal weniger

Antwort
von Volkerfant, 11

Ein Handy sollte dazu dienen, in dringlichen Fällen erreichbar zu sein, oder nicht?

Das kann ja nicht stundenweise der Fall sein, wenn überhaupt nur 1 x am Tag für 5 MIn.

Antwort
von ab12cd34ef, 21

Kommt darauf an wofür man es nutzt

Antwort
von asiawok, 9

2 bis 4 Stunden maximal

Antwort
von Imnobodyy, 20

Also ich bin praktisch den ganzen tag am zocken handy oder laptop egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community