Wieso sind muslimische Karten gesüdet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ungefähr Richtung Südosten liegt die Kaaba. Das symbolische Haus Gottes im Islam. In diese Richtung wird auch gebetet. 5 Mal am Tag Pflichtgebete und mehrere Wahlgebete. Man nennt die Richtung bzw. das Haus selbst auch Qiblah. Ich denke auf Deutsch wird das Kibla ausgesprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nur bei muslimischen Karten so, auch in chinesischen und alt-aegyptischen. Und nicht nur muslimische, sondern auch alte byzantinische Karten waren eine Zeit lang nach Osten ausgerichtet.

Es gibt keinen zwingenden Grund, den Norden oben darzustellen, aber verstaendlicherweise wollten Europaer ganz oben auf der Karte sein, und deshalb hat sich die Konvention durchgesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malotte710
24.09.2016, 11:26

Beantwortet nicht meine Frage wieso undere Karte nach SÜDEN ausgerichtet ist

0

Musste erstmal drüber meditieren um zu verstehen was 'gesüdet' heisst. Vermutlich heisst das, die Karte ist nach Süden ausgerichtet. Also oben Süden, unten Norden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Einnorden

hilft dir dieser Link weiter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Übrigens sind auch viele christliche Karten "gesüdet" , d.h. auf Rom ausgerichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?