Wieso lese ich die Breitengrade im Atlas falsch ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hab seinerzeit auch mal in Geographie daneben gelegen, aber kannst es ja auch überprüfen: Der nullte Längengrad ist der der durch Greenwich geht, links müssten dann die Längengrade westlicher Länge liegen, rechts die Längengrade in östlicher Länge, der Äquator teilt die Erde in Nord und Südhalbkugel (in der Mitte), er ist der nullte Breitengrad; Breitengrade vom Äquator aus in Richtung Norden weisen dann Breitengrade nördlicher Breite auf und in Richtung Süden (z.B. Argentinien) Breitengrade südlicher Breite

(vergleiche das nochmal bei wikipedia oder schau auf einen Globus oder Atlas)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Längengrade gehen von Greenwich aus, da hast du recht.

Die Breitengrade aber vom Äquator!

Viel Erfolg morgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dobrevs
19.11.2015, 21:51

ach so habs dann verwechselt :D 

0

Weil Du weiter unten schreibst dass Du's verwechselt hast: meine Eselsbrücke ist die mit den gemäßigten/nördlichen/südlichen usw. Breiten. Man spricht ja nicht von gemäßigten Längen.

Mit den Breiten werden also Klimazonen bezeichnet, die sich typischerweise ungefähr in gleicher Entfernung zu den Polen befinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Meridiane (Längengrade) werden von Greenwich aus gezählt, nicht die Breitengrade. Deren nullter ist der Äquator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?